Montag, 11. März 2013

..... jetzt wissen wir es endlich

dass Pessimisten länger leben. Das ist das überraschende Ergebnis einer Studie der Universität Erlangen-Nürnberg des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Allzu großer Optimismus im Alter kann demnach zu einem erhöhten Erkrankungs- und Sterberisiko führen. Die Forscher analysierten für ihre Studie Daten, die zwischen 1993 und 2003 erhoben wurden. Die Befragten hatten jedes Jahr angegeben, wie zufrieden sie aktuell mit ihrem Leben warenund wie zufrieden sie in fünf Jahren zu sein glaubten. Die Forscher überprüften dann, ob die Erwartungen später der Realität entsprachen.
Schätzten die älteren Teilnehmer ihre zukünftige Zufriedenheit überdurchschnittlich hoch ein, so erhöhte sich ihr Risiko für körperliche Beschwerden und zu sterben um etwa 10 Prozent. Möglicherweise ermuntern pessimistische Zukunftserwartungen die Senioren dazu, noch besser auf die eigene Gesundheit zu achten und sich vor Gefahren zu schützen.
Im Gegensatz zu den älteren Menschen zeichneten junge Erwachsene lt. Studie meist ein unrealistisch rosiges Bild von ihrer Zukunft. Menschen im mittleren Erwachsenen dagegen waren weitgehend realistisch. Je älter die Befragten waren, umso pessimistischer schätzten sie ihre Zukunft ein.
Überrascht hat die Forscher, dass die Befragten umso pessimistischer  in die Zukunft sahen, je stabiler ihre Gesundheit und je höher ihr Einkommen war. Dies sei möglicherweise ein Indikator dafür, dass diese Menschen sensibler sind für die Begrenztheit ihrer verbleibenden Zeit. Zudem achteten sie womöglich eher darauf, ihren gegenwärtig guten Status zu erhalten als auf künftige Besserung zu hoffen.
(gelesen in der RNZ)

Kommentare :

  1. ... unglaublich, was alles aus Befragungen abgeleitet wird. Dazu fällt mir nur noch die folgende Geschichte ein.

    Die Pessimisten sagen,
    schlimmer kann es nicht werden.

    Die Optimisten sagen,
    aber doch!


    mit einem Augenzwinkern,
    egbert

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,

    das Ergebnis des Studie überrascht.

    Einen guten Montag wünscht dir

    Elisabeth





    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi
    Ui.... dann werde ich alt ;o)
    Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Allzu großer Optimismus im Alter führt vielleicht zu Wagemut und Leichtsinn. "Auf den Stuhl kann ich doch steigen, wenn ich dass Fenster putzen will. "Zack, der Absturz und da liegt er/sie nun da und hat sich den Oberschenkelhals gebrochen. Klar der Pessimist sagt sich, nein, das schaffe und traue ich mich nicht und lebt länger, weil er Vorsicht hat walten lassen. Ich bin optimistisch, da wo es angebracht ist und vorsichtig, wo nötig und werde 88 Jahre alt. Das wünsche ich Dir auch wenigstens, liebe Irmi, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  5. Nun, ich habe da mal einen Test gemacht, ich werde 92 jahre alt. das freut mich, denn ab 88 jahren muß ich für meine sterbegeldversicherung nicht mehr bezahlen ;-)))

    ich bin weder optimistisch noch pessimistisch und waagemutig, manchmal wohl zu sehr und das geht halt daneben. So ist das Leben sage ich mir immer und es ist halt so wie es ist. Bin auch sehr pragmatisch.

    Über meine Zukunft mache ich mir übrigens keine Gedanken, das kommt wie es kommt und gut ist.

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. ...ich nehm es wie es kommt, liebe Irmi,
    und mach das Beste draus...bin ich dann optimistisch oder pessimistisch? oder eher realisitsch? und was sagen die Forscher über Realisten?...die leben so lange , wie sie eben leben...
    manchmal frage ich mich schon, wer bestimmt, dass für solche Forschungen Geld ausgeben wird...was nützt uns denn das Ergebnis? ich denke, dass es in den Genen und der Erziehung liegt, ob das Glas halb voll oder halb leer ist...und dass man das als ERwachsener nur sehr schwer selber beeinflussen kann...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin mal so , mal so,
    ich nimm das Leben wie
    es kpmmt.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Sicher werde ich jetzt 100. Nein, im Ernst, heute wird einfach alles erforscht. Was man nun daraus für einen Nutzen ziehen kann, keine Ahnung.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,
    das Ergebnis überrascht mich ebenfalls. Ich bin jemand, der nicht alles hinnimmt und auch Dinge in Frage stellt. Mal sehen. Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Irmi,
    ich liiiieeebe Deinen Blog !!!! er hebt sich erfrischend und überraschend mit tollen Infos von den anderen ab !!!!

    ganz blöd, dass ich so ein unbremsbarer Optimist bin, hoffe, ich werd noch 50 -:))))

    ggggggglg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    ich glaub' ja eher, der goldene Mittelweg ist da das Ideal. Zu großen Pessimismus jedenfalls halte ich eher für ungesund. Das sind oft auch keine so angenehmen Zeitgenossen. Ich bin da eher ein großer Optimist, wenngleich auch Realist, aber dazu muß man kein Pessimist sein.

    Und dem letzten Kommentar kann ich mich vorbehaltlos anschließen, was Deinen Blog betrifft!

    Von Herzen alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt hätte ich es fast vergessen ... Von Herzen Dank auch noch für die lieben Wünsche für meine Mutti! Zum Glück hat sich ihre erneute Augengeschichte als eher harmlos herausgestellt. Dennoch muß sie zu weiteren Untersuchungen. - Immer was anderes - in diesem hohen Alter ...

    Alles Liebe nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. habe auch gestaunt Irmi
    Dieser Bericht stand auch bei uns in der Zeitung.
    LG vom katerchen der einen schönen Tag wünscht

    AntwortenLöschen
  14. So eine Studie ist schließlich auch nur ein Mensch ;-))),
    nämlich mal so und dann mal wieder so!

    Wünsche Dir, liebe Irmi, einen für Dich angenehmen Tag,
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  15. Jau, und nächstes Jahr sind es dann doch wieder die Optimisten, lach.
    Echt, ob solche Erhebungen stimmen, da habe ich doch meine Bedenken.
    Auf dass wir so lange leben, wie der da oben es für uns geplant hat.

    AntwortenLöschen
  16. Das ist doch lustig. Ich habe gerade diesen Post gelesen und dann kam die Meldung, dass Du mir einen Kommentar geschickt hast. Lieben Dank dafür. Es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt. Ich lese auch sehr gerne Deine Posts. Du bringst immer sehr interessante Themen, man kann viel Neues lernen und immer wieder schmunzeln.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  17. ja ich habe es auch gelesen. auch das dicke eine längere lebenserwartung haben. eigentlich kann man darüber nur den kopf schütteln, oder was sagst du?
    liebe grüsse zur guten nacht!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.