Dienstag, 2. August 2011

Dies und Das über den Monat August

Der Monat August hat heute 31 Tage und wurde im Jahre 8 v.Chr. nach dem römischen Kaiser Augustus benannt, da er in diesem Monat sein erstes Konsulat angetreten hat.
Im römischen Kalender allerdings war der Augustus ursprünglich der sechste Monat und trug den Namen Sextilis. Dieser Monat hatte ursprünglich nur 29 Tage; und bekam erst durch Julius Caesars Reform 31 Tage..
Die Reihenfolge der Tageslängen der Monate September, Oktober, November und Dezember (31 und 30 Tage) wurde umgekehrt, da andernfalls drei Monate (Juli bis September) mit je 31 Tagen unmittelbar aufeinander gefolgt wären.
Alte deutsche Namen für den August sind: Ernting, Ährenmonat, Sichelmonat.
Einige Feste und Bräuche im August:
1. August: Nach keltischem Brauch wurde an diesem Tag das erste von 3 Erntefesten begangen: Lughnasad. Bei den alten Sachsen in England heißt der Tag "Lammas Day"
Mit der Verbreitung des christlichen Glaubens wurde aus Lugh, dem druidischen Gott der Weisheit, Luzifer, der am 1. August vom Erzengel Michael in einem großen Kampf besiegt und unter Blitz und Donner in die Hölle gestürzt worden sein soll. Dass der August häufig mit Gewittern beginnt, hat man mit dem Toben des Teufels gleichgesetzt. Man hat früher an diesem Tag nichts Neues begonnen, ist nicht verreist, hat nicht geheiratet, kein neues Kleidungsstück angezogen.
(Quelle: Weisheiten - Wikipedia)
Es gibt noch einige Denkwürdigkeiten über den August zu sagen. Teil 2 wird folgen.

Kommentare :

  1. Hallo liebe Irmi ,
    vielen Dank für die tolle Aufklärung für den August ... habe wieder vieles dazu gelernt !!!
    Liebe sonnige Knuddelgrüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. für mich ist es immer wieder eine Freude und aufregend, in deinen Beiträgen so viel Interessantes zu finden. Nun habe ich 31 Augustus Tage zur Verfügung, das zu genießen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich dennoch, dass uns gestern der 1. August mit Blitz und Donner verschont hat und es nun sogar wettermäßig bergauf gehen soll :-)

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  4. OHA!

    Und die Schweizer feiern ihren Rütlischwur am 1 August!
    Aber bisher ging das ja immer gut!

    Danke für die interessanten Infos!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    ...und am 1. August feiert die Schweiz den Nationalfeiertag...

    Herzlichen Dank für diese interessanten Ausführungen, die ich wie immer sehr gerne lese...

    Herzlichst und alle Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :D

    Ich wollte nur bescheid sagen, das es bei mir jetzt eine Blog des Monats Aktion gibt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?!

    Viele Grüße
    Yannick

    AntwortenLöschen
  7. Sehr spannend, liebe Irmi. Schon wieder was neues gelernt. Das find ich echt toll, dass du dir immer so viel Mühe machst und uns so interessante Infos heraussuchst :-) Danke!

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  8. Deine neue Blogdeko gefällt mir sehr :)
    Und ich habe mit grossem Interesse deinen Artikel gelesen...
    Schöne Sommergrüsse in den August!
    bea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, liebe Grüße, danke für den Eintrag, ich wünsche einen superschönen Tag, KLaus.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi.
    Danke für Deine Information, wie immer interessant.
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    lasse nur fix einen lieben Gruß hier, da unterwegs und auch ein DANKE für die Info.

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  12. Das ist immer wieder interessant! Und ich kenne es sogar zum Teil auch noch, z.B. daß Neujahr keine Wäsche hängen durfte ;-) Aber wenn man bedenkt, daß damals alles per Hand gemacht wurde, ist es irgendwie auch wieder logisch. Denn die armen Hausfrauen hatten schon so genug mit den Festtagen zu tun und dann auch noch große Wäsche ...

    Liebe Irmi, vielen lieben Dank auch noch für die lieben Zeilen und dann sage ich auf Wiedersehen, bis wir uns wiederlesen, ganz herzlich
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. ja als Schweizerin möchte ich auch hinzufügen, dass wir gestern, am 1. August unseren Nationalfeiertag gefeiert haben.
    Und dies bei ganz tollem wetter!

    Aber auch ich hab hier bei dir wieder allerhand neues gelernt!

    Schönen Abend noch, meine Liebe und herzliche Grüsse
    Alice

    AntwortenLöschen
  14. A nice celebration for the Swiss, and I love William Tell who came from Switzerland.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.