Mittwoch, 14. Dezember 2011

Dies und Das und


Inside7 am Mittwoch



wo ist... eigentlich die Zeit geblieben? Es ist beängstigend, wie schnell die Jahre dahinfliegen.

ärgerlich... sind die Fehler und Kränkungen, die nicht hätten sein müssen

wie hieß denn... der Sänger, der mir in meiner Jugend so sehr gefallen hat?

weshalb... komme ich nicht aus dem Tief heraus? Früher konnte ich mich doch immer wieder motivieren!

immer öfter...möchte ich meine Augen und Ohren vor den Vorkommnissen in der Welt verschließen. Aber das ist auch keine Lösung.

der innere Schweinehund... jubiliert, denn er obsiegt immer öfter.

und dann...ärgere ich mich schwarz, dass ich nicht mehr "Mumm" habe und ihn einfach überhöre

Wie immer gab Annelie die Vorgabe. Danke dafür.

Kommentare :

  1. ok, vielleicht kannst du ja nähere Angaben zu dem damaligen Sänger machen, der dir so gefallen hatte.
    Da könte ich dir vielleicht helfen. Veilleicht ein Lied erwähnen??

    Ich wünsche dir von Herzen, dass du es schaffst, aus dem Tief rauszukommen. Und sonst sag es doch deinem Arzt. Ich habe das heute auch getan, und hab was dafür bekommen!

    Ich wünsch dir alles Liebe!
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Ach liebe Irmi, ich wünsche es dir so sehr, dass es dir besser geht, du wieder besser laufen kannst (man ist ja schon mit wenig zufrieden). Ist grade die Zeit für solche Gedanken, wie du sie hegst? Ähnliches haben wir heute schon mal gehört.
    Übrigens bin ich auch faul mit meinen Krankengymnastikübungen, Spaziergängen, Schwimmen, am Alter liegts nicht ;o)
    Ganz liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. ich versuche mal dich aus dem Tief heraus zu ziehen ...

    und schenke dir einen virtuellen Weihnachtsstern mit Goldstaub :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  4. Was soll ich sagen?

    Ich wünsche dir einfach mal ein wundertolles Wochenende!!! Lass dich nicht von irgendwelchen Kränkungen unterkriegen...steh drüber.

    LG aus Stetten a.H.

    Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.