Samstag, 5. November 2011

Dies und Das über das Brüllen

Forscher fanden heraus, dass Babys und Löwen ähnlich brüllen.
Ansetzen, Luft holen und wäääääääh - Babys können ziemlichen Lärm machen. Das kratzige Schreien klingt ähnlich wie das Brüllen von Löwen und Tigern, nur die Stimmlage ist höher.


Die Forscher aus den USA hörten sich das Gebrüll von Babys, Tigern und Löwen genau an.  "In mancher Hinsicht sind Löwen eine große Kopie eines schreienden Babys, jedoch mit einer sehr tiefen Stimme", erklärte ein Wissenschaftler. Und noch etwas unterscheidet Löwengebrüll vom Babygeschrei: Babys wollen mit dem Schreien vor allem, dass sich jemand um sie kümmert. Löwen wollen dagegen damit sagen: Hier bin ich der Chef.
(Quelle: Klaro - RNZ)

Kommentare :

  1. ja am schluss sind wir eh alle verwand, und kamen irgendwann mal aus dem wasser.der löwe unser bruder (schwester).der gedanke gefällt mir.
    nur beim beissen würd ich mich dann doch fürs baby entscheiden. beim löwen ist das sicher schmerzhaft. wünsche dir ein schönes wochenende, liebe irmi.

    AntwortenLöschen
  2. Gutem Morgen Irmi!
    Katzen können das noch besser. Als ich sowas das erste Mal hörte, war ich der Meinung und in Panik, jemand hätte ein Baby unter meinem Fenster ausgesetzt.
    Mitten in der Nacht mit Taschenlampe raus.
    Gefunden habe ich zwei rollige Katzen.

    Dir schönes Wochenende und danke für deine schönen Berichte immer

    Die Aurum

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja. Und dann erst die Löwinnen, wenn jemand gegen ihre Babys geht ... Ich glaube, da ist der Unterschied noch geringer.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Sonja

    PS: Das mit den Kätzchen stimmt. Ich habe auch schon mal gedacht, es hätte jemand ein Baby in unserer Hecke ausgesetzt. Es hört sich total gleich an.

    AntwortenLöschen
  4. Schönes WE ganz ohne Geschrei!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Irmi
    Über den Bericht über das Gebrüll
    mußte ich doch schmunzeln - wir haben zwar nur einen Stubentiger
    der schreit aber eindeutig wie ein Baby um uns zu sagen :"He kommt sofort runter ich habe HUNGER" sie stellt sich in den Flur und schreit und werkelt rum bis kein Auge mehr zu ist:-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag Ina

    AntwortenLöschen
  6. Dem kann ich nur zustimmen. Also ich hab zwar keine Kinder, aber wenn dasKatze loslegt, ist mir auch klar, dass er der Chef ist *lach*

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  7. ich werd veruchen daran zu denken, wenn es bei mir wieder losgeht. in einigen tagen ist es soweit. Da werd ich dann mal an deinen Artikel denken ;)
    Vor allem so von wegens: wer ist hier der Chef :D
    Ich wünsche dir ein ruhiges Wochenende.
    bea

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir brüllen hier drei Chefs, ein Baby und zwei Kater :)

    Wünsch dir ein schönes WE

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
  9. Danke liebe Irmi hast ja sooo recht. LG aus dem sonnigen Wien.

    AntwortenLöschen
  10. Oh, wie recht der Forscher hat. Hier ist ja nur ab und zu ein Quirin da, aber wenn der mal losbrüllt, dann läuft jeder. Von meinen Kindern und Enkeln ist er der Lauteste.
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende mit viel Sonnenschein
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Wenn wir einen Löwen brüllen hören, ergreifen wir die Flucht. Hören wir ein Baby brüllen, eilen wir zu ihm.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.