Mittwoch, 15. August 2012

Dies und Das über eine besondere Pflanze

Es handelt sich um den himmelblauen Bleiwurz (Plumbago capensis). Es gehören etwa zehn Arten aus subtropischen und tropischen Regionen zu dieser Gattung. Davon sind allein fünf in Südafrika  beheimatet. Sie werden wegen ihrer attraktiven weißen, blauen oder roten Blüten kultiviert. Bleiwurzarten werden in ihrer Heimat von Schmetterlingen bestäubt und dienen ihren Larven als Futterpflanze.
In seiner Heimat wächst er sowohl einzeln als Busch aber auch in Dickichten. Er kann bis zu drei Meter hoch und breit werden.

Wenn bei den Xhosa in Südafrika der Haussegen schief hängt, vertrauen die Ehepartner auf die Wirkung einer  Pflanze Pflanze ihrer Heimat, dem himmelblau blühenden Bleiwurz. Doch der Bleiwurz ist nicht wegen seiner attraktiven Erscheinung das Objekt ihrer Begierde. Es sind vielmehr die Wurzeln, in denen die Xhosa magische Kräfte vermuten. Diese verwenden sie als Badezusatz in der Hoffnung, den Ehestreit damit zu beseitigen. Auch als Mittel gegen Warzen und Kopfschmerzen kommt die Wurzel  - fein gerieben -  zum Einsatz.
(Quelle: Das Foto bekam ich von einem Freund. Der Text stammt aus dem Buch: Tropische Pflanzen)

Kommentare :

  1. dies ePflanzensorte sieht so schön aus wusste nicht dass sie so heisst.. sehr intressant das zu erfahren.. Danke dir!
    Schönen Abend wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Irmi für diese fantastische Erklärung...

    Liebe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  3. Danke liebe Irmi und viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi, danke, dass du dir immer so viel Mühe gibst und wir immer was neues bei dir lernen können. Ganz besonders freue ich mich, dass es dir besser geht und wünsche dir für die weitere Genesung alles erdenklich gute. Lieben Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Irmi,
    habe ich sehr gerne gelesen und gelernt dabei. Wenngleich wir zuhause die Bleiwurz nicht brauchen würden *g*!
    Liebe Grüße und Gedanken, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Sieht doch ganz nach hortensie aus.
    Also kann man das auch profilaktisch? Vorrausgesetzt ich krieg den Guten dazu zu baden. Er ist nämlich eher ein Duscher!
    Gruß vom Frollein

    AntwortenLöschen
  7. und mal wieder etwas gelernt :) gglg!

    AntwortenLöschen
  8. wieder was gelernt! Sehe diese Pfalnze dauernd und denke jedesmal "Komische Sorte von Hortensie"...nun weiss ich es besser, vielen Dank :-)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi, nun sehe ich den Bleiwurz auf unserem Balkon mit ganz anderen Augen an. Bisher sind es die hellblauen Blüten gewesen, die mit ihrer unterschiedlichen Formen mich immer wieder begeistern. Nun, nach deinem Beitrag werde ich wohl das Makro-Objektiv aufsetzen und diese Vielfalt der Blüten festhalten.
    Nun schaue ich auch auf die Erde im Blumentopf und stelle mir die Wurzeln darunter vor. Aber ich bin mir sicher, sie gelangen bei uns in kein Badewasser. Viel länger erfreuen wir uns an ihrer Schönheit. Dafür gilt es sie wieder gut über den Winter zu bringen. Die wohl schwierigste Aufgabe im Jahr. Aber sicher hast du auch hierfür einen Rat zur Hand.

    Mit besten Grüßen,
    egbert.

    AntwortenLöschen
  10. ...das ist sehr ineressant, liebe Irmi,
    ich finde, die Blüten sehen den Tellerhortensien ähnlich...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    Na zuerst möchte ich doch feststellen das hier kein Bild von die schöne Plumbago capensis gezeigt wird sondern von die Hydrangea serrata, schau mal hier: http://mariettesbacktobasics.blogspot.com/2010/06/5-varieties-of-hydrangea-are-blooming.html
    Ich LIEBE die Plumbago und in den Niederlanden hat sie einen schönen Beinahmen: Männertreue!
    Hoffentlich geht es dir gut und kannst du noch von den schönen Sommer geniessen.
    Ich drücke dir herzlich und wünsche weiterhin alles liebe und gute,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    vielen Dank für die tolle Beschreibung einer wunderschönen Pflanze!
    Ich wünsch Dir einen herrlichen Sommertag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Irmi,

    die sieht aus wie meine Hortensie, deren genauen Namen ich vergessen habe. Allerdings ist die zartrosa. Ach, ich lese gerade bei Birgitt... Tellerhortensie.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi!
    Sieht fast aus wie eine ... wie eine ... ich komme nicht drauf, haben wir haben ein paar davon. Dann kann ja mit dem Haussegen nichts mehr schief laufen.
    Ich wünsche ein wunderschönes Wochenende.

    Herzlichst - Bo

    AntwortenLöschen
  15. *blümchen pflück und hinters ohr klemm* ...

    AntwortenLöschen
  16. Irmi, was tust du gerade?

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi, diese Pflanze sieht ein wenig der Hortensie ähnlich, wunderschön ist sie in ihrer zarten Farbe.
    Hihi - ich kenne Blutwurz, da wird in Bayern Likör draus gebrannt. Schmeckt kräftig und soll gesund sein.
    Ich hoffe, es geht Dir gut und Du kommst gut durch diese heiße Sommerzeit.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  18. danke für die Info :-) ich habe die Pflanze schon ab und zu bewundert - und freue mich jetzt etwas mehr darüber zu wissen.
    lieber Wochenendgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. einfach mal reinschauen, weil es schon wieder ruhig wurde

    egbert

    AntwortenLöschen
  20. Oh, das klingt interessant und Trollspechts Kommentar entnehme ich, dass es die Pflanze auch hier gibt. Hach, dann werde ich mich mal nach einem Zögling umsehen, denn wenn sie so schön hoch werden kann, passt sie perfekt in meinen Garten.
    Liebe Grüße und eine schöne Zeit
    wünscht eine, die viel zu selten vorbei kommt
    die Mira

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,
    eine Bleiwurz kann das nicht sein, denn das Bild oben zeigt ganz eindeutig eine Hortensie! Die Bleiwurz hat auch ganz andere Blätter!
    Die Bleiwurz schaut so aus:

    http://brooksvillegardenclub.us/2011_march_plumbago.htm

    Nur die Hydrangea (Hortensie) hat diesen Blütenkranz um die kleinen Blüten in der Mitte (Kronblätter) herum!

    http://www.gartentips24.de/straeucherhortensie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Raue_Hortensie

    Es gibt ja verschiedene Hortensienarten, dieses sind Tellerhortensien, die es auch in unterschiedlichen Farben gibt.

    http://www.manufactum.ch/hortensie-grayswood-p1436934/


    Herzlichst und alles Gute weiterhin
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.