Dienstag, 21. Juni 2011

Dies und Das und woher stammt der Audruck

"es regnet Hunde und Katzen"
In letzter Zeit jammern wir alle wieder über das Wetter. Vor allen Dingen aber darüber, dass es nicht mehr aufhört zu regnen. Der Himmel öffnet seine Schleusen im wahrsten Sinne des Wortes. Und dann hörte ich seit langem wieder den Ausspruch: Es regnet Hunde und Katzen.

Bereits im Jahre 1710 berichtet der Brite und Schöpfer von  "Gullivers Reisen", Jonathan Swift, in seinem Gedicht  "Beschreibung eines Stadtregens" von den katastrophalen hygienischen Verhältnissen in den Straßen Londons, auf denen, bei heftigem Regen, neben allerlei Unrat eben auch tote Hunde und Katzen umhergespült wurden. 1738 ist er auch der erste, der die konkrete Wendung, nämlich  "it is raining cats and dogs", in einem Text benutzt.
Das Phänomen regnender Tiere ist im übrigen mehrfach belegt. Nur handelt es es sich in diesen Fällen nicht um Säugetiere wie Hunde oder Katzen, sondern um Frösche, Grillen, Ameisen und Aale, die aus dem Himmel fielen, nachdem sie zum Beispiel von Wind- oder Wasserhosen  aufgesogen wurden.
(Quelle: "Wo liegt der Hund begraben")

Kommentare :

  1. interessant! Ich kenne bei uns vor allem den Ausdruck: Es regnet Bindfäden...

    Also bei uns soll morgen den ganzen Tag die Sonne scheinen. Ich bin froh, da wir einen Ausflug machen.

    Liebe Grüsse Alice

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Irmi,
    Beklagen tue ich mich bislang überhaupt nicht über das Wetter. Wir hatten hier bei uns einen superschönen Frühling von März bis vor ein paar Tagen. Nun ist es zwar nicht berauschend heiß die letzten Tage, aber dieses Monsumwetter im Juni ist total normal. Der Regen war dringend notwendig und war sehr dosiert bei uns. Es ist auch nicht zu naß im Garten.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  3. Hm ....also ich kenne nur den Spruch : " es regnet junge Hunde" .....sagt der Kroetenkater der sich jetz in die buntige Decke einkuschelt;-)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi ,Danke für diese Erklärung .Hab ich nicht gewusst .Wir sind jetzt aber trotzdem mal froh ,das es regnet .Bei uns ist es ein weicher guter auch mal größerer Landregen .Der Garten freut sich und atmet förmlich auf .Ich wünsche dir einen schönen Tag .Lg Ina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi
    danke für diese Ausführung. Das ist sehr interessant. Ich kenne diese Redewednung auch nur vom Englischen her.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag,
    colette

    AntwortenLöschen
  6. Was es nicht alles für Redewendungen gibt. Ehrlich gesagt, ich kannte gar keine davon.

    LG und einen schönen Tag

    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ich kannte nur das Hundewetter... und schon wieder etwas Neues gelernt :)
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Den Spruch habbich auch schon ganz lang nich mehr gehört, hmmm. Is ja ein recht unerfreulicher Hintergrund. Also, ich find ja, et könnt nu ma wieder bissken aufhörn. Bei uns regnet datt nämlich schon gaaaanz lange. Schön Tach wünsch ich Dir!

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Irmi,
    den Spruch kannte ich schon, aber woher er kommt, war mir unbekannt.
    Wie schön, daß Du solche Dinge immer wieder für uns erklärst und notierst.
    Ich wünsche Dir besseres Wetter, als es dein zitierter Spruch beschreibt und einen schönen Tag.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    danke für die Aufklärung. Den Spruch habe ich schon mal gehört. Aber die Vorstellung ist doch recht unappetitlich *örgs* Und außerdem - die armen Tiere...

    Ich schicke dir ganz viel Sonne aus dem Süden
    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  11. Wie treffend! Das Thema hatte unsere Lütte gestern in der Schule!

    Grüßle, Mae

    AntwortenLöschen
  12. ...zum Glück bei uns nicht, liebe Irmi,
    also weder Hunde und Katzen noch Regentropfen...
    das darf ruhig so bleiben...

    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi.
    War sehr interessant zu lesen, schick Dir sonnige Grüße.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,

    ich bin immer wiederbegeistert und erstaunt, was du alles so findest...

    Sonnige Grüße ins Schwabenland;-)

    Crooks

    AntwortenLöschen
  15. ja was man alles erfahren kann bei dir .. toll

    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi!

    Ich sage Tschüss. Siehe Blog.
    Winke, Deine Schmedderling

    AntwortenLöschen
  17. Du erklärst immer so nette Dinge, über die ich mir noch nie Gedanken gemacht habe. Danke Irmi.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  18. Oh man Irmi,

    es soll gar nichts regnen, nur jede Menge Wasser in der Nacht und am Tag darf die Sonne brüllen.
    SOMMERANFANG ♥ ich liebe doch den Sommer.

    Grüßlis ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  19. Ich glaube wir sagen, das nicht so, aber gut zu wissen, woher die Redewendung kommt...
    Danke liebe Irmi

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.