Montag, 18. Juli 2011

Dies und Das und es ist nie zu spät


das zu werden, was man hätte sein können. Dieses Zitat stammt von George Eliot.
Irgendwann war klar: Es geht immer weiter. Die Schule ist rum, die Ausbildung beendet, ein paar Stolperfallen im Leben sind durchgestanden. So ein richtiger Grünschnabel bin ich schon lange nicht mehr. Aber lernen, das tue ich immer noch. Und wenn man es recht bedenkt: Das hört auch nicht auf.
Heute habe ich natürlich keine Lehrer oder Ausbilder mehr. Ich kann mir diejenigen, von denen ich lerne, selbst aussuchen. Und mein Mann gehörte dazu. Bei ihm habe ich mir viel abgeschaut. Und durch unsere vielen Gespräche und den gegenseitigen Austausch viel gelernt. Oft denke ich an unsere Diskussionen oder an die Abende, an denen er mir den Sternenhimmel erklärte. Er fehlt mir ganz einfach.
Gut, dass wir immer wieder Menschen begegnen, die uns weiterbringen. einfach, weil sie ein wenig anders sind als wir und mit ihren eigenen Erfahrungen etwas mitbringen, das auch in unser persönliches Bild gut hineinpasst. Und am schönsten ist es, wenn dieses Lernen und Lehren gegenseitig geschieht.

Kommentare :

  1. guten Morgen liebe Irmi
    ja du hast recht, wir werden lernen bis an unsere Lebensende...und das ist auch gut so....natürlich kennen wir das 1x1, wir können lesen und schreiben, was wir danach gelernt haben,ist,das alles anzuwenden.
    Und was wir noch dazulernen im späteren Alter ist genau so wichtig fürs Leben.
    Wie heisst es so schön: man lernt nie aus.

    Einen schönen Wochenbeginn wünscht dir Alice

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Irmi,
    erst mal Danke für Deinen lieben Kommentar bei mir.Mit dem Perlenschmuck herstellen habe ich ja aufgehört,wegen dem halbbösen Tumor in meiner Handfläche.Das habe ich übrigens auch spät gelernt.Es heißt ja auch:*man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu*.Ich sage immer es ist nie zu Spät etwas zu lernen.Ich habe mit 52 Spanisch angefangen zu lernen .Und das dann fünf Jahre auf der offiziellen Sprachenschule auf Gran Canaria.Und das mit dem PC auch erst so vor etwa vier Jahren.
    Eine schöne Woche wünscht Dir Christa

    AntwortenLöschen
  3. Man kann nie genug lernen.Manche denken allerdings das sie das allerdings schon getan haben.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Sich auszutauschen... meine Lieblingskonversation!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Man lernt nie aus, dieser Satz sagt alles, egal wie alt man ist.

    LG Grüße und Dir noch einen schönen Tag


    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Genau Irmi
    GEBEN und NEHMEN..dann bleibt auch viel HÄNGEN..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  7. Irmi, das hast du sooo schön geschrieben. Und ich bin mir sicher, dass dein Mann ganz nahe bei dir ist. Mir hat mein bester Freund, der leider auch nicht mehr lebt, viel beigebracht. Ich kann mich deinen Worten nur anschließen. Man/frau lernt nie aus!

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  8. Gerne lerne ich immer wieder etwas dazu,ist spannend und ich kann nie genug davon bekommen.

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,

    das gante Leben, von der Wiege bis zur Bahre ist ein Lernprozess. Ich finde es wunderbar, immer mal wieder neues zu erlernen, neue Menschen kennenlernen dürfen, selber meine Erfahrungen weitergeben. Ein Geben und Nehmen...

    Vielen, herzlichen Dank auch für Deine immer so wunderbaren Rezensionen zu meinen Werklein...

    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  10. Könntest du mir den Sternenhimmel erklären? Vielleicht kann ich damit Eindruck bei Jessica-Doreen machen :) LG Maarten

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Irmi, das Thema paßt gut zu Deinem neuen Hintergrund. Ich habe den neulich schon gesehen, aber hatte keine Zeit zum Schreiben. Bei den vielen Büchern, die Du hoffentlich hast, wirst Du immer lernen. Wir haben neulich in der Wohnstube den Elektriker gehabt und wir mußten unser Bücherregal ausräumen. Wir haben gestaunt, was wir doch so alles haben und wir wollen einiges nun nochmal lesen. Und Du weißt doch: "wer nicht fragt, bleibt dumm..."
    Dir noch eine schöne Woche und lieben Gruß,
    bin z.Zt. ein wenig still,
    herzlichst margit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    das tut mir Leid, dass dann Mann nicht mehr bei dir ist.
    Ja du hast Recht,man lernt nie aus. Wir hatten ja am Freitag unseren "Betriebsausflug" und ich habe ganz viele Bäume in unserer Umgebung kennen gelernt, an denen ich vorher vorbeigelaufen bin, ohne wirklich darüber nachzudenken, was es für welche sind. Ich hätte z.B. nie gedacht, dass wir einen Tulpenbaum in unserer Stadt haben, jetzt weiß ich es. Und auch hier im Blog habe ich schon einige neue Sachen gelernt. Ich wusste z.B.nicht, was Polkadots sind. Ich hoffe, ich habe das jetzt richtig geschrieben. Nur so als kleines Beispiel *lach*.

    Hab einen guten Start in die Woche und ggggglG sendet dir Angi

    AntwortenLöschen
  13. Weise Worte !
    Dankeschoen !


    lg joe

    AntwortenLöschen
  14. liebe irmi...ich schliesse mich joes worten an, ich finde dich und deinen humor einfach klasse! (bezugnehmend auf deinen kommentar ;-))
    gglG, Tinny

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    das stimmt, man lernt nie aus.
    Leider denken manche Menschen, sie wüssten bereits alles....

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Dein Mann Dir fehlt....bestimmt ist er immer irgendwie bei Dir.

    Liebe Grüße zu Dir
    Katinka

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,

    das hast du wieder so schön geschrieben. Oh ja, das ganze Leben ist Lernen .. im Austausch mit den anderen Menschen - und wenn ich jetzt so denke, was wir in der Schule alles lernen mußten - vieles davon brauche ich jetzt nicht mehr .. oder vielleicht hilft es mir doch "unbewußt" weiter? ..das kann auch gut sein.

    Dass du deinen Mann sehr vermißt, kann ich mir gut vorstellen .. und es tut mir so leid. Vielleicht begegnet Ihr Euch auf eine bestimmte Weise beim Blick in den Sternenhimmel .. ja, so wie Katinka es gerade geschrieben hat.

    Ganz viele liebe Grüße schickt dir
    Ocean

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi, ich lese zwischen den Zeilen und ahne Deine Traurigkeit heraus, aber ich spuere auch, dass Deine Erinnerungen schoen und wertvoll sind und Du in ihnen Trost findest.
    Gute Nacht, schlaf schoen und vielleicht kommt ein Stern im Traum herab...

    AntwortenLöschen
  18. Schon meine Volksschullehrerin sagte: Du kannst alt werden wie 'ne Kuh, und lernst doch immer noch was hinzu.

    Immer wieder liest man auch, und ich habs selbst letztens geschrieben: Bloggen bildet.
    Ja, auch hier in den Blogs kann man eine Menge lernen.
    Dass dein Mann dir fehlt, das glaub ich dir gern. Solch einen lieben Menschen kann niemand ersetzen.
    Viele liebe Grüße
    deine Bärbel

    AntwortenLöschen
  19. Man lernt niemals aus und das ist auch gut so!!! Meine Kleene macht derzeit ein zweiwöchiges Praktikum als Metallbauerin. Hut ab!

    LG aus Stetten a.H.

    Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.