Mittwoch, 25. Mai 2011

Nette Worte

fand Leopold Arthofer:
"Störe keinen Träumer, wenn er still
in dem Märchenbuche lesen will
und im Briefe einer treuen Hand, 
den nach langer Zeit er wieder fand!
Schaue nicht in dieses Buch hinein,
es gehört dem Träumer ganz allein
so wie einst ein goldnes Menschenherz,
das schon längst gewandert himmelwärts.
Echte Liebe trägt ihr Leid allein,
und auch du wirst wohl ein Träumer sein,
der ein Buch vor anderen verschließt,
weil es Hüter eines Märchens ist."

Heute fand sich

Hilde Wächter

am Neckarstrand ein. Herzlich willkommen. Ich hoffe, du fühlst dich wohl hier.

Und wieder etwas in eigener Sache. Ich kann heute noch immer nicht wieder richtig kommentieren.
Teils klappt es - teils aber eben nicht. Ich werde es morgen weiter probieren. Seht es mir also bitte nach, wenn ich zwar bei euch lese, aber nicht kommentieren kann. Hoffentlich bekommt Blogger die leidigen Ausfälle bald in den Griff.

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,
    ja so Erinngerungen, die wiegen schwer, sie sind unheimlich wertvoll.

    Übrigens, unser Internet spinnt auch wieder total. ich bin wieder mit dem Stick hier unterwegs, am Laptop.
    Freitag soll wieder ein Techniker kommen......

    AntwortenLöschen
  2. Gegen Abend konnte ich auch nirgends kommentieren. Aber nun scheint alles zu klappen. Das war ja schon echt nervig.... LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. Das ist bei mir jetzt schon seit 2 Tagen so... ich komme nur noch über Name/URL rein, ansonsten geht nix!!!!!
    LG-GiTo

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irmi !

    Ich hab deinen Link bei Babsies Hook gesehen und fand dein Profil furchtbar interessant.
    Und nachdem, was ich hier gelesen habe, werde ich wohl zur Dauer-Leserin. Ich liebe solche Blogs wie deinen. =))

    Übrigens, ich hatte auch die Probleme mit dem Kommentieren. Ich hab den Browser gewechselt und plötzlich klappte es.

    Liebste Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    Genau das gleiche Problem habe ich auch mit kommentieren!
    Dieses Gedicht ist wieder so gut von der Seele geschrieben worden.

    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  6. Welch schönes Gedicht :)
    Ich hatte übrigens auch Kommentar-Probleme, seit zwei Tagen sogar! Aber nun geht alles wieder :)
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,

    vielen Dank für diesen Post, ein wunderbarer Text...

    Du, ich denke bei Google sind die immer noch am pröbeln, ich komme zeitweilig nicht in meine Blog, kann zweizweilig auch keine Kommis absetzen.

    Ich sage immer: wer das Rad neue erfinden will macht es holperig, auch wnn es vorher rund gelaufen ist...

    Liebe Grüsse

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  8. Irmi nicht traurig sein..ich besuche DICH GERNE..auch wenn es mal leise ist.
    Bei mir geht auch nicht alles für jeden Blog..leider.
    In Deine Seiten komme ich nun immer mit Firefox..sonst geht nichts
    einen LG vom katerchen der Deinen Beitrag sehr schön findet.

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Irmi,
    ein schöner Beitrag mit tollen Worten. Die darf man sich ruhig ein paarmal durchlesen...es lohnt sich.

    Die Bloggerprobleme scheinen sich wieder etwas auszubreiten. Zum Glück klappt es heute bei mir ohne Probleme...noch! Aber dafür hatte ich ein Problem meinen letzten Post einzustellen. Er wurde lange im Dashboard und der Link-Liste überhaupt nicht angezeigt. Irgendwie alles gerade ein wenig eigenartig.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Irmi,
    ich kann auch nicht so richtig kommentieren, scheint ein flächendeckendes Problem zu sein.

    Ein wunderschönes Gedicht!

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  11. Ein nachdenklich stimmendes Gedicht; aber wunderschön!

    Heute klappt bei mir auch wieder alles; sogar der Stift für die Schnellbearbeitung ist wieder da; der fehlte gestern auch.

    Irgendwie hat man sich bei Blogger wohl mit einigen Updates übernommen; hoffe dass sie es nun im Griff haben!

    Grüßle Mae

    AntwortenLöschen
  12. ...ja hier klappt es, liebe Irmi, mit dem kommentieren,
    wünsch dir einen schönen Donnerstag,

    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    so ein schönes Post...

    Bei mir klappte es mit dem Kommentieren, aber ich habe es nun schon von so einigen gelesen...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann endlich wieder kommentieren und posten...aber erst seit heute.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Jamei, Hauptsache du bist da und es geht dir gut♥♥♥
    Rosine

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,

    herzlichen Dank für diesen berührend schönen Text.

    Ich wünsche dir einen traumhaften Donnerstag, liebe Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  17. Mit Firefox kam ich hierher,
    und möchte Dich lieb grüßen,
    mag auch die *"netten Worte" sehr
    und werd' nun weiterdüsen.

    ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    *sowohl die hiesigen als auch Deine Kommis bei mir! Danke!

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschönes Gedicht Irmili ..und bezauberndes Foto!
    alles Liebe Dir ...und mach dir keinen Kopf wegen Blogger ...das geht schon iwann wieder ....!
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,
    gräm dich nicht. Blogger blockt anscheinend nicht nur bei dir.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Alles klar liebe Irmi, das scheint momentan ein großes Problem von Blogger zu sein.

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,
    in Blogger ist der Wurm drin. Ich kann zwar kommentieren, aber jetzt sind meine Leser in der Sidebar verschwunden. Blogger scheint massive Probleme zu haben.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Sehr schön!! Verfolge Deinen Blog seit kurzem und habe nun auch angefangen.
    Darf ich dieses gute Stück Lyrik für meinen Blog kopieren??

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.