Mittwoch, 7. Dezember 2011

Dies und Das....und wie jede Woche


Inside7 am Mittwoch



am liebsten...würde ich mich jetzt mit einem Buch und einer guten Tasse Kaffee in meine Leseecke verkrümeln

nur ungern...denke ich an den morgigen Arztbesuch

gar nicht gut ..tut uns das wechselhafte Wetter

unbedingt...muss ich endlich meine Weihnachtspost erledigen

aber warum...habe ich in diesem Jahr so gar keine Lust dazu?

glücklich ist...man hinterher, wenn es endlich erledigt ist

selbst Schuld...ist frau, wenn sie die unliebsamen Dinge immer weiter hinausschiebt

Wie immer gab Annelie die Vorgaben.

Kommentare :

  1. am liebsten...wäre mir Schnee statt Regen

    nur ungern...hätte ich den aber beim fahren auf der Straße

    gar nicht gut ..ging es vor kurzem den Wuffis (sind beide wieder fit)

    unbedingt...muss ich eine Bekannte anrufen

    aber warum...habe ich das nicht schon längst getan?

    glücklich ist...wer anderen eine Freude macht

    selbst Schuld...wenn man sich nur auf andere verlässt


    LG aus Stetten a.H.

    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal hat man so eine Antriebslosigkeit und Unlust. Kenne ich auch gut, aber je mehr man aufschiebt, desto stressiger wird´s am Ende.
    Ich geb´dir mal einen kleinen Schubs...

    *schubs* :))

    An Arztbesuche denke ich auch nur ungern, Irmschen. Froh kann man sein, wenn man nicht hin muss. Ich muss den Kopf schon unterm Arm tragen, damit ich überhaupt hingehe.

    Liebste Grüße. Bina

    AntwortenLöschen
  3. mir wäre auch lieber Schnee und so richtig weihnachtlich dann zu mute.. schreiben muss ich auch noch Lustlosigkeit durchs auf und ab von Temperaturenschwankungen vielleicht und Morgens so spät noch dunkel ist und abends schon ab 5 Uhr..
    Arzt besuche tu ich auch nicht gerne bin froh schnell wie möglich hinter mir zu lassen...

    ich wüünsche dir einen guten Tag trotz allem man weis ja nie was er uns bringt!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irmi!
    So sehen meine Antworten auf Deinen Eintrag zu Annelie´s Vorgaben aus..
    Am liebsten….würde ich jetzt gemütlich bei Kaffee und Kuchen bei netter Unterhaltung in einem
    Schnuckligen Café mit einer lieben Person sitzen.
    gar nicht gut finde ich , dass einfach keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen will.
    unbedingt wird es Zeit, langsam mal Weihnachtsvorbereitungen zu treffen.
    aber warum da sind meine Kinder mit Familie und Enkelkinder, für die es heißt, eine Freude
    vorzubereiten.
    glücklich ist man, wenn das Richtige gefunden wurde
    selbst Schuld bin ich weil immer wieder alles auf die lange Bank geschoben wird.

    Einen geruhsamen 3. Advent und schöne Vorweihnachtstage wünscht Dir.
    Peter

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    über das Wetter kann man immer meckern und gestern hatte ich tierisches Kopfweh, zudem war mein Kreislauf im Eimer, den ganzen Tag nur Herzrasen.

    GLG Marianne ♥

    AntwortenLöschen
  6. am liebsten... wuerde ich heute Abend zu Hause bleiben

    nur ungern...denke ich an die abendliche Verabredung

    gar nicht gut... tut uns das Spaet-ins-Bett-gehen

    unbedingt...muss ich meine Gedanken auf Weihnachts- Einkaeufe lenken

    aber warum... hast du denn, liebe Irmi, so gar keine Lust?
    (dir fehlen Vitamine)grins...

    Liebe Gruesse von mir!!!!
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Dies Jahr stelle ich eine vermehrte Weihnachtsunlust fest.

    Wünsch dir, dass dein Arztbesuch gut verläuft, die Weihnachtspost erledigt werden kann. Die muss nächste Woche weg.

    Gutes Gelingen, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. ich schicke dir aufmunternde gedanken für den morgigen arztbesuch!
    ggglG

    AntwortenLöschen
  9. auch von mir alle guten Wünsche für deinen Arztbesuch

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Die Weihnachtsunlust kommt vom mangelnden Schnee. Aber den will auch keiner. Drück dir für morgen die Daumen, dass es nicht so unangenehm beim Arzt wird.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Für den Arztbesuch drück ich dir alle Daumen.
    ich verschiebe auch so manches, das nicht unbedingt sein muss.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.