Sonntag, 7. November 2010

Das Ei des Kolumbus

Es ist eine Redensart. Bei Wikipedia wird sie so erklärt:

Die Herkunft der Redensart soll auf einer Anekdote beruhen, die etwa so erzählt wird:
Christoph Kolumbus wird nach seiner Rückkehr aus Amerika während eines Essens bei Kardinal Mendoza im Jahr 1493 vorgehalten, es sei ein Leichtes gewesen, die „Neue Welt“ zu entdecken, es hätte dies schließlich auch jeder andere vollführen können. Daraufhin verlangt Kolumbus von den anwesenden Personen, ein gekochtes Ei auf der Spitze aufzustellen. Es werden viele Versuche unternommen, aber niemand schafft es, diese Aufgabe zu erfüllen. Man ist schließlich davon überzeugt, dass es sich hierbei um eine unlösbare Aufgabe handelt, und Kolumbus wird darum gebeten, es selbst zu versuchen. Dieser schlägt sein Ei mit der Spitze auf den Tisch, so dass sie leicht eingedrückt wird und das Ei stehen bleibt. Als die Anwesenden protestieren, dass sie das auch gekonnt hätten, antwortete Kolumbus: „Der Unterschied ist, meine Herren, dass Sie es hätten tun können, ich hingegen habe es getan!“    
Aber mir gefällt die Auslegung von Heinz Erhardt viel besser:
Als Kolumbus von seiner Amerikafahrt
nach Spanien heimkam mit Gold und mit Bart
und, hochgeehrt und umjubelt, schritt
durch die Hauptstadt des Landes, nämlich Madrid,
entdeckte er plötzlich da drüben rechts
eine hübsche Person femininen Geschlechts.
Bei ihrem Anblick - was war schon dabei -
entschlüpfte ihm was und zwar das Wort"ei"...

Seitdem sind die Forscher sich darüber klar,
daß das das"Ei" des Kolumbus war!

Da sehr vielen die erste Version besser gefällt, möchte ich noch eine Ergänzung hinzufügen:

In Südamerika ist eine Version verbreitet, nach der Kolumbus das Ei nicht eingedrückt, sondern in aufgehäuftes Salz gestellt hat.

Leuchtet doch ein, oder?

Kommentare :

  1. hihi Irmili ich finde beide Erkährungen dazu einfach genial!
    aso ja .....und
    GUTEN MOOOOORGEN:-))))))
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  2. Den Heinz Erhardt magst du, nicht wahr? Ich auch, und wie! :)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    da nehme ich stark an, dass sich die meisten für die zweite Version entscheiden.
    Viele Sachen im Leben kann man nicht mehr reonstruieren.

    Einen frohen Sonntag und herzliche
    Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. @Elisabeth ...mir hat die erste Ausführung besser gefallen;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde auch die erste Ausführung am besten. Genauso ist es doch im Leben! Viele sind neidisch auf den Ruhm anderer und denken: "Mist, wäre ich bloß früher am Start gewesen."
    So ist es nun mal. Den letzten beißen die Hunde;-)

    Viele liebe Sonntagsgrüße von Inken

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi, mir gefällt die erste Version besser, wo bei die zweite eben typisch Heinz Erhardt ist. Aber die erste passt besser zum Leben. LIebe Grüsse, Simone

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    mit solchen Anekdoten fange ich den Tag gerne an.

    Hab einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irmi

    das ist hier immer ein bisschen wie "Sendung mit der Maus" für Erwachsene-schön das ;-)

    Lg Soukeka

    AntwortenLöschen
  9. Klasse, liebe Irmi, das paßt ja total gut zu meinem Tigerklick! *staun* ;-)))

    Dann danke ich mal für diese reiche, gut angerichtete Mahlzeit und wünsche Dir noch einen gemüsig und obstig verleckerten Sonntag!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. Ei , ei , ei, da bin ich doch glatt eine Zeile zu hoch gerutscht. Sorry. Berichtigung folgt!
    Schusseltiger, paß doch besser auf, menno!

    Und hier ist Dir auch wieder ein toller Post gelungen, wie gewohnt! Ich mag Heinz Erhardt auch sehr gerne.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  11. Die südamerikanische Version ist unter uns Seefahrern die schlüssigste...

    Servus und Ahoi
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  12. Die Geschichte mit dem Ei und dem Salz hat uns damals schon unsere Grundschullehrerin erzählt und mich hat sie so beeindruckt, dass ich sie nie vergessen habe. Ist schon toll.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Irmi,
    Man(n) muss sich nur zu helfen wissen!
    Was nicht verboten ist, ist eben erlaubt.
    Wie immer vielen Dank an unser Lexikon Irmi!
    Hab einen schönen Sonntag
    Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,
    wieder eine tolle Geschichte,die erste gefällt mir am besten.
    Ich wünsche einen schönen Sonntag
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,

    ich mag natürlich die von Erhardt auch am besten. Da fällt mir ein Song von Bruce Low ein. Seine "Erzählung von Noah" gefällt mir auch am besten:

    http://www.youtube.com/watch?v=-kPF3qDar30

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag,
    mit lieben Grüßen, Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Wenn das Ei wüßte, welche Geschichten es von ihm gibt, ob es dann endlich Seine bekannt geben würde ?? Da hast du wieder ein herrliches Thema gefunden. LG Inge

    AntwortenLöschen
  17. Ich mach datt immer mit dem Ei un begeistere die Massen, hehe - viele kennen das noch nicht. Allerdings ernte ich denne nich die Lorbeeren, sondern kläre natürlich auf.
    Aber den Heinz Erhardt, den liebe ich schon seit ich ein kleines Mädchen war *strahl*...

    AntwortenLöschen
  18. Ei,ei,ei, das ist mal wieder eine interessante Geschichte *g*
    Das ist hier alles sehr informativ.
    Ich wüünsche dir einen schönen Sonntag, hier traut sich die Sonne.

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  19. Bis Ostern ist noch bissl Zeit. Weihnachten steht vor der Tür. Ei,ei,ei

    Schönen Sonntag
    Heike

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    leider komme ich nicht immer zum kommentieren. Aber ich liebe Deine Post, sie sind so informativ, aber auch sehr unterhaltsam. Ich fühle mich bei Dir auf Deinem Blog richtig wohl und das möchte ich Dir auch mal sagen. Dir noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  21. Jepp, leuchtet ein, irgendwie :)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi, ich werde Dich jetzt auch verlinken (Vorschau, sidebar) und denke mal ;-), es ist Dir recht. Ansonsten gib einfach Laut.
    Infogruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  23. So oder so oder so, mir ist alles Recht, lach.
    Jedenfalls war es irgendwas mit dem Ei.
    Was du immer alles findest, ist schon erstaunlich.

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi, herzliche Abendgrüße.
    Erst Obst und Gemüse und nun das Ei, immer gesund und munter mit den Erklärungen von Dir.
    Ich habe als 12- jährige ein Buch von meinen Eltern geschenkt bekommen, das heißt; "Tausendmal warum", da stehen auch Fragen und Antworten drin. Zum Beispiel auch; Wie kommen die Löcher in den Käse?oder;Warum sind sieben Sachen übereinander angezogen wärmer als eine dicke Jacke? Deine Artikel erinnern mich sehr stark an das Buch. Ich finde es toll, wie Du uns Dinge erklärst.
    Ich hatte mich nicht auf den "Aufpasser"-jungen Mann verlassen.
    Wir waren und sind auch nicht ängstlich. Mein Sohn war da 15 Jahre alt.
    Heutzutage kann man sowas nicht mehr machen.
    Hab einen gemütlichen Sonntagabend, tschüssi, Brigitte

    AntwortenLöschen
  25. Guten Abend, liebe Irmi :)

    das sind zwei durchaus einleuchtende Erklärungen - wobei Heinz Erhardt einfach netter ist, find ich *ggg* - aber die erste Erklärung erscheint realistischer ..aber wer weiß :))

    Einfach toll, was du uns hier immer berichtest!

    Liebe Abendgrüße an dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  26. Wie auch immer, liebe Irmi, für mich gehts um das "hätte - könnte" - er hat es getan, die anderen schafften es jedoch nicht. Die Frage ist nur "Wie" ... und das in Bezug auf die Entdeckung von Amerika. Reden kann man eben viel - wenn der Tag lang ist - auch so eine Redensart ...

    Ein schönes Thema wieder und ein wenig bin ich noch hier, bis es dann auf Reisen geht. Und da schaue ich immer auch mal wieder rein. Und vielleicht komme ich dort auch gelegentlich mal ins Internet.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  27. ...viel zum Nachlesen hatte ich heute bei dir, liebe Irmi.
    Heinz Erhardt hat doch immer geniale Erklärungen, sehr erheiternd.
    Hast du auch schon die Erklärung dafür gefunden, warum Frauen schneller frieren? Bei mir ist das auf jedenfall so, aber warum ich so eine Frostbeule bin? keine Ahnung.
    Liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  28. ...viel zum Nachlesen hatte ich heute bei dir, liebe Irmi.
    Heinz Erhardt hat doch immer geniale Erklärungen, sehr erheiternd.
    Hast du auch schon die Erklärung dafür gefunden, warum Frauen schneller frieren? Bei mir ist das auf jedenfall so, aber warum ich so eine Frostbeule bin? keine Ahnung.
    Liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  29. gute nacht und guten start in die neue - hoffentlich nicht so verregnete woche...

    AntwortenLöschen
  30. Hallo liebe Irmi
    Mann sagt Columbus suchte absichtlich nach die neue Welt, und heuchelte nur zufälligerweise Amerika zu entdecken.
    1411... das war sehr lange her - und er brachte Kartoffeln und Chilipfeffer zum Rest der Welt ...

    AntwortenLöschen
  31. Also ich nehme auch die Erklärung von Heinz Erhardt am liebsten an, da sie mir am besten gefällt!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  32. Danke für die Erklärungen. Mir gefallen alle.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.