Sonntag, 9. September 2012

Dies und Das...und wie der Schmetterling zu seinem Namen kam



Im Mittelalter glaubten die Menschen, dass die Falter  verwandelte Hexen seien und in Speisekammern den Rahm -   den sogenannten Schmetten -  stehlen.
Und in der Tat werden manche Schmetterlingsarten durch das Rahmschlagen angelockt.



In Westfalen wurden die bunten Schuppenflügler deshalb auch als Schmandlecker bezeichnet.
Mancherorts galten die Insekten als "Molkenstehler". Das englische  "butterfly" spielt ebenfalls auf das angebliche Leibgericht einiger Falter an.

(Quelle: "Mythen und Weisheiten")

Kommentare :

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Irmi für diese wunderbare Einführung in die Welt der Schmetterlinge. Interessant und feine Bilder dazu! Danke!

    Liebe Grüsse von Rosanna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi, schön wieder von Dir Lesen zu dürfen. diesen Falter habe ich noch nie gesehen. Sehr interessant, vielen herzlichen Dank...

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  4. Wind trägt unsere Gedanken fort, in Wolken gehüllt umrunden sie die Welt...

    Lieben Gruß und Carpe Diem
    CL

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Irmi,
    was für ein schöner interessanter Schmetterling.
    Weißt du was das für einer ist?
    Sehr schöne Bilder.
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh liebe Irmi.. das ist mir bis jetzt leider noch nicht gelungen einen so hübschen Schmetterling zu knippsen..
    wunderschöne Bilder..
    hab einen schönen Sonntag..
    ggggggggggggggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    herzlichen Dank für dieses interessante Schreiben und das absolut geniale Foto dieses Schmetterling. Ich wünsche dir heute viele Flatterlinge, die dir ganz herzliche Grüsse von mir bringen.
    Herzliche Sonntaggrüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  8. schöne Schmetterlingsbilder und interessante Informationen :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi, das ist eine gute Erklärung für den Namen. Sehr hübsche Bilder.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi
    was für ein intressantes und schönes Posting zeigst du uns hier und ich freue mich dich wieder zu lesen!
    Wünsche dir einen schönen Sonntagnachmittag!
    Lieben Herzensgruss Elke

    AntwortenLöschen
  11. Sehr interessant Irmi - ich habe noch nie darueber nachgedacht woher der Name Schmetterling oder Butterfly kommt! Und wenn ich das getan haette, ware ich nie auf den wahren Ursprung gekommen! Dankeschoen!
    Ich hoffe, es geht Dir VIEL besser! Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  12. Hei Irmi,lange nicht gesehen:))aber hier lerne ich immer was.Wissen ist immer gut!:)Schöne Woche wünsche ich dir.Bussi.Lu.

    AntwortenLöschen
  13. ...jetzt habe ich schon so viele Schmetterlinge bewundert und fotografiert, liebe Irmi,
    aber das wußte ich noch nicht...sehr interessant...
    und noch viel schöner, hier wieder was von dir zu lesen...

    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Irmi,

    Schmetterlinge sind solch zarte, zierliche und exotische Wesen. So schön zum fotografieren. Wo wir grad immigriert waren schrieb mein Pieter and seiner Mutter in den Niederlanden. Wir leben jetzt in einem Land wo die Schmetterlinge so gross wie Vögel sind und die Vögel so gross wie Schmetterlinge der alten Welt. Damit meinte er die Kolibris. Ja, tatsächlich gibt es hier wahnsinnig grosse und schöne Exemplaren!
    Ganz lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    schön, wieder etwas von Dir zu lesen! Ich hoffe, es geht Dir gut!
    Das mit den Schmetterlingen wußte ich auch noch nciht, wieder etwas gelernt!
    Der Schmetterling auf dem Bild sieht wirklich sehr interessant aus!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,

    da erfreue ich mich ein Leben lang an diesen zauberhaften Flügelwesen, ohne zu wissen, wie sie zu ihrem schönen Namen kamen. Eigentlich müsste ich mich schämen, gell? Danke, dass ich nun nicht mehr unwissend bin. Deine Ausführungen dazu sind wirklich höchst interessant ... und deine Fotos wunderschön.

    Ich freu mich, wieder von dir zu lesen. Alles Gute für dich und liebe Grüße von der Waldameise

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.