Samstag, 2. Februar 2013

Dies und Das und die Türkentaube




Sie kommen immer zu zweit. Sind ausgesprochen scheu und vorsichtig. Die Türkentaube wird sehr leicht mit der Lachtaube verwechselt. Sie ist etwa so groß wie die Stadttaube, nämlich 31 -33 cm lang.
Türkentauben stammen ursprünglich aus Asien, aber da sie auch nördlicheren Bereichen Europas ein immer besseres Nahrungsangebot vorfanden, dehnten sie sich im Laufe des letzten Jahrhunderts über ganz Europa aus, Sie haben sich nun als Standvögel etabliert und leben in Parks und Gärten, gerne in ruhigen Wohngebieten, in denen es ein paar Nadelbäume gibt. Diese benötigen sie, da sie bevorzugt in Nadelbäumen brüten.
(Wikipedia)

Kommentare :

  1. Hallo Irmi
    diese Art wohnt hier auch und bei meiner Tochter brüten sie auch in der Tanne.
    LG zum wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wieder einer deiner berühmten und so gemochten Beiträge gewesen. Man liest deinen Text, staunt über den verpackten Inhalt und ich werde mir ab morgen die Tauben genauer anschauen. Schließlich will ich auch feststellen können ob sie zum Lachen ist, aus dem türkischen abstammt oder profan der Stadt zugeordnet werden muss.

    Danke für die Aufhellung.
    Dir ein schönes Wochenende,
    egbert

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns im Garten kommt immer ein Pärchen vorbei, sie bedienen sich auch am Vogelfutter. Und landen sehr gerne auf einem unserer hohen Bäume.

    Schönen Samstagabend, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. ...Tauben sehe ich auch ab und zu, liebe Irmi,
    allerdings kann ich sie nicht voneinander unterscheiden...unser Nachbar hat auch welche und lässt sie immre wieder fliegen, das mag ich gern, wenn ich auf dem Balkon sitze und der Schwarm über mir seine Runde dreht und auf dem Dach des Nachbarhauses landet...

    wünsch dir einen schönen Sonntag,
    lieber GRuß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Ich kannte bis jetzt keine Türkentauben.Wir hatten mal in der Nachbarschaft jemanden der Tauben gezüchtet hat,unteranderem hatte er auch Brieftauben.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Irmi,
    ich überlege auch, ob ich solche Tauben bei uns schon einmal gesehen habe (glaube nicht). Die ganz normalen Tauben - auf Hausdächern z.B. - sehen bei uns etwas anders aus.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    ich habe bei uns im Norden noch keine Türkentaube gesehen. Vielleicht ist es ihnen bei uns einfach zu kalt.
    Ich freue mich, dass du wieder kommentieren kannst.
    Sei lieb gegrüßt.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    ein sehr schönes Posting und ich dachte nicht dass da sogar unterschiede gibt, ich nannte sie immer Wildtauben!
    Schönen Sonntag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    Es ist erstaunlich wie die Tiere und Vögel auch auswandern, genauso wie die Menschen. Interessant zu lesen!
    Geniesse einen schönen Sonntag.
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  10. Schön solche Zaungäste zu haben die immer wieder kommen.
    Sei lieb gegrüßt,
    Jaunes

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Irmi,
    bei uns habe ich sie noch nicht gesehen.

    Du Liebe, ich blogge wieder, die Tini.
    www.gruensind.blogspot.de

    Komm doch mal wieder vorbei :o)))

    Deine tini

    AntwortenLöschen
  12. ich habe mich sehr gefreut dich wieder auf meinem blog zu lesen Irmi :-)

    deine Taubenbilder sind sehr schön. Bei uns schauen auf dem Balkon immer wieder mal die ganz normalen Stadttauben vorbei. Es ist immer das gleiche Pärchen.

    Ich schicke dir liebe Grüße durch den pc
    Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi, das war wieder ein interessanter Beitrag, habe gelernt, das die Tauben Migrationshintergrund haben :-)
    Liebe Grüsse und alles Gute aus Wien

    AntwortenLöschen
  14. Guten Abend liebe Irmi. Die Farbe gefällt mir bei der Taube. Nein, eine solche hab ich glaub ich noch nicht gesehen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  15. Ja, genau so sah "unsere" Frieda aus, die immer auf den kleinen Dachfirst an unserer Stadtwohnung landete und um etwas Futter bettelte. Sie gehörte schon zur Familie. Es ist 40 Jahre her und ich habe sie nicht vergessen. Dein schönes Foto hat mich daran erinnert, liebe Irmi.

    Ein lieber Nachtgruß
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  16. Diese Art Tauben mag ich sehr,sie sehen wunderschön aus und kommen tatsächlich immer zu zweit, kann sie immer in Nachbars Garten beobachten,naschen gerne vom Vogelfutter.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.