Samstag, 30. Juli 2011

Es war einer dieser unverhofften Lichtblicke

Ich bin ganz heile vom Open-Air-Konzert zurückgekommen. Es hat nicht mehr geregnet und die größte Überraschung war, dass ich nicht im Restaurant sitzen musste, sondern wir durch Vitamin- B noch Tribünenplätze bekommen haben.  Hat man mir vorher aber nicht verraten.
Also – so viel Polizei und Feuerwehr auf einem Haufen habe ich noch nicht gesehen. Es wurde ganz intensiv gefilzt: Flaschen, Dosen, Messer etc.  sowie Stühle waren nicht erlaubt. Spiegelreflexkameras waren nur für Pressevertreter zugelassen. Fotos habe ich leider keine gemacht, da ich ja nicht wusste, dass ich ihn so nahe sehen würde. Die Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Eingangs waren an diesem Tag gebührenpflichtig. Feuerwehr und Sportverein regelten die Einweisung. Aber schon ab 18 Uhr gab es keinen freien Platz mehr.
Wir sind mit einem Taxi hingefahren – und es dauerte gestrichene zwei Stunden nach dem Konzert, bis wir endlich ein Taxi für die Heimfahrt bekamen.
Lt. Ansage waren 5000 Personen im Elzpark, aber mindestens noch einmal 2000 Personen vor den Zäunen. Auf Säcken, Luftmatratzen, Klappstühlen saßen sie und hörten zu. Es war eine unbeschreibliche Stimmung. Joe Cocker war einfach nur Spitze – seine Reibeisenstimme und einzigartige Bühnenperformance sind  nach wie vor seine Markenzeichen. Seit mehr als 40 Jahren ist er im Showgeschäft. Nach schwierigen Zeiten mit Drogenexzessen und Konzertabbrüchen hat er sich gefangen und es ist  erstaunlich,  dass ausgerechnet ein Brite den souligsten Blues singt. Schon in Woodstock erntete er Beifallstürme mit dem Beatles-Song „With a little Help „.   Aber auch seine eigenen Songs wie „Unchain my Heart“ oder  „N´oubliez jamais“ kennt Jede/r.
Er brachte den Großen Elzpark zum Beben und ich saß mitten drin. Und es war erstaunlich, wie viele  „ältere Semester“  die Tribüne bevölkerten. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis. Allerdings auch sehr laut (lach).

Kommentare :

  1. Liebe Irmi, herzliche Wochenendgrüße.
    Es freut mich für Dich, daß Du begeistert warst.
    Ja, Eingangskontrollen bei solchen Konzerten sind jetzt noch wichtiger geworden.
    Ich war zu einen Konzert von Hits der 60. und 70. Jahre in der Waldbühne, da wurden auch strenge Kontrollen gemacht.
    Ja- und laut ist es immer. Aber ich fand es ebenfalls toll. War auch zum ersten und letzten Mal zu so einem Open Air- Konzert, mit meiner Schulfreundin. Standen auch direkt vor der Bühne, ganz dicht am Sänger, obwohl wir Sitzplätze hatten. Die Stimmung reißt einfach mit.
    Heute ist es hier wieder trübe und grau und dauernieselregnerisch, bei 16 Grad.
    Alles Gute und tschüssi sagt Brigitte.

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich so für dich, das ist doch toll! Unchain my heart war mal "unser Lied" allerdings mit einem anderen Mann ;). Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie freue ich mich mir Dir liebe Irmi. Aber wir "älteren Semester" gehören noch lange nicht zum alten Eisen. Unsere Musik ist und bleibt, ob Jazz oder Pop, Ob Louis und Ella, oder die Beatles und Joe Cocker oder Pink Floyd etc.

    Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  4. Na siehste, geht doch! Vielleicht sollten wir älteren Semester so etwas ruhig öfter machen. Ist bestimmt eine einzigartige Erinnerung für Dich. Und ich finde es toll, dass Deine Nachbarn das alles für Dich organisiert haben. Und nun tönt die Blues-Röhre bestimmt heute den ganzen Tag durchs Haus von der CD, oder? Und Irmi singt mit:-).

    lieben Gruß
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    da freu ich mich aber sooooo sehr für dich, dass du einen tollen Abend mit Joe hattest. Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende. Hoffentlich haben die Ohren nix abbekommen ;-)

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  6. Ich freue mich auch sehr mit Dir, liebe Irmi! Das war ja eine Überraschung für Dich!
    Ich hab' Joe Cocker auch immer gern gehört.
    Schade finde ich nur, daß manche Konzerte so extrem laut sind.
    Wir haben schon Konzerte deswegen verlassen, weil es nicht auszuhalten war. Die Bässe hat man selbst im Bauch gespürt - total unangenehm! Denn von der Lautstärke wird die Musik schließlich nicht besser ...

    Wie schön, daß Du diese Gelegenheit hattest - von solchen Eindrücken zehrt man noch lange.

    Liebe Wochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    freut mich für dich, dass du so nah dran warst. Die Stimme ist aber auch einzigartig. Und sich so lange im Showgeschäft zu halten, das muss man erst mal schaffen.
    Hab ein wundervolles Wochenende und genieße noch die Nachstimmung, meist hat man ja noch Tage die Musik im Ohr
    Angi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein Traum, dass du so einen tollen Platz gekriegt hast. Und dass das Konzert so toll war, kauf ich dir sofort ab, ich wäre da auch gerne neben dir gesessen :-) und so nimmt man manches in Kauf, denke ich mal, auch das Warten auf ein Taxi....
    Und das Wetter, jaja, mit dem hab ich vorher geredet, sehr intensiv....und morgen benötige ich ebenfalls anständiges Wetter, da ich Besuch im Schrebergarten erwarte. Das konnten wir ja erst einmal, mit Fränzi, danach hats immer geregnet am Sonntag.
    So nun wünsche ich dir noch ein schönes Wochenende...hörst du mich summen? n'oubliez jamais.....eines meiner Lieblingslieder von Joe!

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    es freut mich für dich das du soviel Spaß hattest.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    was für ein tolles Erlebnis. Ich wär gern dabei gewesen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Unverhofft kommt oft, sagen wir, und so kamst du zu einem schönen Ereignis! Der Sommer ist doch die Zeit der wunderbaren Veranstaltungen im Freien oder besonderen Plätzen, das geniesst man einfach ganz anders, diese lockere Stimmung - schön, dass es so gekommen ist - schönes Wochenende an den Neckar aus dem Salzkammergut

    AntwortenLöschen
  12. fein, dass du da hingegangen bist. so ab und an einmal so ein konzert kann einen aus dem alltäglichen rausreißen.
    lg
    waldviertelingrid

    AntwortenLöschen
  13. ...na das sind ja tolle Überraschungen, liebe Irmi,
    Tribünenplätze! ach das war sicher ein toller Abend, an den du dich gern erinnern wirst...

    wünsch dir ein schönes wochenende,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. hört der sich in ächt so an wie auf platte? da gibbet ja bei manchen krasse abweichungen...

    AntwortenLöschen
  15. Schön, dass du einen tollen Abend hattest und die Lautstärke gehört eben mit dazu. dafür ist es live.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Joe Cooker, wuff das ist ja super und so toll nah erlebt... das war ein Erlebnis purrrrr..
    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  17. Huhu, ich freue mich, dass es dir so gut gefallen hat! Es war bestimmt ein unvergessliches Erlebnis für Dich!
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen
  18. Es waren KEINE Messer erlaubt? Skandal *lach* LG Maarten

    AntwortenLöschen
  19. Un' Hand*graaaahn*ten? Wa'n die ebwa au' verboten?

    AntwortenLöschen
  20. Deine Begeisterung ist ansteckend, liebe Irmi. Du hast dieses Event super beschrieben.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Irmi,
    das war sicherlich Erlebnis pur! schön :-) sicherlich mächtig voll...
    Open Air war ich nur 1 x in Hamburg (habe dort ja lange gelebt) das war sogar kostenfrei. (Bands waren aber super & auch brechendvoll)
    ach ich war früher sehr oft auf Konzerten eine Megageniale Zeit mit vielen Autogrammen.... (Metal/Rock) aber letztes Jahr war ich bei Unheilig - war eine Einladung :-)
    Ich finde Konzerte sind Lebensgefühl pur, oder?
    auf das es lange nachklingen mag
    schöne Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  22. Bei solchen Events sind eigentlich die älteren Semester immer die Mehrzahl.
    Ach ist das schön, dich so hoch erfreut zu erleben.
    Es muss ja Gänsehaut-Feeling gewesen sein.
    Also meine kleine Kamera hätte ich auf alle Fälle mitgenommen, und sei es nur, um die vielen Leute oder was weiß ich festzuhalten. Denn sowas erlebt man nur einmal....
    ich freue mich mit dir
    Liebe Grüße
    deine Bärbel , die dich beneidet, sowas tolles erlebt zu haben

    AntwortenLöschen
  23. Danke für deinen tollen Bericht, liebe Irmi. Dieser Mann ist wahrlich ein Phänomen. Während andere schon bald schwächelten, hat er sich wie Phönix aus der Asche wieder hochgerappelt und ist besser als je zuvor. Ich glaube dir gern, dass es ein unvergessliches Erlebnis war. Da wär ich gern dabei gewesen ...

    Einen schönen Sonntag wünscht dir
    die Waldameise :)

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi,

    es macht Freude deinen Bericht zu lesen und ich freue mich, dass es dir so gut gefallen hat und laut...das war klar. Bin da auch etwas empfindlich.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße

    Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Irmi,

    Toll um so etwas mit erlebt zu haben! Aber jedes Wochenende so etwas würde wohl zuviel werden und zu laut. Und zwei Stunden warten auf ein freies Taxi... Ja, so etwas wäre hier in der USA unmöglich, da ist man viel und viel besser eingestellt auf solche Massen. Strassen und alles sind viel raumer. Na gut, du bist heil zu hause wieder und hast eine super Erinnerung!

    Lieber Gruss und schöner Sonntag noch!

    Mariette

    AntwortenLöschen
  26. Auch ich freue mich, dass Du dieses schoene Erlebnis hattest Irmi! Sehr schoen hast Du uns davon erzaehlt und man kann spueren, dass Du ganz gluecklich warst!

    AntwortenLöschen
  27. Na sowas, Irmi. Da hätten wir uns ja treffen können. Mein Mann und ich waren auch dort und total begeistert. Allerdings fand ich den Auftritt von 1 1/2 Stunden doch etwas kurz. Naja, Joe ist ja auch nicht mehr der Jüngste ;-)

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Irmi,

    da wäre ich auch gerne bei gewesen. Es ist immer wieder schön mitzubekommen dass auch reifere Semester noch Spass an solchen Konzerten haben. Du wirst das Konzert bestimmt lange in Erinnerung behalten.
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche,
    viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.