Mittwoch, 17. April 2013

Dies und Das und das schnelle Erwachen der Natur



Bei meinen kleinen Rundgängen bin ich immer wieder überrascht, mit welcher Macht nun alles treibt und ans Licht möchte.


Es sind so viele bunte Blümchen da. Man weiß gar nicht wohin man zuerst schauen soll. Diese gefallen mir besonders gut. Ich kenne leider ihren Namen nicht.


In den Gärten herrscht reges Treiben. Viele nutzen das letzte Tageslicht noch aus. Und die Gerüche vom Grillen wabbern auch wieder ums Haus.


Und auf dem Rückweg habe ich den ersten Löwenzahn auch bereits gesehen.Die Fotos kommen später.


 Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?
Da grünt und blüht es weit und breit
Im goldnen Sonnenschein.
Am Berghang schmilzt der letzte Schnee,
Das Bächlein rauscht zu Tal,
Es grünt die Saat, es blinkt der See
Im Frühlingssonnenstrahl.
Die Lerchen singen überall,
Die Amsel schlägt im Wald!
Nun kommt die liebe Nachtigall
Und auch der Kuckuck bald.
Nun jauchzet alles weit und breit,
Da stimmen froh wir ein:
Der Frühling ist die schönste Zeit!
Was kann wohl schöner sein?
(Annette von Droste-Hülshoff)

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,

    ja, es ist eine Lust, dem Wachsen da draußen zuzusehen. Das ein Pflänzchen ist eine Primel, die darunter eine Kuhschelle.
    Ja, Grillgerüche hab ich auch schon wahrgenommen und in der Stadt sitzen die Jugendlichen schon auf den Gehwegen in ihrer Mittagspause. Aber nicht mehr lange, leider ist ab Freitag erstmal Schluss mit dem vorsommerlichen Wetter. Aber das scheut uns nicht, gell?

    Ein lieber Gruß
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
  2. ja es ist wunderbar. jeden tag wirds bunter und der regen hilft dabei. obwohl ich doch lieber sonne hätte ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    man sieht das Gras buchstäblich wachsen.

    Liebe Grüße und einen guten Mittwoch

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi, wirklich über Nacht sieht alles anders aus, grün und bunt. Und die Fahrradfahrer haben sich auch verdoppelt. Ich gehöre dazu als Schönwetterfahrerin. LOG Margarethe

    AntwortenLöschen
  5. Das sind Blüten meines Herzens, liebe Irmi.

    Viele Frühlingsgrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder hast du da eingefangen.

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    die Natur explodiert gerade.Sie hat ja auch lang genug einen Winterschlaf gehalten.Auf dem dritten Bild,das ist eine Küchenschelle auch Kuhschelle genannt.Die hatte ich auch mal im Garten.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. ...ja so ist es , liebe Irmi,
    bei jedem Rundgang durch den Garten gibt es neues zu entdecken...sogar mehrmals täglich...allerdings habe ich auch den Einruck, dass die Blumen nur kurz blühen, kaum gesehen, schon wieder verblüht...es ist einfach viel zu schnell zu warm geworden, was ich allerdings geniesse...

    also immer wieder raus und alles anschauen und bestaunen,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,

    ich tät sagen, dass sind Primula auricula, also Aurikel, das nächste Küchenschelle, die sich direkt vor meinem Bürofenster findet. Das Gelbe würde ich auch als Primel einordnen, die Blauen dahinter kann ich nicht genau sehen. Aber schön sind sie ja auch. Alles wächst nun, ist das nicht schön!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Beauty and spring goes together, love them Irmi.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    wie schön sind die Blumen und das Gedicht!
    ja, die Natur explodiert gerade......sie mußte sooo lange drauf warten :O)
    Die Küchenschelle kommt bei mir grad erst aus der Erde, bei Dir blüht sich schon so herrlich! Und die Schlüsselblumen leuchten in ihrem schönsten Gelb :O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. liebe Irmi,

    die blumen sind soooo schoen. endlich erwacht die natur zu neuem leben, dieses jahr hat es sehr lange gedauert. waehrend sich die anderen alle ueber den fruehling freuen, warte ich schon sehnlichst auf den sommer

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen
  13. Das sind toll Fotos!!! Ich habe auch schon alles bepflanzt und warte das es nun wächst :)
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. Schön, das der Frühling endlich in die Gänge kommt.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön dein Blumenrundgang! Hier spickt das Gras nun auch endlich raus und die Löwenzähne strahlen jeden Tag ein bisschen mehr!
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Der Frühling ist die schönste Zeit!


    Ja, das stimmt genau. So eine Blüten- und Farbenvielfalt finden wir im eigenen Garten noch nicht. Noch Nicht. ;-)
    Die Natur versucht, in wenigen Tagen aufzuholen, was sie bisher verpaßte.

    das war ein schöner Gartenspaziergang,
    schönen Abend wünsche ich dir,
    egbert

    AntwortenLöschen
  17. oh ... bei dir ist der Frühling schon weiter als bei uns :-)
    da blüht ja alles schon wunderschön.
    Ich freue mich über deine Bilder und das schöne Gedicht von Annette von Droste-Hülshoff.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi,
    Die Natur zeigt sehr viel Kraft um innerhalb Tagen alles so nach oben zu bringen. Säfte werden aufgestaut und schau nach die Blüten und Blätter!
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  19. Oh ja, es ist die reinste Farbexplosion überall,
    bei uns ebenso.

    Bilder und Gedicht sind wieder eine tolle Kombination!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  20. Guten Morgen, liebe Irmi (◠‿◠)
    Das sind ja süße Naturaufnahmen. Schön, dass jetzt alles aufblüht und warm geworden ist es auch endlich. Ich freue mich jeden Tag immer wieder.
    ♥liche Grüße zum Donnerstag, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Irmi
    ein Blütenmeer ist das.deine Unbekannten habe ich in gelb..Aurikel sind das.
    LG vom katerchen der einen schönen Tag wünsch und bei mir auf das Blütenmeer noch warten muss.

    AntwortenLöschen
  22. Endlich werden die Bäume wieder grün :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.