Freitag, 3. September 2010

Das hat mich schon interessiert..

Heute habe ich bei meiner Hausärztin folgende Mitteilungen bzw. Erläuterungen gelesen:
Woher kommt das Wort Event?
Seit den letzten Jahrzehnten häufen sich die "Events" in Deutschland. Nach der deutschen Bezeichnung "Veranstaltung" muß man immer häufiger auf den Plakaten von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft suchen.
Das Wort wurde aus dem Englischen entlehnt und geht zurück auf den lateinischen Ausdruck "eventus"
(deutsch: Ereignis, Ausdruck, Folge) nachgeschaut im "Duden"

Schokolade ist gut für das Herz:
Das ist doch mal eine gute Mitteilung. Lt. dpa ist regelmäßiger aber mäßiger Genuss von Schokolade nicht schädlich, sondern vermindert vielmehr das Risiko von Herzversagen. Das ergab eine Langzeitstudie mit knapp 32 000 älteren Schwedinnen. Demnach haben Frauen, die ein oder zwei Portionen hochwertiger, dunkler Schokolade pro Woche genießen, ein um 32% vermindertes Risiko des Herzversagens. Unter einer Portion verstehen die Wissenschaftler 19 bis 30 Gramm.

Sperbergeier auf Burg Guttenberg
Hier ganz in meiner Nähe befindet sich die Burg Guttenberg, Deutschlands erste Greifvogelwarte. Nach erfolgreichen Züchtungen und Auswilderungen hat die Burg Guttenberg zwei im April geschlüpfte Sperbergeier hinzubekommen. Diese beginnen mit dem Training und waren in den vergangen Wochen zum ersten Mal auf der Flugwiese
zu bewundern.

Wann wurde Jesus geboren?
Stimmen die Daten überhaupt? "Wahrscheinlich nicht" sagen renommierte Bibelforscher. Vermutet wird, daß Jesus nicht am 25. Dezember, also am Weihnachtstag, das Licht der Welt erblickte. Diese Datierung wird erst seit dem 4. Jahrhundert überliefert. Davor feierten Christen auch schon andere Tage als Geburtstag des Herrn. Übrigens soll sein Geburtsort auch garnicht Bethlehem sein, sondern Nazareth. Doch wie dem auch sei, genaue Auskunft könnten wohl nur die damals Beteiligten geben.
(auch nachzulesen in: "Wer pumpt die Luft in die Paprika" erschienen im rororo-Verlag)

Kommentare :

  1. Ich glaube, mit der Menge Schokolade komme ich nicht aus.... LG Inge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    nur zu deinen letzten Informationen
    weiß ich etwas.

    Über den Geburtsort Jesu streitet
    man noch in der Wissenschaft.
    Kein Zweifel jedoch besteht bei
    Tag und Jahr der Geburt Jesu.
    Es war nicht der 25. Dezember,
    und 4.Jahrhundert gilt in der
    Bibelwissenschaft auch als gesichertes Datum.

    Für jeden theologisch Interessierten:
    Es gibt nur wenige historische
    Belege über Jesus.

    Ganz sicher ist:
    Jesus wurde geboren,
    hat etwa 30 Jahre gewirkt,
    wurde gekreuzigt.

    Das ist der historische Jesus,
    Jesus als Mensch.
    Jesus als Gottessohn,
    das ist der geglaubte Christus.

    Einen geruhsamen Freitagabend
    wünschen dir
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Infos sind das. Von der Sache um Herrn Jesus habe ich schon mal gehört, die Kommentierung dazu ist schlüssig und leuchtet mir ein.
    Eine ähnliche Warte gibt es hier in der Nähe, im Teutoburger Wald, eine Adlerwarte...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,
    also da muss ich doch ganz ehrlich sagen:
    viiiiel zu wenig Schokolade für die Waldfee ;0)
    Interessante Berichte hast Du für uns.
    den rororo Verlag kenne ich noch garnicht.
    Und die Geschichte um Jesus,...tja, da hört man verdammt viel und weiss nicht mehr was man glauben soll.
    Einen gemütlichen Freitag wünsch ich Dir.
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, es geht doch nichts über immer neue englische Begriffe in unserer Sprache. Was liegt mir da gerade auf der Zunge? "Deutschland schafft sich selbst ab" - wer hat das bloß gesagt?
    Zur Schokolade kann ich nur sagen: kleine Mengen gehn bei mir leider nicht. Wenn ich erst anfange, dann hör ich selten rechtzeitig auf.
    Was war noch - ach ja - Jesus. Ich schätze, kein Mensch weiß, wann er wirklich geboren wurde. Die Kirche hat Weihnachten nur benutzt - wie viele andere Daten heidnischer Feste ebenfalls - um beispielsweise dem Fest zur Geburt des römischen Sonnengottes Sol ein christliches Mäntelchen über zu stülpen.
    Zu den Geiern fällt mr ein, dass bei uns im Taunus neuerdings freifliegende Gänsegeier gesichtet wurden. Allmählich holt uns die Wildnis wieder ein, habe ich so den Eindruck. Sie passt sich uns einfach an.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. 19 bis 30 Gramm Schoki ist schon knapp bemessen! Aber man soll ja nich alles auf die Goldwaage legen, das ändert sich sowieso wöchentlich ;) Ein schönes Wochenende wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
  7. Jaaaaa, endlich Schokolade ohne schlechtes Gewissen genießen ;o) Allerdings könnte das Portiönchen doch ein wenig größer sein.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  8. ...bin bei der Schokoladengeschichte hängen geblieben. Wollte mich schon freuen und mir die positiven Auswirkungen merken, aber die Menge!?! Liebe Irmi, das reicht leider nicht, dann biege ich mir das mal so zurecht, daß bei 5x 30g pro Woche, daß Herzrisiko um 80% geringer ist. Ok, das paßt dann wieder. Wünsche dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmai
    so viel interessantes hast Du da eingestellt...Schokolande fang ich gleich gar nicht an...ich ess sonst die ganze Tafel.
    Jesus, das ist auch interessant. Da hat Robert so seine Meinung:"Ich weiss schon, dass es Jesus gegeben hat. Aber der ist nicht der Bestimmer, weil er schon huntertfünf Jahre alt ist..." Dieser Satz von ihm kam an einem Sonntag, als Susanne mininstriert hat und ich nicht mitgehen konnte, weil Robert ab dem Aufstehen "gesponnen" hat. Papa war arbeiten, also blieb ich daheim. Und wie ich dann sagte, dass wird den Jesus aber nicht freun, dass er so spinnt und wir nicht in die Kirche können, da kam der Satz.
    Ich freu mich so über Deine Kommentare bei mir.
    Liebe Grüße und schlaf gut
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebes Irmili ...ja ...das mit Jesus mag stimmen, also die Geschichte um seinen eigentlichen Geburtstag, so etwas habe ich auch schoneinmal gehört. Man benennt ihn ja auch als " Jesus von Nazareth" aber Betlehem war vieleicht ein Vorort der zum "Kreis" Nazareth gehörte? Ich weiss das leider gar nicht so genau, aber wichtig ist das nun auch nicht wo er geboren ist ...hauptsache DAS er geboren wurde ....aber auch das mag jeder für sich selber sehen und glauben.
    Liebsten Gute-Nacht-Gruss
    dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  11. liebe irmi,
    ich hatte großes nachholbedarf, lese und kommentiere schon seit stunden.
    auch bei dir ist es wie immer interessant. aber meine 5sterne bekommt dass mit der schokolade. jetzt weiß ich, dass ich schon immer recht hatte und werde 104 jahre alt!
    bei meinem schokoladenkonsum ist das das mindeste!!!
    sei gedrückt und gegrüßt!
    ela

    AntwortenLöschen
  12. Hi Irmi,

    ich benutze gern den Ausruck Event, und wenn er vom lateinischen eventus kommt, das mir noch besser gefällt, eigentlich nun viel lieber ;).

    Liebe Wochenendgrüsse Kalle

    AntwortenLöschen
  13. huhu liebe Irmi,

    das ist ja interessant - entspricht in etwa der Menge Schokolade, die ich täglich esse (bin nicht so "süß", aber von Chips muß ich mich fernhalten *g*)

    Die Burg Guttenberg kenn ich auch! da waren wir sogar schon mit der Schule damals ..lang lang ist's her ..

    Event - ich wußte nur, dass es aus dem Englischen kommt ..lateinisch ist mir nicht so geläufig.

    und wieder viel dazugelernt, dankeschön :)

    Liebe Grüsse an dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  14. 30 gramm schokolade sind aber mickrig :-( bei mir werdens schnell mal so 100... :-(

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.