Samstag, 22. Januar 2011

Worte, über die man nachdenken sollte...

Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.
(Aus dem Talmud)

Der Talmud (hebr.: תַּלְמוּד ‎; dt. „Belehrung, Studium“) ist nach dem Tanach – der heiligen Schrift – das bedeutendste Schriftwerk des Judentums.

Von Zeit zu Zeit lese ich hier nach, was die weisen Männer geschrieben haben. Es ist oftmals verständlicher ausgedrückt als in der Bibel.

Die Worte aus dem Zitat würde ich z.B.nicht immer mit "denn sie werden"  auf mich beziehen.
Ich würde öfter mal sagen: "Sie könnten ...."

Kommentare :

  1. Ja, mit "sie könnten" bin ich auch einverstanden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wie Du in Deinem Herzen bist, so zeigst Du Dich in Deinen Worten.
    Wir wünschen Dir ein wunderbares Wochenende
    GGGVLG
    Ira

    AntwortenLöschen
  3. seufz...die menschen lesen es, machen sich gedanken,sie formen sogar neue worte dazu...
    aber sie handeln kaum danach,
    es wird ihnen keine gewohnheit
    und nur sehr wenigen schafft es einen charakter...
    tut dennoch gut immer wieder darauf hingewiesen zu werden.

    merci

    ein lieber gruß aus wien
    walter

    AntwortenLöschen
  4. aber 100% ist das so! leider! denn wie viele UN-BEDACHTE worte entschlüpfen einem täglich usw. ...

    AntwortenLöschen
  5. "Die Gedanken sind frei"heißt es in einem alten deutschen Lied. Aber wie oft werden Gedanken Worte, unbedachte Worte, welche, hat man sie gerade ausgesprochen, man schon bereut. Für spontane Menschen wie mich treffen die ersten Zeilen sehr oft zu.
    Ja, in den heiligen Schriften (Bibel, Tanach/Talmud, Koran etc.), stehen auch sehr viele Lebensweisheiten. In unserer heutigen schnelllebigen Zeit weniger beachtet, aber nicht minder bedeutungsvoll. Ich werde noch etwas darüber nachdenken.
    Wünsche Dir ein schönes restliches Wochenende, Christiane

    AntwortenLöschen
  6. ja ..und ein ausgesprochenes Wort ist wie ein fliegender Pfeil den man im Flug nicht zurückholen kann ....auch ds ist sinngemäss ein Zitat aber ich weiss leider nicht von wem!
    Bis gleich
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  7. Hm, die Gedanken machen sich aber oft selbständig.
    Auch, wenn ich versuche, sie auszublenden, sie kommen wieder.
    Ok, Worte, die den Mund verlassen haben, können nicht zurückgeholt werden, das ist wahr. Und genau daraus folgen tatsächlich oft Handlungen.
    Sie müssen nicht immer zur Gewohnheit werden.

    AntwortenLöschen
  8. Ja, bevor man etwas ausspricht, sollte man drüber nachdenken. Viel zu oft verletzen Worte, die unüberlegt gesagt wurden. Dann ist es schwer, wieder einen Weg zueinander zu finden. Manchmal gelingt das auch nicht mehr. Kröti hat dazu auch einen treffenden Spruch geschrieben, toll! Liebe Grüße dir Irmili und noch ein schönes WE! Ich hoffe, wir finden weiterhin immer die richtigen Worte füreinander :)

    AntwortenLöschen
  9. So schnell kann´s passieren
    in einer einzigen
    unbedachten Sekunde:

    Man schenkt Glück
    oder schlägt eine Wunde.

    Mit lieben Gruß. Bina :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe da eine ganze Weile drueber nachgedacht, richtig tief, und ich bin fuer mich zu dem Schluss gekommen, dass ich das "denn sie werden" stehen lassen wuerde, denn eines fuehrt zu dem anderen, unweigerlich! Die "weisen Maenner" haben da sicher auch drueber gebruetet und sich dann nicht fuer das "sie koennten" entschieden - weil sie eben weise sind :-)...
    Danke fuer den Anstoss liebe Irmi, hab' einen schoenen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  11. Irmi danke fuer Deinen letzten Kommentar - schau noch mal nach! :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    diese Worte sind so richtig, gut und wahr. Und dein Titel zu diesem Beitrag sagt aus, worauf es ankommt. Das Nachdenken. Was nützt es, wenn Menschen solche Worte lesen, dann vielleicht sagen "Oh, ja, sehr schön" und sie dann wieder vergessen ohne weitere Gedanken daran.
    Wie gut, daß ich hier bei Dir immer wieder solche tollen Beiträge finde. Du hast mich schon sehr, sehr oft zum Nachdenken angeregt.

    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße von Birgit

    P.S. Da fällt mir ein, daß ich leider einige Menschen kennengelernt habe, die mit ihren Worten und Handlungen sehr verletzend sein können, das auch sehr wohl wissen und es dann rechtfertigen mit der Aussage: "Ach, Du weißt doch wie ich bin, das meine ich doch gar nicht so". Das finde ich sehr traurig.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.