Donnerstag, 20. Januar 2011

Er kommt zurück ..

wenn auch noch nicht mit aller Macht: Der Winter.
Josef Weinheber hat das nachstehende Gedicht verfasst. Es zeigt uns,dass der Januar seinem Namen  alle Ehre macht. Noch ist der Winter nicht vorbei. Der Frühling steht ganz weit dahinten in den Startlöchern. Traut sich aber noch nicht hervor.

Das Jahr geht an mit weißer Pracht.
Drei König' stapfen durch die Nacht.
Das Rehlein scharrt den harten Grund,
klar ziehn die Stern' in ernster Rund.

Der Weg verweht, das Haus so still,
der Bauer liest in der Postill',
der Ofen singt, die Stund' vergeht,
nur sacht! Wir kommen nie zu spät.

Um Fabian, Sebastian
hebt neu der Baum zu saften an,
und an dem Tag von Pauls Bekehr
ist halb der Winter, hin und her.


Kommentare :

  1. Liebe Irmi :) ja, er ist ein wenig in den Hintergrund gerückt, der Frühling, leider (OK, wir haben Januar ;) ) aber ..nicht mehr lange ..dann kommt er zurück.

    Heute nacht hat es hier etwas geschneit ..ist aber schon wieder alles weg.

    Ganz liebe Grüße an dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  2. Er soll wieder weg, ich will Frühling!
    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  3. Aber die Amsel, die singt schon....also, sooo lange dauerts nich mehr *hoff*.
    Ich freu mich doch schon so drauf, wenn denn die Rapsfelder wieder sooo gut duften un allet. Also, von mir aus könnte der Frühling ganz lang dauern. Der Winter nur son paar Tagens....aber mich fragt ja wieder keiner *schmoll*.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,

    ich war gestern schon hier (einen Eintrag weiter unten) und wollte dir meinen Kommentar schicken, aber es ging nicht. Die Option Name/Url war nicht vorhanden. Habs mehrmals probiert. Wollte mir den Kaffee mitnehmen, aber der war ja eh für Mia. ;-)
    Aber heute gehts ja wieder, wie schön.

    Ja, das Gedicht passt ... wie wohl jedes Jahr zu dieser Zeit. Man will es nur nicht wahrhaben.

    Liebe Grüße zu dir,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns hat es auch wieder kräftig geschneit. Jedenfalls sieht erst mal wieder alles etwas "sauberer" aus....
    Hauptsache, es wird nicht wieder so glatt!
    Sei lieb gegrüßt
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Und dabei singen hier die Vögel schon wie verrückt. Aber wir haben ja auch erst Januar ;0))
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi, bei uns ist er auch schon zurück aber es bleibt noch recht mild, also bleibe ich fröhlich :) Liebste Grüße - Alice

    AntwortenLöschen
  8. Irmili ...richtig schön aufgeräumt sieht das hier aus ...war das etwa schon der Frühjahrsputz? ;-)
    lieben Gruss
    Dein
    Kroeti :-)

    AntwortenLöschen
  9. der Winter ist ein HARTER Mann kernfest und auch von Dauer..

    stimmt genau Irmi,
    der lässt sich nicht husch husch verjagen.Noch nicht,etwas Geduld müssen wir schon MIT IHM haben
    bis dann das katerchen

    AntwortenLöschen
  10. Laß ihn einfach kommen, der wird schon sehen, wie ihm geschieht. Wir ziehen uns wieder warm an und flugs, bald wird es Frühling.
    Ich möchte auch keinen Schnee mehr, aber ändern läßt sich das nicht und ich vermute, daß es noch bis März immer mal wieder Schnee gibt.
    Wir sind im Jahr der Venus, das wird ein feuchtes Jahr.

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  11. Er hat es tatsächlich gemacht, er ist zurückgekommen. Aber noch ist der Schnee ganz leicht weg zu kehren. Hoffentlich bleibt das dabei!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Gestern gab's auch hier paar Flöckchen,
    die habe ich gleich festgehalten,
    schaute 'ner Egger auf das Röckchen,
    und stand im Wald, dem kalten. ;-)

    Wieder aufgetaut liebgrüßt Dich der Tiger nun und wünscht ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.