Freitag, 28. Januar 2011

Dies und Das und Ärger


An seinem Ärger festzuhalten,
ist genauso, wie eine glühende Kohle
in die Hand zu nehmen,
um sie nach jemanden zu werfen.
Du bist derjenige, der sich verbrennt.
(Buddha)

Kommentare :

  1. Kannte ich nicht und gefällt mir. Stimmt einfach :).

    LG und ein schönes WE für dich!

    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    wie Recht Buddha hatte.

    Gerade heute habe ich mich tierisch geärgert.

    Aber mit dem ganzen Ärger habe ich mich um einen schönen tag gebracht.

    Ich hätte meinen Ärger direkt loslassen sollen.

    Nun ... Jetzt habe ich es getan.

    Danke, versuche demnächste schneller daran zu denken!

    LG melanie

    AntwortenLöschen
  3. Sehr Weise Irmili .....sehr Weise! Nur manchmal ist es auch echt schwer den Ärger "unter die Füsse" zu bekommen ...aber gesünder wäre es ...ganz sicher!
    Duhuuu ...ich hatte heute auch ne Menge Ärger ...aaaber es kam sofort auch wieder etwas schönes dazu was mmich den Ärger vergessen liess:-)
    Ganz lieben Dank nochmal ja ...habe mich sehr sehr gefreut!

    Dein
    Kroeti:-)

    AntwortenLöschen
  4. Wie wahr wie wahr...
    Und dennoch schafft man es nicht, dass der Ärger an einem vorbei zieht.
    Mir schlägt gerne mal was auf den Magen :(

    AntwortenLöschen
  5. Kannte ich auch nicht, aber es stimmt :-)
    Dir ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  6. Ich kannte das auch noch nicht, aber es ist wirklich sehr sehr treffend.

    Lg Shoushou

    AntwortenLöschen
  7. liebe Irmi,

    bitte melde dich doch mal bei mir. hatte dir eine mail geschickt, doch die kam leider wieder zurueck. ich moechte dir das password fuer meine geschuetzten eintraege mitteilen.

    http://bubblegumcandy.wordpress.com/

    liebe gruesse
    Sammy

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irmi,
    Nicht ärgern, nur wundern!

    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  9. Wahre Worte, die sich leider nicht immer leicht umsetzen lassen. Aber gelingt es mir einmal nicht, meinen Ärger über etwas schnell abzulegen, dann ist es tatsächlich so, daß ich mir selbst damit nichts Gutes tue. Und doch gelingt es eben nicht immer. ;-)

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Genau diese Zeilen habe ich jetzt gebraucht liebe Irmi:
    Nicht das ich am Ärger festhalte, nein, aber da ist noch so ein Grühl im Bauch, das nicht ganz so schnell wieder weg geht, obwohl ich weiss, dass ich damit meine Zeit verschwende....
    Sei lieb gegrüßt
    und schönes Wochenende wünsche ich Dir.
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.