Mittwoch, 9. November 2011

Dies und Das und Schmetterlinge

Man weiß es seit einiger Zeit: Schmetterlinge ziehen in den Süden, nicht nur Vögel. Sie machen sich im Herbst auf den Weg. Der hübsche Schmetterling "Admiral" ist so ein Wanderfalter. Das etwa fünf bis sechs Zentimeter große Insekt lebt vor allem in den warmen Ländern rund um das Mittelmeer. Im Mai fliegt es nach auch nach Deutschland. Im Herbst aber macht sich der Admiral wieder auf den Weg zurück in die Wärme. Momentan ist der Schmetterling sogar noch Anfang November bei uns unterwegs, weil die Temperaturen noch nicht so kalt waren. Er ist oft in Gärten, Parks und lichten Wäldern zu finden. Besonders gern nascht er an heruntergefallenen Birnen, Äpfeln, Pflaumen und Mirabellen.
Wer mehr über diese Wanderungen wissen möchte: Bei Wikipedia steht sehr viel darüber. Ich wollte hier nur darauf aufmerksam machen. Mir war das so - in den Einzelheiten -  auch nicht bekannt.

Kommentare :

  1. Lieb e Irmi,
    das wusste ich gar nicht, dass die auch vor der Kälte fliehen! Was man im Alter alles dazu lernt!
    GGGGGGGLG
    Angi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    auch ich wusste nicht , dass Schmetterlinge in den Süden ziehen , schon wieder hab ich was dazu gelernt und werde dies am Mittagstisch meinem KLEINSTEN weiter geben...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Irmi,
    bei Dir gibt es ja wieder so vieles zu lesen und zu lernen.
    Interessant, was ich da so über die Schmetterlinge lese. Auch mir war das alles so nicht bekannt. Schön, was es da noch alles zu erfahren gibt.

    Nur schade, daß Du von dem Hirschkäfer das Bild nicht lassen durftest. Ich hatte mal bei mir einen eingestellt, der es sich bei uns am Gartenschrank bequem gemacht hat. Wenn Du doch noch gerne ein Bild zu deinem Hirschkäfer-Beitrag ergänzen möchtest, dann gib mir doch kurz Bescheid. Würde Dir das Bild dann mailen...wäre kein Problem.

    Liebe Grüße von Birgit und Barny

    AntwortenLöschen
  4. huhu liebe irm,

    hier bin ich --endlich-- mal wieder!habe heute schon den ganzen vormittag damit verbracht, in den blogs zu stöbern.
    es gibt so unendlich viel nachzulesen.
    das werd ich sowieso nicht alles schaffen, aber doch wenigstens einiges.

    also ganz ehrlich, dasss schmetterlinge in den süden ziehen, ist auch mir total neu. das wußte ich nicht.
    dabei mag ich diese tiere sehr, sehr gerne und freu mich immer über die vielzahl in unserem garten!
    allerdings achte ich auch darauf, immer mal wieder pflanzen zu kaufen, von denen man weiß, dass sie von schmetterlingen besonders geliebt werden.

    liebe irm, jetzt geh ich noch kurz ein wenig weiterstöbern und dann MUß ich wieder was tun, seufz.

    dir lasse ich ganz liebe grüße hier und hoffe auf baldiges wiederlesen :-)
    gaby

    AntwortenLöschen
  5. uuuups.........wo hab ich denn die "i"´s gelassen bei "irm", lach

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein hübsches Exemplar :-)

    Also dat Schmetterlinge auch auf Wanderschaft gehen, das hab ich gewusst. Aber nur deshalb, weil ich ja dieses Jahr Schmetterlingsmama geworden bin und mich deshalb mit dem Thema beschäftigt hatte. Aber: was für eine erstaunliche Leistung, für so ein kleines und zerbrechliches und zartes Wesen, nicht wahr?

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  7. Das ist mir auch ganz neu, dass Schmetterlinge weiterwandern, dachte, dass sie nur eine Saison überleben und es im neuen Jahr die Larven schaffen zu schlüpfen....wieder etwas gelernt.

    Herzlichst ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  8. wusste ich auch nicht und lese ich das erstemal, immer wieder stösst man auf was ..
    Schönen Abend wünsche ich dir liebe Irmi!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Dann lebe ich in der Hoffnung, dass der schöne Admiral, der dieses Jahr in meinem Garten schwirrte sich schon auf den Weg in unsere 2. Heimat gemacht hat.

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Und ich dachte, die verpuppen sich, um im Frühling wieder als neuer Schmetterling herumzuflattern und uns zu erfreuen.

    AntwortenLöschen
  11. ich meine Bildung von der Irmi....

    Unzählige Male erfreuten uns die Admirale in diesem Sommer und bisher hatte ich keine Ahnung davon, dass sie Langstreckenflieger sind und sich auf den Weg nach Süden, nach Süden begeben.
    Das zeigt wieder einmal, wie wichtig es ist, regelmäßig bei dir zu Gast zu sein und zu lesen.

    Dank für das Schließen all der Wissenslücken.

    AntwortenLöschen
  12. hab ja schon oft gesagt, bei Irmi lernt man immer wieder was Neues. Und das ist auch neu für mich. Und sehr interessant.
    Wie lange die wohl fliegen, bis sie im Süden angelangt sind?
    Vielleicht fliegen sie zum Flughafen und setzen sich heimlich in ein Flugzeug?

    Schönen Abend liebe Irmi und einen lieben gruss
    Alice

    AntwortenLöschen
  13. habe ich da im unterricht gefehlt??? habe neulich erst noch eine raupe krabbeln sehen, die sollte sich aber langsam sputen und sich verpuppen.
    LG

    AntwortenLöschen
  14. What a photo of Red Admiral, brilliant Irmi.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi
    Ein interessanter Post! Das habe ich wirklich nicht gewusst.
    Eine schöne Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Gott bin ich froh, dass ich nicht alleine die Unwissende war, danke dir dafür,
    lG Anneliese

    AntwortenLöschen
  17. Dabei werden sie dpch gar nicht so alt. Maximal 11 Monate habe ich gelesen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Am tollsten finde ich, wenn sich der ganze Schwarm in einen Baum setzt und dann mit einem Mal aufstiebt.
    Liebe Grüße vom frollein

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,
    Ja, es ist schon erstaunlich, was diese kleinen filigranen und zarten Geschöpfe in ihrem kurzen Leben meistern müssen!
    Auch ich hab dieser Tage noch welche im Garten gesehen ,sie sind spät in diesem Jahr ...
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. Danke für deinen lieben Eintrag in meinem Blog.
    Ich erfreue mich jedes Jahr an dem Besuch eines Taubenschwänzchens, das ja auch zur Gattung der Schmetterlinge zählt. ich kann mich nicht satt sehen, wenn "mein kleiner Freund" um meine Balkonblumen schwirrt und den langen Rüssel in die Blüten steckt.
    Liebe Grüße Christel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.