Dienstag, 1. März 2011

Dies und Das über den Monat März

Der März war bei den Römern der Monat des Gottes Mars, der erste Monat des Jahres und der Monat des Frühlingsanfangs. In den März fällt am 21., dem Tag der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche, der Frühlingsanfang, nach dem sich auch das Osterfest richtet. Die Sonne tritt nun in das Zeichen des Widders, mit dem der Frühling beginnt. Im Altertum nahm man an, dass an diesem Tage der Frühlingsgleiche die Welt erschaffen worden sei. Deshalb habe Romulus, der den Römern den ersten Kalender entwarf, das Jahr mit dem März beginnen lassen.
Im März fanden auch die Neujahrsopfer statt. Das Opfer soll in früher Zeit der jeweilige König gewesen sein, der auf diese Weise mit der Fruchtbarkeitsgöttin Heilige Hochzeit gefeiert habe. Da diese in der Opferung des Königs bestand, wurde die Monatsmitte, die Iden des März am 15., zur sprichwörtlich gefährlichen Zeit für römische Staatslenker; an diesem Tag trafen auf den Stufen zum Senat den Kriegsherrn und angehenden Alleinherrscher Julius Cäsar die Messerstiche des Brutus; die Tat hatte also auch kultischen Hintergrund, sie war nicht nur ein gewöhnlicher politischer Mord.
Der März ist im Gregorianischen Kalender der dritte Monat des Jahres mit 31 Tagen. Deutscher Name des März ist Lenzmond, althochdeutsch Lenzing von Lenz, Frühling. Im Angelsächsischen bedeutet Leneth-monath Mondmonat, mittelhochdeutsch heißt er Merz; lateinisch Martius, französisch Mars, italienisch Marzo, spanisch Marzo, englisch March, er entspricht dem jüdischen Nisan und dem arabischen Rebi I. In den März fallen die Tierkreiszeichen Fische und Widder.
(Quelle: Ökumenisches Heiligenlexikon)

Kommentare :

  1. hm ...also ich hab den Februar ja sehr gemocht ...aber zum "März" bzw. zum "Mars" ...ha ..da hab ich namentlich auch nen Bezug zu:-)
    lieeeebsten nachtigruss
    dein
    Kroeti:-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,der Tod Cäsars als kultisches Menschenopfer, das ist ein für mich neuer Blickwinkel. Da haben de Attentäter doch den Schutz der Götter gesucht...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    in einem alten Sprichwort ist zwar die Rede vom launischen April, aber der März kann es auch sein. In ihn werden, ob seiner Bedeutung die Du ja wunderschön recherchiert hast, große Hoffnungen gesetzt. Aber der März kann schön frühlingshaft und warm, aber auch noch winterlich kalt sein. Lassen wir uns überraschen.
    Einen schönen Tag wünscht Dir Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irmi,
    immer wieder lehrreich dein Blog :o) Im Lateinunterricht wurde uns zwar auch die Bedeutung von Iden des März eingebrannt, aber kultische Hintergrund wurde dabei vollkommen fallenlassen. Vielen Dank für deinen Post! Liebe Grüße Schweinchen Schlau

    AntwortenLöschen
  5. Komme kurz vorbei, und möchte Dir einen zufriedenen Dienstag wünschen... liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  6. Ups, was war das denn?
    schon war der Kommenatr drin...?
    Technik ist schon was feines.
    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  7. gut zu Wissen was war warum..
    Vaterfröstchen heute Morgen grüsst das Land im ersten Märztag.
    Lieeb Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  8. Der März beginnt mit Sonnenschein. Das kann nur ein guter Monat sein.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Und der März begann mit Frost, doch dafür scheint jetzt die Sonne und soll es sogar den ganzen Tag tun.
    Auch dir wünsche ich einen sonnigen Tag und ein fröhliches Herz.

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  10. Auch vom Tiger liebe Grüße am 1.März,

    mit Sonne!

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin vielleicht der größte Fan, den der März je hatte. Er ist ein Versprechen von Frühling und Grillfleisch, Balkon und Blanchet und natürlich von der Motorradsaison.
    Yippieh, es ist März.
    Danke, liebe Irmi.
    Viele Grüße von Svenja.

    AntwortenLöschen
  12. Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt . . . dideldideldam!
    Ich warte auch ganz dringend auf den März, weil dann kann man schon den April sehen und dann spann ich auch was an hihi.

    Liebe Grüße Rosine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    ich lese Deine Beiträge immer sehr gerne, manches weiß man, manches hat man irgendwann ja auch schon gehört, und es rückt wieder näher, und so manches ist total neu-
    d a n k e !!
    Lg Anneliese

    AntwortenLöschen
  14. Ach ich mag den März!! Die längerwerdenden Tage stellen mich auf und die Aussicht, dass die Tiere bald auf die Weide dürfen finde ich wunderbar!!
    und zudem mag ich solche Posts...
    einfach spannend und sehr informativ!!
    Merci, liebe Irmi♥
    ich wünsche dir einen gemütlichen Nachmittag!
    Herzlich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  15. Der März ist ein aufstrebender Monat.
    Ich liebe ihn auch, weil ich ein Widder bin :-)

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.