Samstag, 4. Dezember 2010

Guten Abend und


herzlich willkommen
Lebenszeit.

Schön dich hier anzutreffen. Fühle dich wohl am Neckarstrand.

Ich, Flöckchen,  habe vorhin  gelesen, daß Ismi ein schönes Gedicht über uns kennt. Juchhuh ich habe es gefunden. Sicher kannst du es nicht mehr auswendig. Schenke ich dir zu Weihnachten. Auch wenn es heute nicht Donnerstag ist.
Hier nur (oder fast nur) für Dich, Ismi:
 
Was denkt die Maus am Donnerstag,
am Donnerstag,
am Donnerstag?

Dasselbe wie an jedem Tag,
an jedem Tag,
an jedem Tag.

Was denkt die Maus an jedem Tag,
am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
und jeden Tag,
und jeden Tag?

O hätte ich ein Wurstebrot
mit ganz viel Wurst
und wenig Brot!
O fände ich zu meinem Glück,
ein riesengroßes Schinkenstück!
Das gäbe Saft, das gäbe Kraft!
Da wär ich bald nicht mehr mäuschenklein,
da würd' ich bald so groß wie ein Ochse sein.
Doch wär ich erst so groß wie ein Stier,
dann würde ein tapfrer Held aus mir.
Das wäre herrlich,
das wäre recht –
und der Katze,
der Katze
ginge es schlecht!
von Josef Guggenmoos

Kommentare :

  1. Pff ..weisste Irmili ..da kennt ISMI ZUFÄLLIG mal nen Gedicht ne .....nuja:-)

    AntwortenLöschen
  2. Irmi, ich sollte Dich mal auf unseren erzgeirgischen Heimatdichter Anton Günther verweisen. Der hatte auch schöne Dinger drauf.
    "Wenn's draußen wieder schneit,
    do habn mer onner Freid,
    's fängt überol ze wabln a,
    is draußen gute Schneeschuhbah.
    On liegt of onnrer Höh
    es erschte Fünkele Schnee,
    do schnalln mer onnre Schneeschuh na
    on fahrn derva!"

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    das Gedicht gefällt uns auch.
    Wir freuen uns mit dir über deine
    treuen Leser und die vielen
    interessanten Kommentare zu deinem
    Blog.

    Frohe Nachststunden und liebe Grüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebes Flöckchen,

    das wäre ja Alles gut und schön,
    doch wer würde für uns dann Mäuschen spielen hier im Blog und so viel in Erfahrung bringen? hihi

    Liebgruß an Dich und Dein Frauchen ;-))
    von Freund Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  5. Habs auch heimlich gelesen....LG Inge

    AntwortenLöschen
  6. Genau! Also her mir Wurst und Schinken!

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Ihr seid alle noch so munter hier....mir fallen die Augen zu, aber ich kann mich nicht losreissen von Euch....und les mal hier mal da....und eben auch Gedichte....Tja, und PIEPS...so spät noch auf!?
    Da hab ich sie hier im Urlaub zu früh ins Bett gesteckt. Susanne ist immer so um 21Uhr mit ihr schlafen gegangen....und nun stell ich fest, sie ist eine Nachtmaus!
    Guten Nacht, ich geh nun schlafen
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Irmi, ich wünsche Dir einen wunderbaren zweiten Adventssonntag. Ganz viele herzliche Grüße - Alice

    AntwortenLöschen
  9. Da denkt sich unser Kater Maximus, wie schoen, dass ich in Canada lebe.
    Hier gibt's kein Wurstbrot für Mäuse. Ich bin der Jäger und nicht die Maus:)
    Ich wünsche Dir einen gemütlichen
    2. Adventssonntag,
    Gisela.

    AntwortenLöschen
  10. Ich dachte auf den ersten Blick: Das ist die Gemeindeschwester...?!

    AntwortenLöschen
  11. hallo Irmi
    Maustraum..:D
    alle sind verfressen :D

    einen lieben Gruß zum 2. Advent vom katerchen

    AntwortenLöschen
  12. Gäbe es ein Fitnessstudio für Mäuse, vielleicht auch eine Schule für Judo, wo sich die kleinen Vierbeiner dieses Handwerk sauberer Verteidigung aneignen könnten, dann hätten sie eine Chane gegen all die vielen Miezekatzen. Doch so schaut es nicht besonders rosig aus...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    niedlich ist die kleine Maus und Du begrüßt Deine Leser auch immer so nett.
    Ich gucke auch sehr selten einmal TV, habe das auch nur durch meine Schwester erfahren.

    Was Herrn Heesters betrifft - ich bin der festen Überzeugung, daß man einen Hochaltrigen nicht zu Auftritten zwingen kann. Das muß derjenige schon selber wollen! Und er will es und hat die liebevolle Unterstützung seiner Frau, sonst könnte er es gar nicht. Er hat ja noch einen ganz kräftige Stimme. Sicherlich wird er vom körperlichen Verfall nicht verschont, aber das gehört zum Leben, wie Geburt und Sterben. Und es rührt auch mich an, wenn ich sehe, daß er mit Mühe nur stehen kann - doch seine kräftige Stimme läßt erkennen, daß da doch noch eine Kraft in ihm wohnt, die das alles möglich macht.

    Meine Mutti ist auch immer ganz begeistert, wenn sie ihn sieht und was er noch alles bewerkstelligt und ich kann es nur aus Erfahrung sagen (u.a. aus Altenheimen) - wo Liebe ist und großer Gottesglauben (den Johannes Heesters besitzt) - da ist so vieles möglich! Auch mit meiner Mutti sah es letztes Jahr um diese Zeit nicht gut aus. Aber wir haben viel Energie reingesteckt und jetzt ist sie wieder ganz gut beieinander. Allerdings wirkt sie nun auch gebrechlicher, aber das ist in dem Alter normal! Die Zuwendung, die Aufmerksamkeit von anderen Menschen bewirkt so viel und das wird ihm ganz einfach gut tun und neue Lebensenergie geben. Gönnen wir es ihm doch einfach von ganzem Herzen!

    Und solange ihn seine Fans noch sehen wollen, finde ich, hat er auch ein Recht aufzutreten.
    Sicher mag es für manche von außen so aussehen, weil er nun doch in diesem hohen Alter recht gebrechlich ist, daß er nicht erfasse, was ihm geschieht. Aber in dem hohen Alter wirkt ein Mensch eben anders als jüngere. Diese Gebrechlichkeit anzusehen, sollten wir aushalten lernen.

    Ich finde es schlimm, wenn der Mensch von heute so nach Äußerlichkeiten schaut und das Alter nicht anschauen will! Das führt dazu, daß Alter und Krankheit in Institutionen abgeschoben werden und das führt u.a. auch zu diesem Perfektionismus- und Schönheitsdenken und zum Jugendkult. Damit schaufeln wir letztendlich uns selbst ein Grab. Denn auch wir wollen im hohen Alter nicht irgendwohin abgeschoben sein, fernab von allem Geschehen dieser Welt!

    Auch Dir einen schönen 2. Advent und herzliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,
    niedlich ist die kleine Maus und Du begrüßt Deine Leser auch immer so nett.
    Ich gucke auch sehr selten einmal TV, habe das auch nur durch meine Schwester erfahren.

    Was Herrn Heesters betrifft - ich bin der festen Überzeugung, daß man einen Hochaltrigen nicht zu Auftritten zwingen kann. Das muß derjenige schon selber wollen! Und er will es und hat die liebevolle Unterstützung seiner Frau, sonst könnte er es gar nicht. Er hat ja noch einen ganz kräftige Stimme. Sicherlich wird er vom körperlichen Verfall nicht verschont, aber das gehört zum Leben, wie Geburt und Sterben. Und es rührt auch mich an, wenn ich sehe, daß er mit Mühe nur stehen kann - doch seine kräftige Stimme läßt erkennen, daß da doch noch eine Kraft in ihm wohnt, die das alles möglich macht.

    Meine Mutti ist auch immer ganz begeistert, wenn sie ihn sieht und was er noch alles bewerkstelligt und ich kann es nur aus Erfahrung sagen (u.a. aus Altenheimen) - wo Liebe ist und großer Gottesglauben (den Johannes Heesters besitzt) - da ist so vieles möglich! Auch mit meiner Mutti sah es letztes Jahr um diese Zeit nicht gut aus. Aber wir haben viel Energie reingesteckt und jetzt ist sie wieder ganz gut beieinander. Allerdings wirkt sie nun auch gebrechlicher, aber das ist in dem Alter normal! Die Zuwendung, die Aufmerksamkeit von anderen Menschen bewirkt so viel und das wird ihm ganz einfach gut tun und neue Lebensenergie geben. Gönnen wir es ihm doch einfach von ganzem Herzen!

    Und solange ihn seine Fans noch sehen wollen, finde ich, hat er auch ein Recht aufzutreten.
    Sicher mag es für manche von außen so aussehen, weil er nun doch in diesem hohen Alter recht gebrechlich ist, daß er nicht erfasse, was ihm geschieht. Aber in dem hohen Alter wirkt ein Mensch eben anders als jüngere. Diese Gebrechlichkeit anzusehen, sollten wir aushalten lernen.

    Ich finde es schlimm, wenn der Mensch von heute so nach Äußerlichkeiten schaut und das Alter nicht anschauen will! Das führt dazu, daß Alter und Krankheit in Institutionen abgeschoben werden und das führt u.a. auch zu diesem Perfektionismus- und Schönheitsdenken und zum Jugendkult. Damit schaufeln wir letztendlich uns selbst ein Grab. Denn auch wir wollen im hohen Alter nicht irgendwohin abgeschoben sein, fernab von allem Geschehen dieser Welt!

    Auch Dir einen schönen 2. Advent und herzliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    das erfreut mein Herz am Morgen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja das Gedicht kenn ich,das mag ich sehr gerne.Haben wir früher in der Schule..oder wars Kiga??? aufgesagt. Egal ich erinnere mich.
    Danke Gruß Mummel

    AntwortenLöschen
  17. ich fuehle mich am neckarstrand auch immer sehr wohl und ich komme heute vorbei um dir liebe Irmi einen schoenen gemuetlichen 2. advent zu wuenschen.

    lass es dir gut gehn *dich mal knuddel*

    ganz liebe gruesse aus dem verschneiten Ohio
    Sammy

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Irmi,
    so jetzt möchte ich dir auch hier einmal Hallo sagen :) Seit ich weis, dass ich dein Wichtel bin, hab ich oft schon heimlich bei dir mitgelesen und muss sagen, ich fühl mich sehr wohl bei dir.
    Momentan ist es auf meinem Blog recht ruhig, ich komm beim ganzen Alltagstrubel(eigentlich lauter schöne Dinge) echt nicht dazu, mich intensiv um meinen Blog zu kümmern :( - aber eure Beiträge lese ich doch immer gerne.
    Ich wünsche dir ein ganz wunderschönes Adventswochenende.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  19. Niedlich, wo du nur immer die tollen Gedichte hernimmst, ist so amüsant

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  20. hömma, auf meim blog liegt was für dich rum un will abgeholt werdn.

    AntwortenLöschen
  21. Das Gedicht ist nur für Ismi?
    Ich habe es trotzdem gelesen ;-)

    AntwortenLöschen
  22. Genau liebe Ahora ...IMMER is alles nur für ISMI ....*rechtgeb, flunsch zieh* ;-)

    AntwortenLöschen
  23. Ein drolliges Gedicht, habe es mit Freude gelesen.
    Dir einen schönen 2. Advent ♥

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Irmi dir einen schönen 2. Advent der kleine mit dem Kopf im Ohr schaut mal gut aus. Bei dem Wetter noch ein Wunsch für die Woche - dir eine Gute Woche Gruß Frank

    AntwortenLöschen
  25. ...deine Mäusegedichte sind immer wieder schön ;-)
    liebe Grüße Stephanie

    AntwortenLöschen
  26. Das Gedicht ist spitze *grins*

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  27. huhu liebe Irmi :)

    das Mäusle Flöckchen ist ja so niedlich - und hat ganz liebenswerte Gesellschaft bekommen von dem Trösterbärchen :) Danke für das lustige Gedicht - und für die schöne Erinnerung - hab es schon so lange nirgendwo mehr gelesen gehabt!

    Liebe Irmi, danke DIR für deinen wunderbaren, abwechslungsreichen und vor allem so liebenswerten Blog, und für deine netten Kommentare immer :) ohne dich könnt ich mir die Bloggerwelt nicht mehr vorstellen.

    Und mir geht's ebenso, was das Bloggen angeht - eine enorme Bereicherung! selbst in zeitlich knappen Phasen ..ganz ohne geht's nicht ;)

    Viele liebe Adventsgrüße an dich und eine schöne neue Woche wünscht dir
    Ocean :)

    AntwortenLöschen
  28. huhu liebe Irmi :)

    das Mäusle Flöckchen ist ja so niedlich - und hat ganz liebenswerte Gesellschaft bekommen von dem Trösterbärchen :) Danke für das lustige Gedicht - und für die schöne Erinnerung - hab es schon so lange nirgendwo mehr gelesen gehabt!

    Liebe Irmi, danke DIR für deinen wunderbaren, abwechslungsreichen und vor allem so liebenswerten Blog, und für deine netten Kommentare immer :) ohne dich könnt ich mir die Bloggerwelt nicht mehr vorstellen.

    Und mir geht's ebenso, was das Bloggen angeht - eine enorme Bereicherung! selbst in zeitlich knappen Phasen ..ganz ohne geht's nicht ;)

    Viele liebe Adventsgrüße an dich und eine schöne neue Woche wünscht dir
    Ocean :)

    AntwortenLöschen
  29. Irmili! Dankeschön! Und danke liebet Flöckchen, wie unendlich lieb von Euch! Ich bin nu ganz gerührt, auch wo ich datt soo spät ers geschnallt hab, da kommen Erinnerungen hoch, hach! Ich muß mein Büchlein ma rauskramen, dass der Herr Guggenmos für mich signiert hat damals. So lange is das her...Aber ich mag seine Gedichte immer noch sooo gerne. Ganz feste nehm ich Euch in Arm dafür, ja?

    AntwortenLöschen
  30. ja Ismi ..is ja gut ...musst das Irmili nu nich zerquetschen ja ! *aufreg*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.