Sonntag, 19. September 2010

Dies und Das und Dinge, die eigentlich nicht auf den Wochenmarkt passten

Auf dem Wochenmarkt befanden sich heute einige kleine Stände, die so gar nicht zu Obst, Gemüse, oder Eiern passen wollten. Zuerst stolperte ich im wahrsten Sinne des Wortes über diese am Boden liegenden Besen, Bürsten, Pinsel. Ein paar Jugendliche wollten diese Dinge an den Mann oder die Frau bringen.
Dieser Tisch sagte mir dann schon mehr zu. Kleine Keramiken aus eigener Herstellung. Handgemachte Seifen und Teelichter luden zum Kauf ein.        

Auf dem Rückweg kam ich an dieser alten Weinpresse vorbei, die man aus der Nähe anschauen durfte. Alt und Jung zeigten sich interessiert. Und dann sah ich auch noch diesen umfunktionierten alten Mülleimer.

Kommentare :

  1. Oh wie schön Irmili ...Du warst bestimmt auf so einer Art "Krammarkt" oder? Da währe ich gerne mitgekommen!
    Einen lieben lieben
    Gute-Nacht-Gruss
    Dein
    Kroeti:-)

    AntwortenLöschen
  2. Treu wie Gold - Irmili und
    Kroeti - ist unbezahlbar.
    Mit Geld kann man doch nicht
    ALLES kaufen, nur viel.

    Durch euch ist meine kleine
    Welt wieder in Ordnung.

    Dankbare Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. ein Krammarkt..das ist es wohl gewesen..
    schöne Sachen und tolles Wetter hattest du Irmi..neidisch guck....
    hier nur REGEN..

    LG vom katerchen der einen netten Sonntag wünscht

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns auf dem Wochenmarkt stehen auch einige Stände mit solcher Ramschware. Aber ich glaube, das ist alles streng reglementiert, zuviele können das nie werden.
    Trotzdem: So richtig hingehören, tun die da nicht.
    Schönen Sonntag und herzliche Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Irmi,
    das sieht ja alles sehr hübsch aus.
    Besonders die Idee mit der Mülltonne gefällt mir ;O)
    Bei uns in der Nähe ist heute Flohmarkt - vielleicht mach ich mal einen Abstecher.
    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Boah kuhl! Fast wie auf'm Sperrmüll :>

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    das ist ja fast wie Mittelalterlicher- oder Topfmarkt! Schade, bei uns in der Stadt gab es früher einen Topfmarkt, da konnte man alles das kaufen, was es sonst hier nicht so gibt, Emaille, schönes Steinzeug, Bürsten, Besen, auch Körbe ... nun hat man ihn wegrationalisiert ... und ich suche so etwas anderswo, möglichst nicht zu weit weg von uns.
    Ich mag solche überraschenden Stände - eben weil man die da sonst nicht erwartet ...

    Lieber Sonntagsgruß
    Sara
    - hier ist es auch ziemlich kalt! -

    AntwortenLöschen
  8. wenn markt ist, laufe ich auch gerne darüber, den duft bekommt man sonst nirgends :-)
    schöne fotos, nur der mülleimer ist etwas "befremdlich"... grins...
    schönen sonntag liebe irmi!

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde diese Vielfalt schön. Bei uns begnügt sich der Markt mit gerade mal 5 Ständen, da wäre Abwechslung nicht übel...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es schön, wenn es nicht nur Lebensmittel auf dem Markt gibt. An dem Stand mit den Seifen und der Keramik wäre ich sicher nicht so ohne weiteres vorbei gekommen :)

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir,

    liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe solche Dinge. Die Tonne ist wirklich klasse. Ich finde man muss nicht immer alles wegschmeißen, was man nicht mehr benötigt. Man sieht ja was man daraus alles machen kann. Und das es auf einen Wochenmarkt mal etwas anderes außer Eier, Fisch, Brot, Und Fleisch gibt ist natürlich noch besser. Macht den ganzen Markt doch viel interessanter und attraktiver. Dir aber noch einen schönen Sonntag.

    LG brunos

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe solche Märkte es auch noch andere Dinge gibt! An dem Stand mit den Schälchen und der Seife hätte ich mich bestimmt auch länger aufgehalten!

    Danke für das Mülltonnenfoto! Wir haben nocb zwei so alte Tonnen im Garten stehen - die werden nun umfunktioniert! Wahnsinn!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich,

    LG Summer

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi, herzliche Sonntagsgrüße.
    So einen Markt habe ich schon lange nicht mehr besucht.
    Bei mir hier in der zu Fuß-Laufgegend im Wohngebiet gibt es nur einen Fleischer-Verkaufswagen, oder den Pferdefleischer-Verkaufswagen und manchmal Hausschuhe und ansonsten die Anziehsachen von den Vietnamesen.
    Ich bin nur Weihnachten auf dem Weihnachtsmarkt, um mir die vielfältigsten Verkaufsstände anzuschauen und da ist es mir schon immer unheimlich, weil man auf Taschendiebe achten muß. Ich habe mein Geld dann in der Mantelinnentasche und den Fahrausweis auch.
    Ich würde liebend gern Frischgemüse in Westberlin-Neuköln, beim Türken einkaufen, aber dazu brauche ich 3/4 Std Fahrzeit hin und wieder so lange zurück. Mit dem Auto in die Innenstadt macht keine Laune, wegen Parkplatz.
    Ich wünsche Dir noch einen angenehmen Sonntag und sage tschüssi, winke, winke, Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi. Genau deswegen fahren wir Samstags auch immer zum Markt. Jedesmal gibts was neues Originelles zum schauen. Nicht unbedingt zum kaufen, grins. LG Inge

    AntwortenLöschen
  15. Die Bürsten und Besen etc. sind - wenn aus Naturmaterialien und handgemacht - aber auch immer sehr sehenswert. Der bepflanzte Mülleimer ist ein echter Hingucker!
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Markt ist bei uns immer Mittwochs und Samstag, dann gibt es noch den Krammarkt, der findet am Dienstag statt.
    Vielleicht warst Du da.

    Einen sonneigen Sonntag wünsche ich dir und liebe Grüße

    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi, auf solchen Märkten gibt es doch immer viel zu entdecken und ich liebe diese Vielfalt und wenn für jeden etwas dabei ist. Natürlich interessiert mich nicht alles. Die Weinpresse ist ja hochinteressant, die hätte ich mir gerne näher angeschaut und die Mülltonne.....ist ja eine witzige Idee ;-)
    Lieben Gruss SImone

    AntwortenLöschen
  18. Ich liiiiiebe Kruschtmärkte, die sin einfach genial :-)
    Hömma, ich komm Dich ma besuchen, ja? Weil datt klingt allet hochinteressant, watt et bei Dir so geben tut.

    AntwortenLöschen
  19. Immerhin haben die Jugendlichen den offiziellen Markt genutzt. Ob sie wohl Standgebühr bezahlen mussten?

    Die alte Weinpresse sieht ja toll aus.

    Ein schöner Bummel über euren Markt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.