Dienstag, 22. Februar 2011

Dies und Das und ein Gruß zum Abend

Ich frage mich in meinen stillen Stunden,
was war das Leben, Liebster, eh du kamst
Und mir den Schatten von der Seele nahmst.
Was suchte ich, bevor ich dich gefunden?

Wie war mein Gestern, such ich zu ergründen,
und sieh, ich weiß es nur noch ungefähr.
So ganz umbrandet mich das Jetzt, dies Meer,
In das die besten meiner Träume münden.

Vergaß ich doch, wie süß die Vögel sangen,
noch eh du warst, der Jahre buntes Kleid.
Mir blieb nur dies von Zeiten, die vergangen.
Die weißen Winter und die Einsamkeit.

Sie warten meiner, läßt du mich allein.
Und niemals wieder wird Frühling sein.


(Mascha Kaleko)

Kommentare :

  1. seufz.....
    niemals wird...
    die weiß wovon sie schreibt

    ein ganz lieber gruß
    walter

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, Irmi, du und ich sind ihre größten Fans :)

    AntwortenLöschen
  3. Oje, Herzschmerz.
    Ebenfalls liebe Abendgrüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Au backe,
    Ich hoffe doch sehr auf den Frühling!

    AntwortenLöschen
  5. Diese Art von Gedicht ist der Grund warum ich die deutsche Sprache so sehr mag.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Oh, liebe Irmi, zum Dahin- schmelzen!
    Wenn ich Gedichte dieser Art lese, fühle ich immer intensiv mit, obwohl ich im richtigen Leben der mehr sachliche Typ bin.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,

    dieses Gedicht bringt die Harfen im Inneren zum Klingen. Danke für das Lied.

    Liebe Grüße rainer

    AntwortenLöschen
  8. Melancholisch und doch schön, Irmschen.
    Liebe Abendgrüße. Bina

    AntwortenLöschen
  9. pah .....*buddel, grab, hark....Blümchen einpfanz....Blümchen pflück ....Schneeglöckchen für mein IRMILI!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  10. The deep red is my favourite colour, and you have brought it forwards.

    AntwortenLöschen
  11. Welch ein schöner Abendgruß. Besser kann ein Tag sich nicht dem Ende neigen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  12. ein schönes Gedicht....aber Frühling möchte ich doch bitte....:-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,

    das Gedicht ist wunderbar, aber auch sehr traurig ..glaube, manche Menschen können das sehr tief und schmerzvoll nachempfinden, was die Dichterin beschreibt ...

    Viele liebe Grüße an dich,

    und ich hoffe, du hast meine Mail mit dem Passwort erhalten?

    Ocean

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.