Mittwoch, 6. Oktober 2010

Buchdruckermarkt 4. Teil

An diesem Stand verweilte ich einige Zeit und ließ mich über die Wappenkunde und Ahnenforschung aufklären. Ich dachte, schon einiges in Bezug auf Ahnenforschung zu wissen - aber ich wurde doch eines Besseren belehrt.

Und dann kam ich an den Stand, der mich am meisten interessierte - die Restaurierung alter Bücher.
Ich war beeindruckt von der Hingabe und Liebe zu den alten Werken, mit der der Künstler zu Werke ging.
Die unten abgebildeten Werkzeuge und Dinge benötigt er dafür. Die im Vordergrund liegende alte Bibel aus dem Ende des 17, Anfang des 18.Jhrt. wird etwa 4.000 Euro kosten. Sie ist in Familienbesitz.
So - jetzt ist Schluß mit der Buchdruckerei. Erfreuen ir uns weiter an unseren Büchern. Und meine alten Bücher werde ich jetzt doppelt schätzen.

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,

    glaube, dort hätte ich Stunden verbringen können! so faszinierend, diese alten Bücher ..lauter kostbare Schätze.

    Ich arbeite ja u.a. in dem Sektor .. (F.forschung ..) daher interessiert mich das umso mehr :)

    Danke für die tollen Berichte und ganz liebe sonnige Grüsse an dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Ende deiner Buchdruckerserie, Irmi! Buchrestaurierung find ich auch hochinteressant; wir haben auch noch so eine alte Bibel hier liegen, und einige alte Bücher meiner Urgroßeltern - sehr morsch alle und mit Vorsicht zu behandeln. Allerdings sträubt sich in mir alles dagegen diese Bücher restaurieren zu lassen; sie wären nicht mehr das, was sie jetzt sind.

    Lieben Gru0, Summer

    AntwortenLöschen
  3. *kicher* Ich wollte früher auch Restauratorin werden! Hab' sogar ein paar Semster Kunstgeschichte studiert :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,

    schön, dass du schon wieder Neues
    eingestellt hast.
    Wir sind alle mit dir begeistert davon.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Sündenpfuhl!!!
    Ich möchte auch wiedereinmal herzlich "Hallo" sagen. Bei uns gibt es Dank des Föhns auch wunderbare goldene Herbsttage.
    Ich selbst bin nach wie vor nur Gast-PC-Benutzerin, weil mein Acer-Baby von Tschechien noch nicht zurückgekehrt ist und eine Neuanschaffung erst in Wien überlegt wird.

    Liebe Grüsse aus unserem Herrenzimmer :-))

    AntwortenLöschen
  6. Es ist schon enorm, das eine alte Bibel so einen Wert haben kann. Aber ich denke, demjenigen, dem sie gehört, ist sie noch viel wertvoller. Das ist ein wahrer Schatz. LG Inge

    AntwortenLöschen
  7. Ich schließe mich Ocean an. Da hätte ich sicher auch Stunden verbringen können, das muss höchst interessant gewesen sein. Danke für die tollen Bilder und Informationen.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irmi,
    die Restaurierung von alten Büchern ist eine richtige Kunst. Und ich bin mr sicher, daß eien große Leidenschaft für Bücher eine gute Voraussetzung ist.

    "Das Buch ist wie eine Rose, beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz."
    (aus Persien)

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  9. Ich hätte es da noch lange ausgehalten. Alte Bücher haben einen besonderen Charme.
    Danke für die ganzen interessanten Informationen.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  10. hallo Irmi,
    herzlichen Dank für Deinen Besuch im Geheimen Garten, ich freu' mich...
    Deine Führung durch den Buchdruckermarkt ist sehr beeindruckend, danke sehr für Deine tollen Informationen und Fotos!

    liebe Grüße zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Irmi
    Es hat Spass gemacht, mit Dir über diese Ausstellung zu wandern ...
    Alte mechanische Maschinen haben ihre eigene Faszination, die Du wunderbar in Deinen Bildern wieder gegeben hast ~
    Danke für's mitnehmen :-)
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.