Mittwoch, 23. Februar 2011

Dies und Das und ist das wirklich die Zukunft?

..........wieder kommen drei junge Männer in Särgen zurück, die ihren Dienst in Afghanistan getan haben. Sie wurden ermordet von einem so genannten  "Kameraden". Diese Tatsache geht fast unter, weil Deutschland überrollt wird von der Debatte um zu Guttenberg. 
Ich hätte dieses Thema nicht aufgegriffen, wenn mir heute nicht  sehr nachdenkenswerte Zeilen von Annegret Kronenberg in die Hände gefallen wäre:

Zukunft
Es waren Menschen, die schrien:
Wir wollen Macht!
Wir wollen herrschen!
Wir wollen den totalen Krieg!,
und der große Massenmord begann.
Es waren wieder Menschen,
ausgeblutete, gebeutelte Menschen,
die jammerten:  Schluss, Schluss, macht Frieden,
macht dem Leid ein Ende!,
und sie fingen an, auf blutgetränkten Feldern
und unzähligen Gräbern, aus Schutt und Asche
eine Zukunft aufzubauen.
Eine Zukunft, die ständig die Angst in sich birgt,
dass wieder Menschen kommen, die nach
Macht und Vernichtung schreien.
Und siehe da, die einzige Veränderung in dieser Zukunft
ist die Wiederholung der Vergangenheit.

Kommentare :

  1. das ist der mensch! zum einen kanner kaum anders - zum anderen WILL er nicht anders!

    trauriges servas aus wien
    walter
    :-(

    AntwortenLöschen
  2. "zurück in die Zukunft" ..so heisst ein Film...

    Nachtigruss Irmili
    dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  3. Es sind so junge sympathische Menschen, die kaum zu leben angefangen haben, die in solche Situationen geworfen werden. Tragisch.
    Wir haben in Afghanistan nichts verloren oder würden wir wollen, dass arabische Soldaten in Deutschland uns Frieden bringen wenn es hier zu Unruhen käme?

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  4. Das alles sollte abgeschafft werden
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Was für wahre Zeilen...
    Habe gleich eine Gänsehaut bekommen,aber so ist der Mensch.Manche Fragen wann wird der Mensch endlich schlau, ich sage "NIE".
    Es wird immer wieder Deppen geben die glauben mit Gewalt und Unterdrückung etwas erreichen zu können.
    Nachdenkliche Grüße Mummel

    AntwortenLöschen
  6. Der Mensch nimmt für sich in Anspruch das intelligenteste Wesen auf Erden zu sein....
    ich zweifle daran
    den Krieg ist nicht nur grausam sondern auch dumm!
    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi

    Zukunft..es wird sich nichts ändern nur ein anders Datum wird neben den Worten des Grauen stehen..

    schnell wird aus dem Herrscher ein BEHERRSCHER und dann wird getan was IHM einfällt..

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das ist tragisch, da fehlen einem die Worte, bzw. wurde hier schon Vieles gesagt, dem ich absolut zustimme!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    PS: Bei _Dir_ komme ich wenigstens noch rein ins Kommentarfeld, zum Glück hast Du die Popup-Version. Bei den anderen klappt es z.Zt. nicht, und wir wissen nicht warum, denn verändert habe ich nichts.

    AntwortenLöschen
  9. Es gefällt mir ganz sicher nicht, was da geschehen ist. Aber - dieses Risiko besteht für Soldaten. Jedoch, warum es überhaupt einen Einsatz dort für unsere Soldaten geben muss, das verstehe ich nicht. Es ist Kampfgebiet und es ist höchst gefährlich.

    Es ist mir auch aufgefallen, dass diese schlimme Tatsache wegen der bekannten Plagiatsvorwürfe kaum erwähnt wurde. In diesem Fall finde ich die Vorwürfe nebensächlich. Ansonsten, das gehört nicht unter den Tisch gekehrt.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Einfacn nur furchtbar! Und wer da sagt "dafür haben sie doch unterschrieben"...nee ganz bestimmt nicht.

    Mein Mitgefühl gehört den Familien und auch den Kameraden. Ich bin in einer Soldatenfamilie groß geworden und froh, dass ich so etwas nicht erleben musste!!!

    LG aus Stetten a.H.

    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Irmi,
    es ist wirklich tragisch, was dort (und auch anderswo) passiert.
    Und wofür?

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen liebe Irmi, so viel könnte ich zu diesem Thema sagen, aber das sprengt einfach dieses Rahmen. Ein Thema, das nicht in drei, vier Sätzen abgehandelt werden kann und darf.
    Hab einen schönen Tag!
    Rosine

    AntwortenLöschen
  13. Ich frage mich mmer nach dem Warum ?
    Warum läßt das unser Herrgot zu, hat er das so gewollt ?.
    Solange es Menschen gibt, solange wird es Kriege geben...warum ?

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  14. Nein, untergegangen ist die Meldung nicht.
    Der Gutt-Mensch ist mir sowas von egal.
    Die Drei Verstorbenen (Ermordeten), die einen Tag nach den Verwundeten Kameraden zurückkamen, die Meldung habe ich mit großem Bewußtsein und schierer Verzweiflung wahrgenommen.
    Da werden Einheimische als Schutz und zum Schutz ausgebildet - und dann sowas. Es ist zum kotzen.

    Sie sollen das Land so schnell als möglich verlassen, sie können dort nichts bewirken, nein, sie werden es nicht schaffen.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi, sei herzlich gegrüßt.
    Würde es auf der Welt friedlicher zugehen, brauchten nirgends Soldaten sterben.
    Ich wünsche Dir noch einen guten Tag.
    Hier ist es sehr sonnig und auch kalt, mit -13 Grad und blauem Himmel.
    Tschüssi, alles Gute, Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Da fällt mir das Lied "Es ist an der Zeit" von dem wunderbaren Hannes Wader ein

    Klick

    AntwortenLöschen
  17. Ich weiß nicht wie ich das sagen soll. Aber es ist ein sinnloses Sterben für Unverbesserliche...LG Inge

    AntwortenLöschen
  18. Keine Mutter hat für so etwas Grausames ihr Kind zur Welt gebracht...
    LG

    AntwortenLöschen
  19. Und alles ist so sinnlos!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Irmi, sehr treffende und passende Worte hast du da gefunden. Für mich stellt sich immer die Frage, warum müssen Soldaten aus unserem Land überhaupt an diesen sinnlosen Kriegen teilnehmen. Und nicht nur die Soldaten aus Deutschland, sondern so viele junge Menschen, die dafür ihr Leben lassen müssen, weil es immer wieder auf der Welt andere gibt, die einfach nicht friedlich miteinander leben können.
    LG von Konny

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde, dass wir in diesem Land nichts zu suchen haben und es uns auch besser bekommen würde, wenn wir uns aus der Weltpolitik ganz zurück ziehen. Sie wurden von einem Kameraden ermordet. Aber ich denke auch das die Bundeswehr ihre Leute alleine lässt, in allen Dingen. Sie sind Soldaten, haben zu gehorchen und dürfen nicht denken. Das ist der falsche Weg.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.