Samstag, 7. Januar 2012

Dies und Das und vieles kommt....

einfach anders als man denkt.


Da habe ich nun gestern wieder mit dem Kommentieren begonnen und heute sind andere Dinge vorrangig zu erledigen. Morgen bleibt auch nicht viel Zeit. Das zeigt mal wieder, dass Vorsätze oftmals Schall und Rauch sind. Vorgenommen und zerronnen.

Heute darf ich an dieser Stelle

Dieter Wimmers
KB Design
Troll und Honigmädchen      

recht herzlich begrüßen. Herzlich willkommen am Neckarstrand. Nehmt Platz und fühlt euch wohl.

Vorhin fand ich einen Kalendervers von Mascha Kaleko über den Monat Januar:

Man wird so leicht nicht wieder froh,
wenn man erst traurig ist.
Und wenn man das, was man vermisst, 
auch endlich wieder mal vergisst,
Man wird so leicht nicht wieder froh. 
Das ist nun einmal so.

Das Wetter tut das Seine dazu und die täglichen Meldungen lassen auch keine Freude aufkommen. Am besten schaltet man das Radio und den Fernseher nicht mehr ein. Und die Zeitung sollte auch im Briefkasten bleiben. Dann wären die täglichen Aufreger, die uns von außerhalb erreichen, nicht mehr präsent. Und irgendwann dann hätten sich einige Probleme erledigt, hoffentlich.
                        

Kommentare :

  1. Meine Liebe,

    ich lass von außen schon lang nichts mehr so richtig an mich ran...

    Kann einen echt kaputt machen.

    Naja und private Probleme hat man ja echt auch genug zu lösen, nicht wahr?
    Zumindest ist das bei mir so.

    Herzliche Grüße
    Cynthia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi!
    Ich hoffe aber, dass du wenigstens am Sonntag noch einen Tag der Ruhe und Besinnung hast.

    ♥ Berta

    AntwortenLöschen
  3. Ger lasse ich mich ab und zu am Neckarstrand blicken um dort ein wenig zu verweilen. Dir alles Gute für 2012,
    Uwe-Jens

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir alles Gute liebe Irmi.Was hat der Hund mit deinem Post zu tun,wenn ich fragen darf?
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Ja, momentan ist es schon recht grau was nicht gerade die Stimmung hebt. Aber warte, lass die Sonne ein wenig höher steigen und dann wird es wieder heller und vielleicht kann man dann auch wieder die Wärme der Sonnen strahlen spüren.
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Marie

    AntwortenLöschen
  6. wobei ... so ein kleines bisschen Aufregung - manchmal - vielleicht der angenehmen Art ...

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Irmili ...mein Liebes ..ich bin ja auch mehr so der "Vogel Strauss Typ" ..aaaber ..es hilft ja nix ..wir müssen und dem Leben und seinemn Gegebenheiten nunmal stellen ..is so !
    Herzlich lieben Nachtigruss
    Dein
    Kroeti

    AntwortenLöschen
  8. "Vorgenommen und zerronnen" - aber es heisst ja auch "aufgeschoben ist nicht aufgehoben". :-)

    Ich hoffe, dass Du nicht traurig bist heute sondern froh. Ich wuensche Dir einen schoenen Sonntag mit Waerme, Kerzenlicht und einem Buch in Deinem Lesesessel!

    Alles Liebe Irmi!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,

    sowie dsa trübe Wetter vorrüber ist, und die sonne sich zeigt, dann geht es mit der Stimmung auch wieder bergauf!
    Ansonsten - Augen zu und durch *liebgemeint* .... Mich regt auch so einiges auf, aber ich versuch, es nicht allzu sehr an mich ranzulassen ;O)

    Ich wünsch Dir einen schönen gemütlichen Sonntag !
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. das auf und ab liebe irmi! bis bald glg manfred

    AntwortenLöschen
  11. Tja,mal berührt uns alles mehr, dann wieder weniger. Meist aber mehr, wenn wir sowieso genug zu stemmen haben.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  12. Wir haben mehr Zeit gelebt, als uns noch zu leben bleibt und wir haben mehr Freizeit, als wir uns früher jemals erträumt haben. So richtet sich der Blick auch mal etwas länger auf die Düsterheit, doch wir lassen uns davon nicht bestimmen, jetzt, wo wir endlich selbstbestimmt leben.
    Der Himmel lässt die Wolken aufbrechen, die Sterne funkeln und der volle Mond bestrahlt Wald und Feld.
    So wird es auch in den Herzen hell, denn wir wissen, ein Sonnenstrahl oder ein kleiner Stern können viel Licht bringen.
    Herzlichst
    Flo

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.