Dienstag, 15. März 2011

Hoffnung

Bei all dem Elend und dem Furchtbaren, das uns von Japan gezeigt und gesendet wird, fiel mir ein Spruch von Alfred Rademacher ein. Diese Aphorisme läßt wirklich hoffen!


" Die Hoffnung auf das Neue
ist die Hoffnung auf das Leben,
denn das Leben bringt immer wieder Neues."

Kommentare :

  1. Ja, egal, was zugrunde geht, dahinter steht immer -sofern man die Chnace dazu erkennt und ergreift und nicht resigniert - ein Neuanfang.

    AntwortenLöschen
  2. und in dem ganzen Chaos ... gibt es doch immer wieder schöne Geschichten .. gerette.. Menschen die zueinanderfinden ....

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    wir hoffen und beten mit den Menschen in Japan.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ohne Hoffnung könnte man nicht überleben, denke ich.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    was wäre der Mensch ohne Hoffnung...
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    in meinem Wohnzimmer hängt der Spruch:
    Dum spiro spero.
    Solange ich atme, habe ich Hoffnung. Cicero
    Liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  7. Bei dem, was in Japan passiert, kann man die Hoffnung auf Neues fast verlieren. Wir nehmen uns in unserer hochtechnologisierten Welt mit ihren Risiken und Gefahren warscheinlich selbst die Chance auf Leben, auf Neues.
    Natürlich hoffe aber auch ich.
    Lieb Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wirklich wahr. Das letzte was wir aufgeben sollten, ist die Hoffnung. Auch wenns im Moment schwer fällt. LG Inge

    AntwortenLöschen
  9. liebe irmi, danke für deine worte! egal was man schreibt oder tut... einfach mal in der community innerhalten und nicht so einfach wieder in den alltag gehen, so waren meine gedanken! hab in deinem blog mal etwas gestöbert, ich finde deine ehrlichkeit so wunderbar! wir bleiben in kontakt.. bis bald einen ganz lieben gruss MANFRED

    AntwortenLöschen
  10. Man sagt ja auch: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Ich hoffe, sie stirbt niemals!

    Ausserdem hab da auch noch einen schönen Vers:
    Wenn die Hoffnung aufwacht, legt sich die Verzweiflung schlafen.

    Liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  11. Spruch der mir immer begegnete auf meinem Weg ....
    Hoffnung muss man haben um weiter zu Leben

    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  12. wenn wir nicht mehr hoffen,dann geben wir auf...und ich gebe nie auf
    Liebe Grüsse für dich
    Patricia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    die Hoffnung darf man nie aufgeben, sonst gibt man sich selber auf.
    Doch die Gedanken schleichen sich dennoch ein.
    Es ist ein grauenhaftes Szenario und wir alle können nur abwarten und es so annehmen wie es kommt.
    Schick dir liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  14. Wer sonst keinen GLAUBEN hat,
    der muss HOFFEN...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Ganz furchtbar und entsetzlich was da in Japan passiert. Man kann nur hoffen, dass es nicht noch schlimmer kommt, als es eh schon ist.

    Ganz liebe Grüße. Bina

    AntwortenLöschen
  16. Richtig, die Hoffnung sollte man nie aufgeben.
    Obwohl es ziemlich ausweglosig ist.
    Grauenhaft, mir graut es vor dem, was da noch kommen wird.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,

    recht hast Du. Wenn schon im Wandel, dann zum Positiven hin...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  18. Bei uns läuft fast nichts anderes mehr im Radio oder Fernsehen. Bei all den furchtbaren Nachrichten kann man schon die Hoffnung für ein glimpfliches Ende verlieren. In Gedanken sind wir bei den Menschen in Japan und hoffen für sie.
    Liebe Grüße von Emma und Lottes Frauchen

    AntwortenLöschen
  19. Ja Irmi,
    Du hast recht auch in der Lage, in der sich gegenwärtig Japan befindet, sollten die Japaner nie ihre Hoffnung aufgeben, obwohl es ihnen sicher nicht leicht fällt.
    Der eine Neffe von Ruth lebt etwas ausserhalb von Tokio und hatte schon Ruth's Schwester (seine Mutter) benachrichtig, dass bei ihm alles in Ordnung ist.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    dem kann man nur zustimmen und den Menschen vorort liebe Gedanken senden, damit sie die Kraft haben, diese schockierenden Ereignisse durch zu stehen.
    Liebe Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  21. Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit macht sich breit.....
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.