Samstag, 12. November 2011

Dies und Das und ...

ist es wirklich schon so lange her?


Meine kleine Nachbarin (12 Jahre) betrachtete das Teil auf meinem Schreibtisch wie ein Fossil aus Urzeiten und ich glaube mich wie eine Außerirdische. Dass es noch Menschen gibt, die Disketten  verwenden, übersteigt ihr Vorstellungsvermögen. Ich weiß ja, dass ich medientechnisch nicht ganz auf der Höhe bin und sie mich dank ihres IPads diesbezüglich längst überholt hat, ist ja klar. (Sie lacht sich auch immer über mein uraltes Handy kaputt - aber mir reicht es!) Dabei ist die Diskette gerade mal 42 Jahre alt und damit wohl in der Midlife-Crisis, aber noch längst nicht reif für ein Dahinscheiden. Aber das sind wohl menschliche Maßstäbe.
1969 hat der US-Amerikaner Alan Shugart für IBM die ersten Disketten auf den Markt gebracht.. Ihre Kapazität betrug damals 80KB, was 1000 Lochkarten entsprach. Diese wurden dann einige Jahre später von der Diskette abgelöst. 2011 stellte Sony dann die Herstellung der Disketten ein.
(Quelle:  WikiMedia)

Kommentare :

  1. Liebe Irmi!
    Tatsächlich,mein Compi hat auch noch einen Schlitz für Disketten, da habe ich doch glatt jetzt erst einmal nachsehen müssen.Computer- technisch wäre ich schon gerne immer auf dem neuesten Stand.Aber man kann nicht immer alles haben. Es wird bei mir auch nichts entsorgt,wenn es noch funktioniert.LG claudia o.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi
    Wahnsinn, wie schnell die Entwicklung grad im technischen Bereich ist. Mir geht es manchmal zu rasant. Aber wenn man im Büroalltag täglich damit konfrontiert wird, bleibt einem nichts anderes übrig, als mitzuhalten. Sonst ist man weg vom Fenster. Mit was müssen sich wohl die heute Jungen im Alter rumärgern;-) Wir werden es wahrscheinlich nicht mehr erfahren.
    Herzliche Grüsse und einen schönen Samstag (trotz Einkauf;-)) colette

    AntwortenLöschen
  3. Oh... erst 2011 wurde die Herstellung eingestellt? Wahnsinn. Wenn man bedenkt, dass kaum noch jemand die Dinger nutzt. In der Elektronik, gerade im PC Bereich, gibt es eine so schnelle Entwicklung... da kann man nur staunend dabei stehen. Heute gekauft, morgen veraltet...

    Ich hab auch noch mit Disketten gearbeitet. Ist Jaaaahre her. Heute hat mein Computer nicht mal mehr ein entsprechendes Laufwerk dafür ;-)

    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  4. ha, was lese ich da: Lochkarten! Weisst du, dass ich mit 17 Jahren als "Locherin" gearbeitet habe? Ja da gabs noch keine Computer, da schob man auf der einen Seite Karten ins Fach, und beim tippen stanzte das dann Löcher in die Karten und kamen dann auf der andern Seite wieder raus.
    Damals kam sogar die Telefonrechnung in Form einer grünen Karte ins Haus geflattert.

    Mensch, ist auch schon ne ganze Weile her.
    Ich versuch so weit mitzuhalten, wie es geht, aber trotzdem hinke ich auch weiterhin bei vielem hintendrein.
    Macht nichts!

    Schönes Wochenende, liebe Irmi
    wünscht dir Alice

    AntwortenLöschen
  5. Es dachte 'ne Diskette
    von zweiundvierzig Jahr':
    "Bei Irmi will ich bleiben,
    denn da ist's wunderbar!"

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  6. Das kenn ich nur zu gut. Was meine Kinder mich manchmal milde anlächeln...und mich für sooo altmodisch halten....
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Ich nehm' 'ne Diskette mit Ma'melade! Oder haste au' eine mit Rosin'?

    AntwortenLöschen
  8. die zeit rennt und nicht immer können (oder wollen) wir mithalten.in technischen dingen bin ich eine absolute doppel 0.
    aber das macht nichts, gggglG!

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend, liebe Irmi,

    die Zeit rennt, das kann man wohl sagen ... aber endlich hab ich mal wieder Zeit, um in Ruhe bei dir nachzulesen.

    Wegen dem fahrbaren Untersatz - oh ja, ohne Auto ist man auf dem Land schon ziemlich aufgeschmissen. Ich bin auch froh, daß ich den Mut hatte, den Führerschein zu machen. Hab mich ja lange nicht getraut gehabt damals ...ihn erst mit 30 gemacht.

    Disketten - daran erinner ich mich natürlich auch noch gut :) Es ist enorm, was für eine Entwicklung in den letzten Jahren stattgefunden hat in dem Bereich.

    War es 1993? da habe ich meinem Mann 4 MB RAM gekauft, für sage und schreibe 400 DM .. das ist heutzutage unvorstellbar.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend und einen sonnig-entspannten Sonntag und schicke dir liebe Grüsse :)

    Ocean

    AntwortenLöschen
  10. Ich hätte auch gedacht, daß die Diskette schon viel früher eingestellt worden wär...
    Die Entwicklung ist so rasent schnell, wenn man mit einem neu gekauften Lap nach Hause kommt ist es schon fast wieder veraltert.
    Ich hab auch noch so ein Uralt Handy. Damit komm ich klar,die neuen übersteigen meine Fähigkeiten aber sowas von...

    lg
    Meagan

    AntwortenLöschen
  11. ...ich hatte letztens auch mal eine in der Hand, liebe Irmi,
    und nirgends ein Laufwerk dafür gefunden, um mal zu schauen, was eigentlich drauf ist...ja die Jugend hat uns da längst überholt, aber alles muss ich doch nicht mit machen...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. echt? boar Irmili ....das ne echte Rarität ..würd ich auch aufbewahren! Ich wusste gar nicht das es zu der Zeit ...also ungefähr ja mein Jahrgang ...überhaupt schon Disketten gab?
    herzlich lieben Abendgruss
    dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,

    ja, die liebe Technik, Wahnsinn, die Entwicklung. Bei unserem letzten Umzug 2009 habe ich auch noch einige Disketten gefunden. Mir kamen die wie aus einem anderen Leben vor, dabei ist das noch gar nicht solange her.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.