Freitag, 21. Januar 2011

Bines Monatspic 2011


Warum ich dieses Foto so mag? Es handelt sich um ein altes Jagdhaus, das bis im Sommer 2010 bewirtschaftet war. Als ich am 3. Januar 2011 vor dem Anwesen stand, machte es in seiner Unbewohntheit einen traurigen Eindruck. Schade, wir haben in der Vergangenheit wunderschöne Stunden hier verlebt.

Kommentare :

  1. Das wäre ja ein Jammer, wenn dieses schöne Haus verfallen würde.

    AntwortenLöschen
  2. hm ..so unbewohnt sieht das bischen gruselig aus ....also wenn man es nicht kennt ...also find ich jetzt so:-)

    AntwortenLöschen
  3. Ein schönes altes Gebäude. Es hat eine sehr angenehme und einladende Ausstrahlung. Hoffentlich gibt es jemanden, der sich darum kümmert. Es wäre zu schade um dieses schöne Haus.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Super Irmi! So ein schönes Foto. Dieses Haus hätte es sicher nicht verdient, jetzt zu verfallen. Ich liebe alte Häuser! Und dieses ist besonders hübsch. Danke, alles perfekt! GlG binele

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde sofort in so ein Haus einziehen und mich dort ausbreiten, wenn ich die Mittelchen dazu hätte.

    Man könnte so viel daraus machen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Leider ist es manchmal so. Dann sterben die Inhaber, konnten schon lange nicht mehr selbst Hand anlegen. Und es gibt eventuell Erben - irgendwo auf der Welt, die sich gar nicht dafür interessieren.
    Oder es gibt keine Erben.
    Jedenfalls ist es wirklich schade um solche schönen Gebäude.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi,

    ein wirklich schönes altes Haus.

    Ich würde ja auch gerne so etwas bewirtschaften, aber dazu fehlt uns doch das nötige Kleingeld.

    Ich hoffe, das Haus wird bald wieder bewohnt, und nicht dem Verfall überlassen.

    Liebe Grüße, und eine schönes Wochenende wünscht Dir

    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irmi,
    es ist immer wieder schade, wenn eines der schönen, großen Häuser aus alter Zeit vefällt.
    Meist hapert es an passenden Investoren, die sich trauen, ihr Geld in ein entsprechendes Projekt zu stecken. So schön so ein Haus ist, meist entwickelt es sich für Privatleute zum Loch ohne Boden.
    Ich finde es immer wieder wunderschön, wenn jemand bereit ist, alles zu renovieren und vielleicht sogar in Form eines Gasthauses der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Leider ist das kein Einzelfall...
    traurig...
    aber wie Anette schon sagt
    - oft bodenlos-

    Danke fürs Zeigen, liebe Irmi!

    Liebgruß
    vom "eggernden" ;-)
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  10. What a nice house, do you live there?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.