Sonntag, 12. Juni 2011

Dies und Das und die Natur


Zunächst wünsche ich allen meinen Lesern ein schönes, sonniges Pfingstfest. Über so einige interessante Pfingstbräuche werde ich im Laufe des Tages berichten. Ich muss erst noch ein paar Dinge recherchieren.


Wovon ernährt sich eine Blattlaus?
Wenn sich auf unseren Pflanzen bis zu sieben Millimeter große Insekten befinden, die es sich dort gemütlich gemacht und sich festgesaugt haben, dann leidet unser Grünzeug wahrscheinlich unter Blattlausbefall. Diese Blattläuse sind eine Gruppe der Insekten und gehören zu den Planzenläusen.Von den bekannten 3000 Arten leben in Mitteleuropa etwa 850. Einige Arten gelten als Schädlinge von Nutz-oder Zierpflanzen. Obwohl sie weit verbreitet ist und schon seit Jahrtausenden die Ernten der Menschen gefährdet, hält sich ein Gerücht über ihre Fressgewohnheiten hartnäckig: Die Blattlaus frisst das Blatt und daher rührt ihr Name.
Allerdings ist dazu die Blattlaus alleine anatomisch gesehen nicht fähig. Denn anstatt scharfer Beißwerkzeuge besitzt sie einen Stechrüssel, mit dem sie die kohlenhydratreichen Pflanzensäfte aus den Blättern saugt. Hierbei will sie jedoch hauptsächlich an die auch im Saft enthaltenen Aminosäuren. Als Abfallprodukt  scheiden sie typischerweise große Mengen  zuckerhaltiger Lösung, den so genannten Honigtau, wieder aus. Dies lockt oft diverse andere Insekten und Wirbeltiere an und dient auch als Nährboden für Schwärze- und Rußtaupilze. 
Neben Brennnesselsud und etlichen industriellen Pflanzenschutzmitteln gibt es auch bewährte Hausmittel und effektive Fressfeinde. Besonders gern verspeisen Florfliegenlarven, Schlupfwespenlarven, Raupenfliegen, Spinnen, Vögel. Marienkäfer und deren Larven die kleinen Plagegeister.
(Pflanzen und ihre Feinde)

Kommentare :

  1. Hallo Irmi,
    zunächst möchte ich die streßfreie und angenehme Pfingstfeiertage wünschen.

    Blattläuse gibt es dieses Jahr leider sehr viele. Dafür sind sehr wenige Schnecken zu verzeichnen.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  2. Da pflichte ich Herrn Unke bei ..auch Aasgeierer sind glücklicherweise minimiert!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,
    leider haben wir in diesem Jahr wirklich sehr viele Blattläuse. Ärgerlich, aber da muß man durch.

    Wir wünschen Dir schöne und erholsame Pfingsten mit vielen Sonnenstunden.
    Liebe Grüße von Birgit und Barny

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi
    ein schöne Pfingstsonntag wünsche ich dir

    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    danke für den Beitrag. Ich muss auch mal nach unschädlichen Hausmittelchen googeln, denn unsere Oleanderbäume leiden unter starkem Blattlausbefall... Mal sehen, wie ich die am besten wegbekomme...

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    Blattläuse kann man ganz gut mit Seifenlauge (1:1 Wasser und grüne Seife) bekämpfen. Es muss nicht immer gleich die Chemiekeule sein.
    Wünsche dir schöne Pfingsttage.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Blattläuse habe ich zur Genüge im Garten, zum Glück auch viele Marienkäfer und Spinnen
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    ja die Blattläuse ... auch bei uns ein absolutes Thema.
    Die Rosen sind dick überschüttet mit den grünen und schwarzen Viecherchen.
    Da nutz kein Prilwässerchen mehr da müssen schon Granaten ran ;0)
    Wünsch dir auch schöne Pfingsttage!
    GGLG
    Moni

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes Pfingsfest, meine liebe Irmi!!!
    Hier im Süden wagt sich das Wetter noch nicht so recht auf
    Sommer einzustellen,, leider!!!! (

    AntwortenLöschen
  10. auch dir noch schöne restfeiertage♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.