Sonntag, 19. Juni 2011

Dies und Das über den Baum

Dies sind die alten Bäume, die ich so liebe. Bei deren Anblick ich mich immer wieder frage, was sie wohl alles erlebt haben. Was sie erzählen könnten.
Mit Hilfe der Wissenschaft, die sich mit diesen alten Bäumen beschäftigt und  "Dendrochronologie" heißt, läßt sich nicht nur das Alter von Holzmusikinstrumenten oder Bildern, die auf Holz gemalt sind bestimmen, sondern sie gibt sehr genaue Auskunft über das Klima der vergangenen Jahrzehnte, wenn nicht sogar Jahrhunderte (je nach Alter des untersuchten Baumes). Dies läßt sich nämlich sehr exakt an den Jahresringen eines Baumstammes ablesen. Sind die Ringe schmal, war das Klima schlecht und sind sie breit, war das Klima gut.

Kommentare :

  1. Das Bild ist schön. Hast du das selber gemacht?

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Bild, Irmi, ich liebe auch den Anblick von alten Bäumen.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    dazu fällt mir ein:
    Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.
    (K.Gibran)
    Wünschen Dir einen schönen Sonntag und
    GGVLG
    Ira

    AntwortenLöschen
  4. Bäume, die alt und gross da stehen ich liebe sie auch sehr und bewundert schaue ich sie mir immer wieder an ...
    erzählen vieles denke ich mir, wenn sie könnten so bleibt unsere Fantasie überlassen!
    Wünsch dir einen schönen Sonntag
    Liebe grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  5. Bei Dir lerne ich immer was und das finde ich toll! :o)
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    auch ich finde alte Bäume faszinierend. Überall im Wald gibt es wunderbare Exemplare, bei denen ich immer wieder stehen bleibe. Und als wir vor drei Jahren in den USA die uralten Riesen im Sequoia NP sehen konnten - das war wirklich toll.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi
    Tolles Bild! Auch ich liebe die alten Bäume. Vor zwei Jahren wurde mein Lieblingsbaum (es war ein Birnbaum) in der Nachbarswiese gefällt. Heute steht dort ein neues Haus. Schade!
    Einen wunderschönen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Alte Bäume sind so wunderschön, stark, hoch... Sie spenden Schatten, bieten Deckung... Und sie könnten uns so viel erzählen, könnten sie sprechen....

    "Regungslos war ich, Baum mitten im Wald // Und wusste die Wahrheit nie gesehener Dinge."
    Ezra Pound (aus "The Tree")

    Alles Liebe & einen schönen Sonntag wünsche ich Dir!
    Battledwarf

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Bäume. Bei uns in Portugal gibt es im Buçaco Wald im Norden ganz tolle Exemplare, die so dick sind, dass man 10 Personen braucht, um den mit den Armen zu umschlingen. Ich find das toll... Würd auch gern wissen, was die schon so erlebt haben...

    Einen schönen Sonntag wünsch ich dir
    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  10. Wer die Natur liebt, liebt auch die Bäume. Sind sie doch nicht nur Schattenspender, nein, sie sind auch Kraft- und Energiespender. Zudem hören sie einem geduldig zu, wenn man ihnen unsere Sorgen und Nöte mitteilen.

    Danke liebe Irmi für Deinen wunderbaren Post und für Deine immer so wunderbaren Kommentare zu meinen Werklein...


    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  11. Stimmt, Irmi, die Bäume können uns allerhand erzählen. Es liegt an uns, sie zu verstehen.

    Liebe Grüße
    Frieder

    AntwortenLöschen
  12. Diese alten Bäume liebe ich auch sehr, liebe Irmi. Wir haben ja selbst schon recht alte, wenn auch keine Jahrunderte alten Bäume in unserem Waldgarten. Aber so 30, 40, 50 Jahre mögen sie sein ...
    Es ist wunderbar, wenn man versucht, Bäume zu erhalten. Vorhin, als wir auf dem Flohmarkt waren, bemerkten wir am Rande einen solchen Baum, der mit eisernen Spangen in seinem Inneren stabilisiert wurde.
    Leider hat es ordentlich geregnet, so daß wir unter diesem Baum Zuflucht suchten.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. heee.... das sieht aufn ersten blick aus wies haus der frau vom stein aus richtung goethepark. *heimweh kriech*

    AntwortenLöschen
  14. als ich klein war, war ich mit meinen grosseltern immer in rammenau zum urlaub machen. dort gab es ein schloss mit einem ganz alten park ..., ich empfand die bäume immer als riesig gross, und mein opa sagte immer: diese bäume haben schon sooooo viel erlebt und gesehen.

    alles liebe!!!

    AntwortenLöschen
  15. Die Bäume sind unsere besten Zeitzeugen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe auch Bäume. Deshalb gibts bei uns heute "Stammessen"! :-D
    LG - ELI

    AntwortenLöschen
  17. liebe irmi, noch heute zähle ich die jahresringe wenn ich auf einen gefällten baum stosse. einen schönen sonntagabend, für dich und deine lieben. LG

    AntwortenLöschen
  18. Das Bild ist wunderschön, liebe Irmi. Und auch ich finde die "Geschichten" der Bäume unheimlich faszinierend.

    Dazu fällt mir der alte Krimi von Alfred Hitchcock ein: "Vertigo" - vielleicht kennst du ihn?

    die Stelle im Wald, an der Kim Novak auf die Jahresringe der uralten Bäume deutet und sagt "Irgendwo hier bin ich geboren worden - und da bin ich gestorben .."

    Einen schönen und gemütlichen restlichen Sonntag dir und liebe Grüsse :)
    Ocean

    AntwortenLöschen
  19. Sehr interessant und ein wunderschönes Foto, Irmi!
    Jahresringe zählen find ich auch immer spannend, mache ich mit den Kleinen auch oft und dann staunen wir über die vielen Ringe!

    Grüßle, Mae

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    danke für deinen Kommentar!
    ich bin eine absolute Baumfreundin
    kann auch mal passieren das ich einen umarme, naja also soweit wie ich rumkomme ;-)
    manche Baumrinden sind sogar im eiskalten Winter warm.
    Bäume haben was Starkes, Tröstliches, Erzählendes
    früher als es mir mal so gar nicht gut ging da hatte ich einen speziellen Baum dort bin ich oft hin und dem habe ich dann alles erzählt, hinterher ging es mir besser. (egal ob nun der Baum o. mein Reden o. Beides, es half)

    liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,

    DANKE erstmal für Deine lieben Zeilen in meinem Eckchen zu Herbert! Ich drück' Dich!

    Bäume strahlen für mich Ruhe und Geborgenheit aus. Gerne würde ich ihnen lauschen, wenn sie erzählen könnten. Wenn man unter einem alten Baum sitzt und sein Blätterrauschen in der mächtigen Krone hört, dann kann man nur erahnen, dass er schon viel gesehen und erlebt hat.
    Erst vor kurzem stand ich unter einer Eiche, die 180 Jahre alt ist. Es ist ein so tolles Gefühl und man bekommt Ehrfurcht vor der Schöpfung Gottes.

    In der Natur erfährt man immer wieder Heilung für die Seele!
    Man muss aber auch offen dafür sein!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen restlichen Sonntag, liebe Irmi!

    Herzlich

    Renate

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,

    diese Bäume sind schöne Sinnbilder auch für Menschen mit Erfahrung. Meine Lieblingseiche ist die Mackensen Eiche in Worpswede, wo ich viel Zeit verbracht habe, als ich noch jünger war..

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.