Sonntag, 18. Dezember 2011

Dies und Das und die Neugier

Eigentlich hätte das Büchlein ja unter den "Weihnachtsbaum"  gelegt werden sollen. Da ich aber keinen Weihnachtsbaum habe und es nicht eingepackt, sondern in einem Weihnachtsbeutel war, habe ich es herausgenommen. Ich kann bedrucktem Papier nun einmal nicht widerstehen und so fing ich schnell an mit dem Lesen. Das Buch stammt von Werner Tiki und Marion Küstenmacher und trägt den Titel:
"Love your life! 100 Gründe, warum es sich lohnt zu leben"
Natürlich habe ich das Buch erst aus der Hand gelegt, als ich es gelesen hatte. "Es sind ganz einfache - und darum so bestechende Ratschläge - wie man Glück, Zufriedenheit und Lebenssinn aus kleinen alltäglichen Dingen schöpfen kann, sagen die Autoren. Ich werde mir erlauben, von Zeit zu Zeit einen Grund hier zu veröffentlichen.

"Es lohnt sich zu leben, weil wir nur einmal leben
Wenn ich mein Leben noch einmal leben würde...... dann würde ich viel mehr Fehler machen. Ich würde entspannen. Ich würde viel verrückter sein als in diesem Leben. Ich würde mehr Risiken eingehen. Ich hätte mehr echte Probleme und weniger eingebildete. Ja, ich hatte in meinem Leben schöne Momente und wenn ich noch einmal leben dürfte, hätte ich mehr davon. Ich würde bei den ersten Frühlingsstrahlen Barfuß gehen. Ich würde vieles einfach schwänzen. Ich würde öfter in der Sonne liegen...
Diese Zeilen stammen nicht aus einem psychologischen Ratgeber oder einer Predigt, sondern aus einer Anzeige für Motorräder. Mir gefallen diese Gedanken. Natürlich kann man sein Leben nicht noch einmal leben  -  dieses zweite, klügere, bessere Leben, das muss man jetzt beginnen, mitten in dem einen, alten.
Im Geist aufsteigen in eine höhere Warte und von dort aus sein Leben betrachten - das ist gut und gesund. Das geht übrigens auch ohne Motorrad. Nur etwas Abstand braucht man, Abstand von sich und den scheinbar so zwingend wichtigen Dingen, die unseren Alltag bestimmen."

Ja so sehe ich es auch - nicht ein weiteres Leben wollen, sondern das jetzige ändern!

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,
    so wie du, sehe ich es auch. Leider geht das nicht gleich von heute auf morgen. Man muss daran arbeiten und das braucht seine Zeit :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. ♥Toll♥
    (wenn es nur so einfach wäre;)
    GGLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    vielen Dank für diesen Post.

    Ja, "Es lohnt sich zu leben, weil wir nur einmal leben".

    Uns wurde ein Leben geschenkt. Ein grossartiges Geschenk, das sich die wenigsten Menschen besusst sind. Uns wurde eine wunderschöne Natur geschenkt, nur wenige tragen Sorge zu ihr. Es ist schon zum verrückt werden in deiser Welt, Menschen schiessen Menschen tot, da schiessen Menschen Tiere tot, da zerstören Menschen ihre eigene Lebensgrundlage. So etwas ist nicht schwer zu verstehen, NEIN, so etwas ist gar nicht zu verstehen.

    Ich habe einmal diese beiden Zitate geschrieben:

    Man könnte versucht sein zu denken, dass die Sinnlosigkeit vom Denken...

    ...da begann, als der Mensch anfing zu Denken.

    Die Verrücktheit der Menschen hat schon manchen Wahnsinn überlebt, nur die Anzahl der Wahnsinnigen hat Grenzen erreicht, die sich weder mit der Umwelt noch der Vernunft verträgt. So wird munter drauflos gelebt, zerstört und kaputtgemacht, was den Menschen noch am Leben hält, mit dem Ziel, dass eines Tages sich der letzte noch lebende Mensch am letzten Baum der noch als tote Materie mitten in der Wüste steht, aufhängt, sofern er noch des Denkens mächtig ist...

    © Hans-Peter Zürcher

    In der Normalität verrückt zu sein ist schwer zu ertragen...

    ...aber als Normaler in die Welt der Verrücktheit sich zu versetzen ist reine Gewohnheitssache.

    Denn die Verrücktheit spielt sich täglich rund um uns "Normalen" ab und wir müssen es ertragen, sonst werden wir verrückt.

    © Hans-Peter Zürcher

    Liebe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  4. "Es lohnt sich zu leben, weil wir nur einmal leben" - das sagt eigentlich schon alles! Ich mag diesen Satz! Liebe Gruesse Irmi!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    allein der Satz "Es lohnt sich zu leben, weil wir nur einmal leben" sagt eigentlich alles aus. Er gefällt mir gut und genauso sollte man leben.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Es lohnt sich immer und außerdem bin ich viel zu neugierig auf das was noch kommt, als dass ich auf das Leben einfach verzichten möchte.
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  7. eigentlich wurde schon alles gesagt.

    Ich ergänze:
    Es lohnt sich vor allem zu leben, wenn man ein Ziel hat. Nicht aufzugeben, bis man es erreicht hat. Kämpfen und durchhalten. Das gehört zum Leben, sich immer wieder kleine Ziele stecken, und sich freuen, wenn man sie erreicht hat.

    Ich wpnsche dir noch einen schönen 4. Adventsabend und schick dir einen lieben Gruss
    Alice

    AntwortenLöschen
  8. liebe irmi,
    hinterher ist man immer schlauer, doch ich vermeide grundsätzlich worte wie "würde". ich schäume gerade nicht über vor glück und kann mir sehr gut ein schöneres leben vorstellen. doch eines hab ich im leben gelernt; es gibt nicht nur einen weg, für jede entscheidung im leben, gibt es zumindest zwei möglichkeiten. beim näheren betrachten, sogar sehr viel mehr. und für welchem weg entscheidet man sich?
    immer für dem, der uns zu dem zeitpunkt als bester erschien, egal aus welchen gründen geleitet. in anderen worten, für den richtigen! was daraus wurde ist das was unser leben prägt.
    wenn wir bewusst ein neues leben vor uns "hätten", "würden" wir ganz bestimmt wieder so vorgehen.
    und bei gründlicher überlegung... ist es nicht gut so?
    lass dich ganz fest drücken!
    ela

    AntwortenLöschen
  9. Aber mit Motorrad geht's nochmal so gut :)

    AntwortenLöschen
  10. ES ist einfach so, dass man den Augenblick leben sollte, nicht zu streng mit sich selber sein.
    Schöne Worte...

    LG die Aurum

    AntwortenLöschen
  11. Doch, Irmi, man könnte ab sofort ein wenig freier leben, ohne all diese Verklemmungen, die uns ständig auferlegt und vorgegeben werden.

    Unser Leben bisher können wir nicht ändern. Aber von nun an ein wenig nach dem Bauchgefühl - das wäre schon ein neuer Beginn.

    Schönen 4. Advent, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Einen herzlich lieben Adventsgruss an den Bücherwurm
    vonnem
    Kroeti :-)

    AntwortenLöschen
  13. Don't change your life, it is very very fantastic, I like your photo.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi glaube mir, ich schwebe nicht! Schwerkraftgesetz!

    LG Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    selbst wenn wir nur einen Funken davon beherzigen, dann leben wir schon viel besser ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Wir haben schon irgendwie damit angefangen. Wir gönnen uns freitags ab Mittag frei. Gehen spazieren oder fahren irgendwohin, wo uns gerade der Sinn nach steht.
    Das ist wie ein kleiner Urlaub.
    Liebe Irmi, würdest du bei mir nicht immer nur den ersten Post kommentieren, fändest du garantiert oft erheblich interessantere. Dies mal am Rande ;-)
    Nur ein kleiner Tip für dich ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.