Dienstag, 15. März 2011

Es sollte uns immer bewusst sein....

Die Erde ist uns nur geliehen

Raubbau gibt's im Überfluss,
Müll und Abfall vom Genuss,
wir sind nur auf Gewinne orientiert,
und die Natur wird massakriert.

Auf dem Planet sind wir zuhaus'
und leben dort in Saus und Braus,
beuten aus unsere Natur,
zurück bleibt öde Landschaft nur.

Solch' Handeln wird uns nie verziehen,
vorbei ist's mit gesundem Leben
und Katastrophen wird es geben;
die Erde ist uns nur geliehen!

Adalbert Nagele

Kommentare :

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Irmi, das Gegdicht passt gut in unsere Zeit. Habe mir heute erst wieder vorgenommen, ein wenig bewusster zu leben... Na ob das man klappt???
    Liebe Grüße von Deinem Blognachbarn - ELI

    AntwortenLöschen
  3. @Eli

    Ich denke wenn man sichbewusst vornimmt, bewusster zu Leben, dann wird das nicht. Man muss dasvon überzeugt sein. Was aber heisst bewusster Leben?
    Ich bin davon überzeugt das die Menschen Egoisten sind, der eine mehr und der andere weniger.

    AntwortenLöschen
  4. Das Gedicht, passt wie wie die Faust aufs Auge. Lasst uns bewusster leben, den der Planet gehört uns nicht, ist nur geliehn.
    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    ja, die Erde gehört uns nicht und wir müssen sie sorgsam behandeln.

    Beispiele dafür hat es genug gegeben, solange unsere Entscheidungsträger diese Sicht nicht auch verinnerlicht haben, geht es leider mit der Mißhandlung der Erde weiter...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Irmi, wir haben gestern mal die Börsianer im Fernsehen gesehen. Die sind z.Zt. richtig im "Goldrausch". Es interessiert die nicht, was geliehen ist und was nicht. Und ich frage mich, so viele sind gegen AKW, warum gibt es dann noch so große Stromanbieter? Wie viele kaufen nur bei dem Schweden oder A...usw ein, damit alles recht billig ist.
    Jeder sollte sich an der Nase zupfen und überlegen, wo verändere ich was, damit manche nicht so viel verdienen an mir.
    Dir heute einen schönen Tag und herzlichen Gruß
    margit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi,
    das Gedicht sagt alles! Wir sollten unsere Erde mehr schätzen und auf sie achten.
    LG Vivian

    AntwortenLöschen
  8. Es grassiert auf dieser Welt immer noch die irrige Meinung, dass man mit Geld alles kaufen kann, auch die Rettung unserer zerstörten Natur. Dies meinen nicht nur all die Politiker und Gelehrten, die am alljährlich stattfindenden Klimagipfel teilnehmen, sondern auch all jede, die nach wie vor Raubbau betreiben, und das ist der grosse Rest der ach so intelligenten Spezies Mensch.

    © Hans-Peter Zürcher

    Dieses Zitat schrieb ich vor Jahren. Der Mensch ist unglaublich vergesslich, der Tanz ums goldenen Kalb lässt ihn Blind werden. Warum nur warum ist dem so??? Das alles macht mir sehr grosse Angst, Angst für die nachkommenden Generationen, die doch auf unserem Planeten, auf dem wir wohlgemerkt nur Gast sind, auch das Recht haben, gesund zu Leben...

    Liebe Irmi, ich Danke Dir für diese Post...

    Der Mensch gehört zur Natur
    und die Natur gehört zum Menschen.

    Die Natur gehört aber nicht dem Menschen!

    © Hans-Peter Zürcher

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  9. Leider ein zu trauriger Anlass für diese treffenden Zeilen

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  10. Leider ein zu trauriger Anlass für diese treffenden Zeilen

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  11. Irmi SEHR PASSEND

    einen lieben Gruß vom katerchen

    AntwortenLöschen
  12. Das ist wohl wahr, liebe Irmi, und paßt absolut momentan. Sollte man sich immer und immer wieder neu bewußt machen - und viel bewußter leben.

    Einen lieben Gruß an dich und einen angenehmen Tag wünscht dir
    Ocean

    AntwortenLöschen
  13. Es sind so wahre Worte!
    Ich denke an unsere Schiabfahrten,
    wieviel Wald muss weg!
    Was im Winter schön sein mag, ist im Sommer fürchterlich anzuschauen.
    Liebe Irmi, ich wünsche Dir einen schönen Tag,
    lg Anneliese

    AntwortenLöschen
  14. Prima gedicht !

    Wünsche dir einen schönen sonnige tag.

    Liebe Grüsse, Joop

    AntwortenLöschen
  15. Normalerweise geht man mit Leihgaben doch besonders sorgfältig um...

    Warum kapiert der Mensch das bei der Handhabung mit Mutter Erde nicht?

    Das rächt sich jetzt nach und nach...

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,
    ja das stimmt und geliehene Dinge sollte man eigentlich in guten Zustand wieder zurück geben .Und was tut der Mensch ??? Viele Dinge werden ohne Überlegung gemacht,wichtig dabei ist oft nur der Profit.
    Viele liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  17. So traurich wahr. Dabei ist diese Erde ein lebendiges Wesen, das man gut behandeln sollte. Ich muß an die Rede des Häuptling Seattle denken. Das ist nun schon so lange her, aber der Mensch hat kein Bisschen dazugelernt in all der Zeit.

    AntwortenLöschen
  18. Das trifft es im Kern, liebe Irmi. So ist der Mensch, es soll immer höher, weiter, schneller, besser, schöner sein - am Ende ist unser schöner blauer Planet vergiftet und ausgeräubert.

    Danke Dir auch für Deine lieben Zeilen in meinem Waldgarten und lasse Dir viele liebe Grüße hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  19. Das trifft es im Kern, liebe Irmi. So ist der Mensch, es soll immer höher, weiter, schneller, besser, schöner sein - am Ende ist unser schöner blauer Planet vergiftet und ausgeräubert.

    Danke Dir auch für Deine lieben Zeilen in meinem Waldgarten und lasse Dir viele liebe Grüße hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  20. Grad in den Tagen um Japan sollte dem Menschen klar werden, dass Geld nicht alles ist, das Glück unkäuflich und nicht der Lebensinhalt sein sollte.

    LG Mauve

    AntwortenLöschen
  21. Ja, so ist es wirklich, liebe Irmi.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    traurig aber leider soooo wahr!!! Du sollst Vater und Mutter ehren... so stehts schon in der Bibel geschrieben...aber was der Mensch mit Mutter Erde treibt ist unfaßbar!!!
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  23. Ja Irmi
    das Gedicht sagt Alles und wie schnell es mit unserer schönen Umgebung vorbei sein kann , können wir ja nun leider per life Schaltung miterleben. Wenn jeder von uns ein Kleines bißchen dazu beiträgt bewußter mit Energie umzugehen wird es nachher ein Großes Ganzes und wir können uns irgendwann von diesen Gefährlichen Stromerzeugern verabschieden und vermehrt auf Wind und Wasser bzw erneuerbare Energien zurückgreifen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und habe mich trotz der ernsten Lage über das schöne Bild zu dem Post gefreut.
    Ina

    AntwortenLöschen
  24. Dieses Gedicht passt heute absolut und trifft nicht nur die Geschehnisse in Japan.
    Auch wir alle sollten sorgsam mit unserer Natur umgehen, denn sie ist uns tatsächlich nur geliehen.

    Liebe Irmi, wünsche dir einen schönen Tag und lasse mal herzliche Grüße hier.

    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  25. Wir brauchen die Natur!
    Warum ist man so stur?
    Weil:'s geht um sehr viel Geld und Macht,
    na denn: Gut' Nacht!!!

    Dir einen schönen Tag!
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    Irmi, auf Deinem tollen Foto habe ich ein antikes Schätzchen entdeckt...fröfrö

    AntwortenLöschen
  26. Wir wissen es "alle!"
    Wir sprechen drüber, erheben mahnend unseren Zeigefinger, machen aber immer fröhlich weiter...!!!
    LG-GiTo

    AntwortenLöschen
  27. Die Erde geheort nicht uns, sondern unseren Kindern und ihren Enkelkindern.
    Wenn wir die Natur zerstoeren, zerstoeren wir uns selbst.
    LG Gisela.

    AntwortenLöschen
  28. ...ja genau so ist es, liebe Irmi,
    wir wissen es und ändern doch nichts...
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Irmi,

    das ist so wahr und passt so gut in unsere Zeit. Die Menschen vergessen sovieles oder es ist ihnen egal.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Irmi, sei herzlich gegrüßt.
    Das Gedicht gefällt mir.
    Ich werde in den letzten Tagen auch sehr nachdenklich.
    Ich wünshe Dir einen guten Tag, tschüssi Brigitte.

    AntwortenLöschen
  31. Ein sehr richtiges Gedicht dieser
    Tage... Leider!!

    Kannst du dich noch an das Video
    clip von Michael Jackson "Earth"
    erinnern??
    Passt so gut in unsere Zeit...

    LG.
    Monika

    AntwortenLöschen
  32. ... und macht sie euch untertan....dieser Satzteil hat mich schon immer gestört!!!
    Ich verstehe darunter nichts positives, da der Respekt dabei nicht zwingend ist oder eher überhaupt nicht wahrgenommen werden muss!
    Sicher sind solche Satzteile aus dem Kontext gerissen nicht immer ganz korrekt und lassen auch etwas weg!
    Wenn ich ich es nun einfach wörtlich nehme, finde ich dies einfach anmassend, da wir hier ja wirklich nur zu Gast sind und es auch ein NACH UNS geben sollte.
    Liebe Grüsse zu dir liebe Irmi
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  33. Das Gedicht paßt sehr gut zur heutigen Zeit.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Irmi,
    das Gedicht sagt alles, klar und deutlich.
    Es ist zum heulen, was sich dort in Japan tut.
    Da hilt wohl nur noch beten.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.