Dienstag, 5. April 2011

Dies und Das und Gedanken über "Glück"



Glücklichsein ist ein Maßanzug.
Unglückliche Menschen sind jene,
die den Maßanzug eines anderen
tragen wollen.
(Karl Böhm)

Dieses Zitat gefällt mit sehr gut. Man soll  "Ich" bleiben - niemanden kopieren wollen. Das geht nicht gut und das Unglück ist vorprogrammiert.
Wir alle streben nach Glück  - und somit auch nach einem erfüllten Leben. Das sagte schon der römische Dichter und Staatsmann Seneca im ersten Jahrhundert.
Aber was verstehen wir unter Glück? Macht, Liebe, Reichtum? Darüber streiten sich die Gelehrten.. "Ein jeder ist seines Glückes Schmied." Ein Sprichwort dem eigentlich nichts mehr hinzuzufügen ist.
Eugen Roth sagt:
„Ein Mensch, entschlusslos und verträumt,
Hat wiederholt sein Glück versäumt.
Doch ist der Trost ihm einzuräumen:
Man kann sein Unglück auch versäumen.“

Clemens Brentano hat es in wunderschöne Worte gefaßt:
 
Glück ist gar nicht mal so selten,
Glück wird überall beschert,
vieles kann als Glück uns gelten,
was das Leben uns so lehrt. Glück ist jeder neue Morgen,
Glück ist bunte Blumenpracht
Glück sind Tage ohne Sorgen,
Glück ist, wenn man fröhlich lacht.
Glück ist Regen, wenn es heiß ist,
Glück ist Sonne nach dem Guss,
Glück ist, wenn ein Kind ein Eis isst,
Glück ist auch ein lieber Gruß.
Glück ist Wärme, wenn es kalt ist,
Glück ist weißer Meeresstrand,
Glück ist Ruhe, die im Wald ist,
Glück ist eines Freundes Hand.
Glück ist eine stille Stunde,
Glück ist auch ein gutes Buch,
Glück ist Spaß in froher Runde,
Glück ist freundlicher Besuch.
Glück ist niemals ortsgebunden,
Glück kennt keine Jahreszeit,
Glück hat immer der gefunden,
der sich seines Lebens freut.

Ergänzend möchte ich hinzufügen, dass sich in neuester Zeit die Gelehrten darüber streiten, ob das Gedicht wirklich Brentano zugeschrieben werden kann. Selbst wenn es nicht so ist, und der Verfasser unbekannt ist, so verliert der Inhalt nichts an Bedeutung.
 

Kommentare :

  1. Irgendwie ...

    Glück?

    Hm.

    Ich(!) strebe nach Zufriedenheit ...

    AntwortenLöschen
  2. ja ..aber manchmal ....nu ...geht so ein Anzug auch mal kaputt ...oder man wächst raus ....er wird zu gross oder zu klein .....!
    lieben Nachtigruss
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  3. ich glaube, Glück emfindet jeder Mensch anders.
    Oftmals sucht man nach dem Glück und merkt gar nicht, dass man es schon längst gefunden hat.

    Liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  4. Also zwei Dinge liebe Irmi: Das Gedicht, von Brentano oder nicht, sollte man sich ausdrucken und irgendwo hinhaengen, wo man es jeden Tag gut sehen kann (ich mach's), als Erinnerung, das Glueck das man hat auch zu sehen und wertzuschaetzen! Das zweite: Dein Blumenfoto ist wunderschoen - mir hat mein frueher Morgenkaffee mit diesen beiden Augen- und Sinnesweiden nochmal so gut geschmeckt! Danke Irmi!

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss Alice bestimmen .Glück oder glücklich sein empfindet jeder anderes ,hauptsache ,man ist zufrieden.LG Rosa

    AntwortenLöschen
  6. Wir hatten auch mal so ein Poster auf Arbeit hängen
    "Viele Menschen verpassen das kleine Glück,
    weil sie vergeblich nach dem großen suchen"
    Und ich schließ mich meinen Vorschreiberinen an.Glück hat viele Gesichter.
    Ich genieße die vielen kleinen Momente des Glücks.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  7. Glück ist das einzigste, was wir geben können,ohne es selbst zu haben
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irmi
    GLÜCK..wenn ich mich wohlfühle.dann ist das für mich GLÜCK..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  9. ...wie passend, liebe Irmi, dein wunderbarer Post über das Glück hat dir Glück gebracht...beim Tiger.

    Wünsche dir einen glücklichen Tag,
    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Irmi,
    ein schöner Post ist das!
    Glücklich sein....wer möchte das nicht?
    Aber es stimmt absolut, dass man nicht zu den anderen schielen darf, jeder ist in erster Linie für sich und sein Glück selbst verantwortlich und jeder empfindet es anders.
    Wichtig finde ich, dass auch die kleinen Dinge glücklich machen.

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  11. Glückskeks, Glückspilzin, Glücksrosine!
    Hab einen schönen Tag liebe Irmi!♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebbirgitt hat Dich schon "gewarnt",
    doch will ich's auch noch tun,
    schau in mein Blog, dann wirst Du sehn:
    Dein Glück ist _nun_ ! ;-)))

    Glück ist ein Verwandter der Freude, aber beide sind Schüler des Herzens
    © Rita Kubla

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Irmi, Dankeschön für Deine guten Worte, im Kommentar und in diesem Gedicht. Bewundernswert, es gibt Menschen, die sich sogar im Leid freuen können, so ist es auch bei meiner Schwägerin.
    Es gibt so viel Leid in dieser Welt aber auch so viel Schönes, was viel verlernt haben zu sehen.
    Freue mich, dass Du an meiner Verlosung mitmachst.
    GLG
    Taty

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube es gab mal ein Lied :
    Glücklich ist ,wer vergißt ,was doch nicht zu ändern ist.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  15. Das erinnert mich an die Geschichte mit dem Kreuz - wo einer ein anderes Kreuz für sein Leben haben wollte, als das, das er auferlegt bekommen hatte ... aber keines paßte - eines war zu schwer, ein anderes zu lang, das nächste zu dick, ein weiteres zu schmal ...
    Nach langem Suchen fand er dann letztendlich eines, ganz hinten in einer Ecke ... bei genauerem Hinsehen mußte er feststellen, daß es ... SEIN .... Kreuz war :-)

    Alles Liebe in den Tag
    Sara

    AntwortenLöschen
  16. Glück ist eine völlig subjektive Empfindung, die auch täglich wechseln kann. Grundsätzlich denke ich aber, dass Menschen, die sich auch an kleinen Dingen erfreuen können, glücklicher bzw. zufriedener sind, als diejenigen, die diese Fähigkeit nicht besitzen.

    "Ein jeder ist seines Glückes Schmied" - ja, aber nicht jeder Schmied hat Glück ;-)

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  17. Karl Böhm hat Recht!
    Denn sind die anderen besser???????
    LG

    AntwortenLöschen
  18. Mit am besten gefällt mir immer noch ein Spruch, in dem es heißt, man solle die kleinen Glücke genießen und nicht nur auf das Große warten.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Genau so wie im Gedicht empfinde ich immer wieder.
    Das Entdecken einer neu erblühten Blume, ein leckeres Eis, wenn das Essen nett hergerichtet ist und auch noch gut schmeckt.
    Wenn ich gut geschlafen habe, ach es gibt so viele Momente des Glücks. Denn andauern tut es nicht.. Man muss es nur wahrnehmen.

    Dir einen Tag voller Glücksmomente ♥

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    Glücklicherweise ist jeder Mensch anders und empfeindet sein ganz persönliches Glück. Sonst wär die Welt viel zu monoton.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,

    das Gedicht von Brentano (?) ist ganz wundervoll. Und dein Blumen-Bild bedeutet ebenfalls Glück - die Schönheit der Natur. Tolle Gedanken hast du hier zu einem guten Thema ..hab das sehr gern gelesen. Karl Böhm hat ganz sicher recht ..

    Glück und Zufriedenheit hängen bei mir eng zusammen .. und ich kann mit ganz wenig glücklich sein. Reichtum ist, denk ich, nicht automatisch Glück. Glück ist auch: eins mit sich selbst sein ..authentisch sein können und das eigene Leben leben - dass es sich stimmig anfühlt.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Ocean :)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,

    das mit dem Maßanzug ist eine präzise Formulierung, die mir sehr gut gefällt. Ich danke Dir...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  23. Der Spruch mit dem Massanzug finde ich genial!!!
    Beim Gedicht von E.Roth musste ich gleich an Hans im Glück denken und schmunzeln!!
    Liebe Irmi ich wünsche dir eine gute nacht!
    Herzlich und bis bälder bisous Brigitte

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi,

    die Winks von Birgitt und mir
    sind nicht aus Jux und Dollerei,
    sondern wicht'ge Info,
    ein Grund ist da dabei!!! ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  25. So will ich dem Glück dann mal ein bisschen auf die Sprünge helfen, möge es endlich aus den Hufen kommen...

    Liebe Grüße und 3 Marienkäfer
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Irmi!

    Wie interessant - ich habe den Spruch mit dem "Maßanzug" erst vor ein paar Tagen zum ersten Mal gehört und mir gedacht, dass der wirklich wunderbar passend und stimmig ist. Und jetzt läuft er mir schon wieder über den Weg... der Spruch. Schöne Gedanken zum Glück hast du da aufgegriffen...

    Lieben Gruß und ein sonniges Wochenende!

    Nora

    AntwortenLöschen
  27. Das Gedicht von Brentano (oder nicht) ist wunderbar :)

    Mein persönlicher Lieblingsspruch in Bezug auf`s Glück ist jedoch : "Das große Glück ist die Summe kleiner Freuden" sowie "Glücklich sind die, die beschlossen haben es zu sein."

    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende, liebe Irmi !

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.