Samstag, 16. April 2011

Dies und Das über den Palmsonntag

Früher fanden am Palmsonntag die letzten Konfirmationen statt. Erst in den letzten Jahren wurden diese Termine geändert und zogen sich bis in den Mai hinein.
Der Palmsonntag ist der Sonntag vor Ostern, Der letzte der Passionszeit. Er ist der Beginn der Karwoche.
An diesem Sonntag zog Jesus feierlich in Jerusalem ein. Das Volk jubelte ihm zu und streute Palmzweige, als Zeichen seiner Königswürde.
In der katholischen Kirche werden Prozessionen zur Kirche mit zuvor gesegneten Palmkätzchenzweigen veranstaltet. Palmen wurden schon im Altertum als heilige Bäume verehrt, im Orient ehrte man siegreiche Soldaten damit, Palmzweige sind das Symbol der Märtyrer und zeigen deren Sieg über die Mächte der Welt an. Schon im 8. Jahrhundert wurden Palmweihen abgehalten. Da in Mittel- und Nordeuropa keine Palmen wachsen, ersetzte man diese durch Palmkätzchen - je nach Region können es auch Ahorn-, Buchen-, Birken-, Weide-, Haselnuss- oder Wacholderbeerzweige sein. Diese werden in der Palmsonntagsmesse geweiht, sie sollen Unheil abwehren. Aus diesem Grund werden sie im Haus in den Herrgottswinkel gestellt oder am Kruzifix oder am Spiegel befestigt. Im daraufolgenden Jahr werden die Palmzweige am Aschermittwoch verbrannt und ihre Asche wird für das Aschekreuz, das zu Beginn der Fastenzeit ausgeteilt wird, verwendet..
Es gibt einige Bauernregeln:
Ist der Palmsonntag ein heiterer Tag, für den Sommer ein gutes Zeichen sein mag.
Wenn es den Buben auf die Palmbesen schneit, so regnet´s an Ostern der Jungfrau auf die Kränze.
Kommen am Palmtag die Palmen trocken nach Haus, kommen die Garben trocken in die Scheuer.
(Quelle: Das Kirchenjahr, Der Heiligenkalender)

Kommentare :

  1. ...dann siehts für diesen Sommer ja gut aus, liebe Irmi, jedenfalls was die Wettervoeaussagen angeht...
    Wünsche dir einen wunderbaren Sonn(en)tag,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Joo, das Wetter ist doch ganz passabel für Palmsonntag, somit kann ich mich auf Sommer freuen.

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    Schöner Blog und es tut gut so etwas zu lesen! Geniesse den Sonntag noch.

    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  4. stimmt früher war palmsonntag immer konfirmation. is mir noch gar nicht aufgefallen, dass es nicht mehr so ist. danke und schönen sonntag!

    AntwortenLöschen
  5. huhuuuu liebe irmi,

    wollte mich, nach langer pause, zurückmelden.
    in der zwischenzeit hatte mich so einiges vom bloggen abgehalten :-((

    aber jetzt bin ich ja wieder da und hoffe, trotz kompletter hausrenovierung, des öfteren ein paar post schreiben zu können.

    der anfang ist jedenfalls gemacht :-))

    ich wünsche dir einen wunderbaren sonntag
    liebe grüße
    gaby

    AntwortenLöschen
  6. So, nun machte ich 'nen Bummel,
    wünsche Dir 'nen schönen Tag,
    bis hierher ab Deiner "Hummel",
    las ich, weil ich es gern mag. ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi, na dann muss es Ostern ja schönes Wetter geben... Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,

    wieder was gelernt :-) Danke für diesen schönen und informatoven Beitrag.

    Und somit weiss ich nun auch, dass der Sommer und viel Sonnenschein bringen wird.

    Dir einen schönen Palmsonntag
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. "Ideale sind wie Sterne.
    Du kannst sie nicht immer erreichen, aber du kannst dich an ihnen orientieren."

    Somit einen sonnigen Tag und liebe Grüße
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  10. intressant mit diesem Tag...
    Der Palmesel ist der jenige der zu letzt heute aufgestanden ist.
    ich wars nicht *lach*

    Lieber Sonntagsgruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Bei uns war aber heute am Palmsonntag Konfirmation....auch wenn sich die Daten verändert haben :-)

    So wie das Wetter heute war, können wir uns demnach freuen auf den Sommer :-)

    Aber vorerst freue ich mich mal auf Ostern. Ich hoffe, das Wetter hält durch und der Wind verflacht langsam.
    Liebe Palmsonntagsgrüsse
    Alice

    AntwortenLöschen
  12. wow danke für die erklärung!!!
    wünsche dir einen sonnigen sonntag!!!

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das ist richtig, es ist ein fröhlicher Tag, doch in der Messe schon - nach der Prozession - gibt es zum erstenmal die Leidensgeschichte.

    Das Wetter war endlich mal schön warm, sonnig.

    AntwortenLöschen
  14. Wer hier in der Gegend am Palmsonntag als letzter aufsteht, der ist der Palmesel. Und es gibt hier zum Palmsonntag auch die Palmbrezeln.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.