Samstag, 20. August 2011

Dies und Das und unsere Füße




Früher bin ich  - sobald es Sommer war - gerne barfuß herumgelaufen. Den ganzen Winter über waren die Füße eingeschlossen in Kunststoff, Wolle, Baumwolle, Leder, Kunstleder oder Gummi. Und dann ist endlich Sommer. Weg mit allem was uns einengt. Jetzt möchten unsere Füße frei sein. Wollen die Erde spüren mit all ihren Unebenheiten. Wir streifen die Sandalen ab und gehen barfuß. Die ersten Schritte sind mehr als ungewohnt. Es gibt so viel Abwechslung für unsere Fußsohlen. Glatte Steine,weiche, lockere Krume, aber auch die kleinen spitzen Steinchen. Da mag man nicht richtig auftreten. Und dann das saftige grüne Gras. Wir finden einen Platz, an dem wir richtig gut stehen können. Unsere Fußsohlen erfassen jede Veränderung, jede Kleinigkeit. Wir fühlen uns geerdet.
Ja, so war das früher - heute laufe ich schon lange nicht mehr barfuß.

Kommentare :

  1. hm Irmili ..also ..nu jeder ...*glaub ich* hat ja so nen "Spruch" den mann immer und immer wieder anbringt ...wenn die Situation dazu passt...!
    Der Angetraute sagt manchmal: "Ich war traurig weil ich keine Schuhe hatte ...bis ich jemanden sah der keine Füse hatte"!
    Ist mir grad so spontan zu deinem Post eingefallen.
    Lieben Nachtigruss
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Irmi, ich laufe sehr gerne barfuß herum, vor allem bei meinen Eltern im Garten. Ansonsten liebe ich es auf Socken zu laufen, da geht es meinen Füßen gut, obwohl ich sie ja sonst oft in Schuhe mit hohen Absätzen zwänge. Aber auf die Straße würde ich mich barfuß nicht trauen, weil ja doch allerhand Dreck und Gefährliches auf der Erde herum liegt -.-
    Liebste Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Nun muss ich an unseren Barfusspark denken. Ich fand es herrlich, über soviel verschiedene Sachen zu laufen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  4. ...ja unsere Füße sind das nicht mehr gewohnt, liebe Irmi,
    weil sie meistens in Schuhen stecken, da stört dann jedes Steinchen, wenn wir doch mal barfuß sind...

    lieber GRuß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    ich liebe es barfuß zu laufen. Ich trage von März bis Oktober ohnehin kaum Strümpfe, es sei denn, es ist zu kalt und/oder naß. Und zuhause laufe ich fast immer barfuß. Nur auf der Straße, in der Stadt, selbst in unserem Dorf, würde ich nicht mehr barfuß laufen. Aber schon, als ich noch Kind war, konnte man nicht ungefährdet überall baren Fußes herumlaufen. Zu leicht schnitt man sich die füße kaputt oder ich muß da an einen Fall mit E 605 denken, das war eine ganz üble Geschichte. Das Zeug wurde ja leider auch in Gärten angewendet und daß es auch durch die Haut geht, schienen manche Leute wohl nicht zu wissen ...
    So sind wir beschuht besser geschützt, aber Barfußlaufen, wo das möglich ist, ist schon was Feines und sehr gesund überdies.

    Liebe Nachtgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Auch gehöre zu den Barfußläufern. Vom Zeitraum ist es wie über mir bei "Herz-und-Leben". Ich liebe es und ich glaube, meine Füße danken es mir. :)

    AntwortenLöschen
  7. Barfuss durch taufeuchte Wiesen, über warme Steinböden, üner Kieselstein oder durch weiche, modrig duftende Waldböden. All das war uns ist eine Wohltat für die Füsse. Ums Haus herum und im Garten bin ich fast immer berfuss unterwegs und geniesse, all das zu fühlen, was so unter meinen Füssen "los ist". War eben wieder durch den feuchten Rasen geschlendert...


    Herzlichst und alles Liebe

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  8. ich laufe gelegentlich barfuss, in der Wohnung meistens, oder wenns kühler ist, in Socken.
    Ich mag mich soeben an eine kleine Geschichte erinnern.
    Wir waren mal im Schwimmbad, und am Rande war das Feld des Bauern frisch geschnitten, da war der Boden etwas "stachelig" . Da hörte ich wie zwei Buben im Alter von etwa 12 Jahren miteinander diskutierten. Sagte der eine: hier kann ich nicht gehen, weisst du, meine Füsse sind zu sensibel.
    Ich fand das echt süss.

    Schönen Sonntag liebe Irmi wünscht dir
    Alice

    AntwortenLöschen
  9. Und ich laufe immer noch barfuß, allerdings nur zuhause oder, wenn ich mal draußen im Grünen bin. Habe ja leider keinen Garten am Haus, aber wenn ich den hätte, würde ich dort auch noch barbuß laufen. Es geht doch nichts über die Freiheit der Füße:-). Wenigstens sie sollten ab und zu die Freiheit geniessen.
    Einen schönen Sonntag und

    liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,

    also im Haus laufe ich viel barfuß, ich mag das einfach. Aber draußen schon lange nicht mehr ...


    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Doch, ich laufe ebenfalls Frühjahr und Sommer immer barfuß, im Garten. Meine Füße pflege ich das ganze Jahr, sodass sie immer weich sind. Ich finde es grauenhaft, wenn die Fersen mit einer dicken Hornhaut versehen sind.

    Auf der Straße möchte ich nicht barfuß laufen, da muß man aufpassen.

    Schönen Sonntag, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Ich laufe so oft es geht Barfuss,nur nicht wenn ich unterwegs bin.Man kann seinen Füßen nichts besseres antun.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. ...Ha!Mein Thema...gestern war Sommerfest bei uns(bei der Arbeit)...und ich durfte barfuss über die Rasenflächen streicheln...traumhaft diese Gefühl...du hast Recht mit der Zeit merkt unser Fuß jede veränderung ,wirds "sensibler"...
    Schöne vormittag liebe Irmi.Bussi.Lu.

    AntwortenLöschen
  14. ...Ha!Mein Thema...gestern war Sommerfest bei uns(bei der Arbeit)...und ich durfte barfuss über die Rasenflächen streicheln...traumhaft diese Gefühl...du hast Recht mit der Zeit merkt unser Fuß jede veränderung ,wirds "sensibler"...
    Schöne vormittag liebe Irmi.Bussi.Lu.

    AntwortenLöschen
  15. in der wohnung laufe ich grundsätzlich barfuss oder auf socken und früherals wir noch unseren garten hatten auch schuhlos, am rheinstrand sowieso, schuhe ziehe ich nur an wenn es zu kühl ist.
    den füssen tut es gut und mir auch.

    mit lieben gruß :-)

    AntwortenLöschen
  16. Seit ich in Walkingschuhen gehe, habe ich ja auch immer die Socken an mit der dicken Frottee-Sohle.
    In diesem Sommer habe ich erst 2 x die Sandalen getragen.
    In meinen Walkings fühle ich mich einfach pudelwohl
    Ok, in der Wohnung, da gehts auch öfter barfuß.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.