Mittwoch, 24. November 2010

Dies und Das und der Mittwoch

Ich möchte allen einen angenehmen Mittwoch wünschen und mich gleichzeitig für die vielen lieben Kommentare bedanken. In den letzten Tagen konnte ich nicht meine gewohnte Blogrunde machen.
Ich lese  nach und bin bis zum Wochenende wieder a jour. Aber oftmals haben andere Dinge leider Vorrang.

Kommentar überflüssig
Kein Wort ist groß genug, es ganz zu sagen,
Kein Ton so rein, daß es in ihm erklingt.
Wir müssen alles in uns weitertragen,
tief wissend, daß es endlich uns bezwingt.

Und leise spür ich, wie wir uns entgleiten,
Da jeder stumm sein starres Schweigen schweigt.
Wie aus dem Nebel schimmern fern die Zeiten,
Da eines sich dem andern zugeneigt. 

So fällt am Morgen jeder Traum zusammen.
So stirbt zur Nacht das Licht des Tages bang.
Zu fahler Asche brennen alle Flammen.
- Das Lied ist aus. Die Melodie verklang.
Mascha Kaléko

Kommentare :

  1. Liebes Irmili ...
    da brauch ich mich ja gar nicht gross erklären ...mir ging es nämlich ebenso .....Briefe über Briefe nicht privat aber dennoch unendlich wichtig !leider hielten mich diese auch von meiner Blogrunde ab ...nu ist Feierabend ...und ich grüsse Dich ganz ganz dolle lieb ja!
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  2. Joo, das geht mir momentan auch so, schiebe schon Nachtschicht ein, geht aber auch nur, wenn ich nicht ins Büro muß.
    Manchmal geht das wirklich nicht anders.
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße

    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    das ist das Gute:
    Man kann alles nachlesen.
    Bei jedem gibt es mal Unterbrechungen.
    Wir freuen uns, solange wir
    hier Interessantes von dir lesen
    können.

    Herzliche Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Genau ...liebe Elisabeth ..da schliesse ich mich Dir vorbehaltlos an ......ich freu mich jedne Tag auf Irmils Post ...das gehört schon einfach zum Tag dazu!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    manchmal ist das einfach so. Ich freue mich, dass es dich und deinen Blog gibt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi, Du bringst so einen schönen Strahlen in diesen düsteren Mittwoch, danke Dir dafür. Ich schicke Dir viele ganz liebe Grüße - Deine Alice

    AntwortenLöschen
  7. Bin wieder daheim und möchte mich sehr für Deine lieben Wünsche bedanken.
    Ja, es hatte mich doch ganz schön erwischt und ich bin dankbar jetzt wieder hier sein zu können.
    Hoffe, es geht Dir gut?
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irmi
    ein schönes BERGFEST wünscht das katerchen

    AntwortenLöschen
  9. Kommentare sind was Feines,
    das weiß jeder Blogger schon,
    und sei es auch nur etwas Kleines,
    man freut sich über netten Ton.

    Danke auch für Deine stets angenehme Musik bei mir!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,

    grad wollt ich dir das schreiben - was du jetzt selbst im Blog schreibst ;) Mir geht's also ganz ähnlich wie dir ..versteh dich gut.

    Das Gedicht von Mascha Kaleko gefällt mir sehr ..sie schreibt wunderschön. Kennst du das Trostgedicht von ihr? ganz wunderbar ..

    Ich wünsch dir, daß die Zeit nicht so belastend und anstrengend wird für dich, und schicke dir viele liebe Grüße,
    Ocean :)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    wir wissen ja, dass du an uns denktst!

    LG aus Stetten a.H.

    Ute

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    ich wünsche dir euch einen schönen Mittwoch.Manchmal gibt es eben wichtigere Dinge
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Ach Irmi, mach Dir kein Stress, wir sind ja alle auch noch in ein paar Tagen da. Es läuft keiner weg. Mir geht es auch manchmal so. Ich nehme mir vor abends auf die Blogrunde zu gehen und dann kommt was dazwischen. Das wirkliche Leben muss immer wichtiger bleiben. Es hat Priorität. Also, hab noch einen schönen Tag. Lieben Gruss,
    Simone

    AntwortenLöschen
  14. Tja, wäre alles nur so einfach zu erledigen, wie ein bisschen bloggen, man könnte gar ohne Stress auskommen...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  15. ...ja das solche Situationen, in denen man nicht weiß, wo man anfangen soll, kenbnt wohl jeder. --und hat Verständnis.
    Wünsche dir einen guten Tag,
    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Es ist schön, dass Du trotz knapp bemessenem Zeitbudget oft bei mir vorbei schaust.
    Ja, meine Polly ist solch ein liebes knuddeliges Schmusemonster. Doch wenn sie will, dann kann sie: "laut" und ausdauernd bellen, rennen, rennen, rennen.
    Bolonki sind einfach ein geniales Zuchtergebnis. Sie vereinbaren Schmusehund, Wachhund (sehr ausgeprägt!) und den Dauerläufer in einer Rasse. Aufwendig ist jedoch die Fellpflege. Ein kleines Manko. Doch wer schön sein will, muß leiden...

    AntwortenLöschen
  17. Mascha Kaleko kann das Leben sehr treffend beschreiben...LG Inge

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi, keiner wird und kann dir "böse" sein...
    Es gibt einfach wichtigere Dinge, die erst erledigt werden müssen...
    Ich komm` grad auch erst "rein", weil unsere Kleine ^^ ihr Mittagschläfchen hält.
    Ich grüße dich auch ganz dolle, *Manja*

    AntwortenLöschen
  19. ja das kennen wir doch alle liebe Irmi, und manchmal gehen andere dinge eben vor.

    ich wuensche dir einen schoenen rest mittwoch, bei euch ist's ja schon halb 4 und bei uns hat der tag erst mal angefangen.

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,

    Dir auch einen schönen Mittwochabend, der ja nun schon fast vorbei ist, aber für den Rest der Woche gelten meine guten Wünsche auch. Manchmal muß der Blog eben hintan stehen. Es gibt oft Wichtigeres zu erledigen.

    Liebe Grüße und bis bald!
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,
    was immer passiert ist, ich hoffe, es geht dir gut. Und ich wünsche dir ebenfalls einen angenehmen Mittwochabend.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.