Dienstag, 28. Mai 2013

Dies und Das und der Grauschnäpper Teil 2



Ein Blick ins Nest


Hier wird gefüttert. Die Kleinen sind immer hungrig.


Ich mag mich täuschen, aber es dürfte sich hier um den Vogelpapa handeln.

Zum Brüten ziehen die Grauschnäpper Halbhöhlen vor. Dies ist eine Bruthilfe, die etwa 180 cm hoch an meiner Pergola befestigt ist. Ich habe immer gedacht, es seien  Spatzen, bis mich ein guter Freund aufgeklärt hat.
Da ich  Grauschnäpper auch nicht kannte, habe ich mich in einem Vogelkundebuch schlau gemacht.

"Erst recht spät trifft der Grauschnäpper bei uns wieder ein. Der sperlinggroße, schlanke Vogel hat dann einen sehr weiten Reiseweg hinter sich, denn Grauschnäpper  überwintern im südlichen Drittel Afrikas. Sie kommen in lichten Laubwäldern, am Waldrand, in Parks, auf Friedhöfen und in Gärten vor. Sie sind überhaupt nicht scheu, sondern brüten sogar gern in unmittelbarer Nähe des Menschen.
Das Gelege besteht aus 3 - 5 Eiern. Nur das Weibchen, das sich vom Männchen optisch nicht unterscheidet, brütet. Das Männchen füttert das auf den Eiern sitzende Weibchen. Nach einer Brutdauer von 12-15 Tagen schlüpfen die Jungen, die dann noch einmal genau so lange im Nest bleiben. Die Nestlingszeit kann sich bei nassem Wetter verzögern, wenn keine Insekten fliegen."

Ich freue mich über


Margit


die mich am Neckarstrand besucht. Herzlich willkommen, nimm Platz und fühle dich wohl hier.

Das beste Mittel, 
jeden Tag zu beginnen, ist:
beim Erwachen daran zu denken,
ob man nicht wenigstens
einem Menschen an diesem Tage
eine Freude machen könnte.
(Friedrich Nietzsche)

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,

    über deine guten Informationen freue ich mich.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    guten Morgen Du Liebe und vielen Dank für diese interessanten Infos über dne Grauschnäpper, den wir auch bei uns ja schon gesichtet haben zwischen all den Spatzen :O)
    Dein ausgewählter Spruch ist auch weider so schön! Den unterschreib ich sofort ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi, das sind interessante Infos, ich habe auch immer gedacht es sind Spatzen. Nach der weiten Reise brauchen sie hie ein feines Plätzchen. Tolle Fotos hast Du gemacht.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Danke Irmi
    hatte mich gleich SCHLAU gemacht über diese Vogelart
    Danke für Text und Bild bei dir..so ist es viel SCHÖNER gesagt und gezeigt
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Irmi♥

    Ich lasse Dir ein paar Sonnenstrahlen und ganz liebe Grüße da!

    von Herzen

    Urselchen

    AntwortenLöschen
  6. hallo irmi,
    einen schönen guten morgen.
    von dem grauschnäpper habe ich mal gehört aber dann wieder vergessen.
    vielen dank für deinen bericht.

    mein neffe ist mit seiner tante vor vielen jahren immer ins moor gefahren und hat dort auf dem bauch mit fernglas usw. die vögel beobachtet. ich konnte dem nie etwas abgewinnen. aber jeder beschäftigt sich eben mit anderen dingen, je nachdem welches interesse er hat. lässt allerdings dann andere gebiet liegen.

    einen schönen tag bei uns scheint die sonne und ich werde aufs rad "geflochten".

    lg eva

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag Deine Tierfotos immer sehr!

    Und der Nietzsche hat auch Recht!!!

    ;-)))

    Viele Liebgrüße an die
    patente Vogelkundlerin!

    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie süß, liebe Irmi! So schöne Eindrücke! Ich hätte auch gern ein Vogelnest am Haus. Aber hier habe ich noch nichts gesehen. Alles noch viel zu frei bei uns. ;-) Das lieben die Vögel nicht so. Obwohl sie schon auf dem Balkon meiner Mutti brüteten. :-)
    Danke für die schönen Bilder!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi,

    Dein ausgewählter Spruch des Tages, ist super, den sollte sich mal so mancher hinter die Ohren pinseln ;o))))

    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  10. du bereitest uns mit deinen Texten und Bildern jeden Tag eine Freude Irmi :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    So eine Freude um eine Grauschnäpper Familie im Garten zu haben! Ja, viele Vögel fliegen ganz weit für den Winter. Bei uns die Kolibri die nach den Kariben fliegt wofür wir doch ganze 5 Stunden im Flugzeug fliegen müssen!
    Ganz lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja toll, dass man so nahe die Grauschnäpper-Familie beobachten und fotografieren kann. Da gibt's bestimmt eine
    Fortsetzung, oder?
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
  13. ...ich bin immer wieder erateunt, liebe Irmi,
    über die Artenvielfalt und werde wohl viele gar nicht erkennen, weil ich die Unterscheidungsmerkmale nicht weiß...schön jetzt wieder bei dir was erfahren zu haben...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe irmi
    Oh wunderbar deine Bilder von den grauschnäppern kannte ich gar nicht diese Art...siehst du dank dir bin ich wieder etwas schlauer geworden...danke dir...ich möchte diesen Sommer auch noch ein Nistkasten hoch oben montieren beim Haus...aber ich bin noch auf der suche nach dem passenden Haus...und mit meinen Frechen Katern mit grossem Jagdtrieb nicht so einfach...bei uns regnet es wie aus Kübeln ich glaub ich Brauch die zarlandoschuhe...grins eine gute naht brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,
    ich bin sicher ... auch in meinem garten nisten viele Arten.
    Überall hör ich gezwitscher und sie fliegen über meinem Kopf hinweg.
    Es geben so unendlich viele Arten, so das ich mir am liebsten solch einen kleinen Führer zulegen würd.
    Grauschnäppen hab ich allerdings auch noch nie gehört geschweige zu Gesicht bekommen.
    Oder etwa doooch ?
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  16. ...von so weit her kommen die "Lütten"...hoffentlich ist es ihnen jetzt hier nicht zu kalt!Ich wünsche dir die schönsten Träume,Petra

    AntwortenLöschen
  17. Beautiful Flycatcher, cheers Irmi.

    AntwortenLöschen
  18. (¯`’•.¸¸¸¤°»★ Hallöchen Irmi (◠‿◠)
    Deine Fotos sind ganz süß geworden und das Zitat von Nietzsche ist das Sahnehäubchen für deinen schönen Post.
    (¯`•.**¸¸.¤ ª“˜¨ “ª¤~~~~~¤ª˜ ¨˜“ª ¤.¸¸**.•´¯)
    …Lass dir einen lieben Gruss da…….
    .__(’ “”()__. (’ “”()___.(’ “”()___.(’ “”()_
    .(“( ’o’, )_.(“( ’o’, )_.(“( ’o’, )._(“( ’o’, )_
    (¯`•.**¸¸.¤ ª“˜¨ “ª¤~~~~~¤ª˜ ¨˜“ª ¤.**¸¸.•´¯)
    Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  19. Na, dann wird sich dieses Jahr die Nestlingszeit ganz bestimmt verzögern. Hoffentlich schaffen´s die Kleinen bis Herbst aus ihrem Nest. ;0)
    Toller Post mit klasse Bildern! Danke, liebe Irmi!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,

    heute komme ich nachlesen, denn gestern war so ein herrlicher Sonnentag, da hatte ich keine Lust auf Blogrunde, heute wieder kalt und Regen *seufz*.
    Deine Fotos sind bezaubernd und den Vogel kannte ich noch nicht, darum ein liebes Dankeschön Für die Fotos und den informativen Text.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  21. Wie schön, dass du auch ein Nest beobachten kannst. So nah habe ich einen Grauschnäpper noch nicht gesehen, sieht auf jeden Fall etwas schlanker aus, als ein Sperling. Der Spruch passt... du hast vielen Menschen heute eine Freude gemacht. Danke für die Einblicke ins Grauschnäpper-Nest.
    Liebe Grüße Rita

    AntwortenLöschen
  22. Total süß liebe Irmi. Und wieder etwas dazugelernt ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Nietzsche hat so Recht mit seinen Zeilen und du hast mir heute eine große Freude gemacht, dass ich hier bei die die brütenden Grauschnäpper sehen konnte. Es sind wunderschöne Vögel und die Kleinen sind einfach nur niedlich. :-)

    Bin ein bisschen in Verzug mit dem Kommentieren, aber ich hatte so viele Termin die letzten Tage.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  24. moin irmi,
    lächelnd erinnere ich mich an die antwort meines mannes wenn ich nachfragte:
    was ist das für ein vogel?
    90% waren fliegenschnäpper...
    bis ich mir auch einen vogelführer kaufte ;).
    so schöne aufnahmen waren damals nicht für mich möglich und heute sehe ich nicht mehr so gut und mag die gleitsichtbrille nicht so sehr.
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  25. Dieses Jahr bleibt wohl mein Nistplatz leer. Schaue also gern bei dir rein. Dafür hat sich mal wieder eine Anmsel eingenistet. Ist doch immer wieder spannend, wie schnell die kleine auch ranwachsen.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.