Freitag, 12. August 2011

Dies und Das und die Laurentiustränen

Häufig sind im August Sternschnuppen zu beobachten. Die um den Tag des Laurentius herum vielfach über den nächtlichen Himmel sausenden Schnuppen nennt man nach diesem Heiligen Laurentiustränen.

Die erste bekannt gewordene Beobachtung der Perseiden fand vor etwa zwei Jahrtausenden in China statt. Danach gibt es Berichte aus Japan und Korea. In Europa stammt die erste bekannte Beobachtung aus dem Jahr 811
Da das Erscheinen der Perseiden mit dem Todes- und Namenstag des Märtyrers Laurentius (10. August) zusammenfällt, der im Jahre 258 mehrfach auf einem eisernen Grillrost gefoltert worden sein soll, werden sie im Volksmund auch Laurentiustränen beziehungsweise Tränen des Laurentius genannt. Kurz vor seinem Tod soll Laurentius der Legende nach seinem Widersacher, dem römischen Kaiser Valerian, die folgenden Worte gesagt haben: „Du armer Mensch, mir ist dieses Feuer eine Kühle, dir aber bringt es ewige Pein.

Laurentius war einer der berühmtesten Märtyrer Roms. Da ihm zu Lebzeiten die heiligen Bücher anvertraut waren, gilt er als Schutzpatron der Bibliothekare. Früher schenkte man Kindern aus diesem Anlass Bücher oder eine Bibliothekskarte. Der 10. August ist diesem Heiligen gewidmet.
(Quelle: Ökumenisches Heiligenbuch,  Der Himmel ist unter uns)

Kommentare :

  1. Na leider schnuppt hier zur Zeit gar nichts, was vom Himmel fällt, ist allenfalls regen und so langsam ist auch meine Geduld am Ende. Ein seltsamer Sommer :-)

    Liebe Grüße Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Wieder was dazu gelernt, danke!
    Ich habe gestern vergebens geschaut, waren wohl zu viele Wolken am Himmel.
    Liebe Grüße Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    Du Meisterin der Erklärungen. Grossartig Deine Ausführungen vielen, herzlichen Dank!

    Sternschnuppen

    Durch die Weite des Universums
    Ziehen sie ihre Bahnen
    Mit ihrem langem Lichteschweif

    Hinterlassen keine Spuren
    Im ihrem kurzen Dasein
    Sind voller Kraft und Energie

    Lassen uns Träume träumen
    Auf Glück und Liebe hoffen
    Für alle Zeit und Ewigkeit

    Senden uns ein Quäntchen Liebe
    Dazu eine Priese Glück und Zuversicht
    Dass es für immer so bleiben mag

    © Hans-Peter Zürcher

    Ganz liebe Grüsse von mir zu Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  4. Oh gestern ganz vergessen,werd aber heute mal Ausschau halten ;) Danke für die Erinnerung.

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
  5. Heute hat es nur ein paarmal geregnet. Wirkamen sogar trocken zur Kirche und auch zurück.
    Laurentius ist mir gar nicht so geläufig....

    AntwortenLöschen
  6. It rained here this morning, I am not worried about this morning, because it turned out alright in the afternoon.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.