Samstag, 15. Juni 2013

Dies und Das über das Glück






Willst du glücklich sein im Leben,
trage bei zu andrer Glück;
denn die Freude, die wir geben,
kehrt ins eigne Herz zurück.

Dieses Zitat von Goethe ist uns allen bekannt. Jeder Mensch nimmt Glück anders wahr. Für den einen ist bereits ein wärmender Sonnenstrahl auf der Haut Glück. Für den anderen ist es die gewonnene Lottomillion. Für wieder einen anderen ist Glück reiner Zufall. Über Glück kann man genauso wenig streiten wie über Geschmack. Glück ist so individuell und vielschichtig wie die Menschen, die es empfinden. Die Familie, Kinder oder auch nur ein Haustier können Glück bedeuten. Gesundheit bedeutet großes Glück.
Henry Ford hat Glück einmal so definiert: "Glück = Das mögen, was man muss, und das dürfen, was man mag." Ich weiß noch, dass ich diesen Satz damals auch zweimal lesen musste. "Mögen, was man muss" Ich habe mich spontan gefragt, wie das funktionieren soll: das, was ich tun muss, soll ich auch mögen? Aber es ist doch so: Solange ich hinter dem Wort  "müssen"  einen Zwang vermute, wird es sicher keinen Spaß machen.
Manchmal versteckt sich das Glück und will entdeckt werde. Es braucht nicht viel, um sich an einen glücklichen Moment zu erinnern. Egal, wie lange er schon zurückliegt, und egal, was in der Zwischenzeit geschehen sein mag. In uns, in jeder unserer Zellen sind all` die kleinen und großen Glücksmomente gespeichert, die uns bisher auf unserem Weg begegnet sind. Die Frage ist nur, wie komme ich an sie heran.
Dazu bedarf es Ruhe, vielleicht ein Fotoalbum oder alte Aufzeichnungen. Und dann erleben wir viele Dinge in unseren Gedanken noch einmal.

Ich möchte heute
Einatmen..Ausatmen..SEIN

ganz herzlich am Neckarstrand Willkommen heissen. Nimm Platz und fühl dich wohl hier.

Es ist wieder an der Zeit, dass ich mich für all´ die lieben Kommentare bei Euch recht herzlich bedanke. Ich freue mich über jeden einzelnen.
 

Kommentare :

  1. Irmi was man mit dem Herzen macht..das macht man gut..also muss man das was man immer machen MUSS auch lieben(lernen)
    LG vom katerchen der das Glück in kleinen Dingen sieht
    habe ein schönes Wochenende :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, man ist selbst fuer sein Glueck und Wohlbefinden verantwortlich, nur wir selbst koennen dafuer sorgen - es faellt nicht einfach so vom Himmel, es nuetzt gar nichts auf irgendwelche "Glueckwunder" zu warten - Glueck hat sehr viel mit persoenlicher Zufriedenheit und Lebensfreude zu tun.

    Den Spruch "Geld macht nicht gluecklich" mag ich aber auch nicht, denn ich denke, genug finanzielle Mittel zu haben traegt sehr zum Wohlbefinden und einem ausgeglichenen Leben bei.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irmi.Weiße Seerosen sind wunderschön sieht sehr romatischa aus.
    Jeder hat eine andere Auffassung zum Glück. Für mich ist Glück eine wunderbare Familie zu haben und das wir alle gesund sind.
    Schönes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  4. liebe irmi, ein wunderbares wochenende wünsche ich dir mit dem glücksgefühl!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    das müssen wir immer berücksichtigen:
    Jeder Mensch ist anders.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,

    man kann das ich muss, auch mit ich darf übersetzen, dann geht im Leben alles leichter.

    Glück sind oft ganz kleine Dinge, die so mancher gar nicht wahr nimmt.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Samstag

    LG Mela

    ps.: freu mich, dass ich dir gestern noch ein Lächeln schenken konnte mit meiner ollen Dose ;o))

    AntwortenLöschen
  7. nun ja

    oscar wilde hat einmal gesagt:
    "Vergnügen ist das einzige, wofür man leben sollte. Nichts macht so alt wie Glück."

    ;-)))

    AntwortenLöschen
  8. Glück ist eine Sache des Blickwinkels, genau wie Armut oder Reichtum.

    AntwortenLöschen
  9. Ja, liebe Irmi, das Glück ist wirklich Ansichtssache ;o)!Ich finde die verschiedenen Sichtweisen darauf total spannend ;o)!Einen wundervollen resttag und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi (◠‿◠)
    Das Zitat von Goethe ist mir nicht nur bekannt, sondern es wartet bereits in der Liste mit vorbereiteten Posts auf meinem Ehrenamtsblog. Es ist soooo wahr und so leicht erlebbar, spürbar, umsetzbar.
    Glück ist so viel und mit ganz wenig kann ein Mensch glücklich sein. Auch glaube ich, dass wir - gerade in der heutigen Zeit von Hektik und Konsum - richtig lernen müssen, Glück zu suchen, definieren und zu erfahren...
    Alles Liebe und Dir ein vergnügliches Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  11. I love the flowers in the pond, superb.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,

    dieser Spruch von Henry Ford hat mir auch schon zu denken gegeben, und - plötzlich hat er mir eingeleuchtet. Mögen, was man muss. Z. B. ich spüle Geschirr, bestimmt kein "Hobby" - aber wenn ich es mit einer positiven Grundeinstellung mache, "ich darf Geschirr spülen, weil ich überhaupt Geschirr habe, weil ich genug zu essen habe .." zum Beispiel ..

    Oder Arbeiten. Das müssen wir meistens ..und wenn wir das Glück haben, unsere Arbeit zu mögen ..

    Glück empfindet wirklich jeder subjektiv anders ..

    Ich wünsche dir ein glückvolles Wochenende :)

    Ganz liebe Grüße an dich,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  13. du hast vollkommen recht, das glück versteckt sich manchmal zu gut. aber wir müssen uns sicherlich einfach mal auf etwas einlassen.
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  14. ja - deine Gedanken sprechen mir wieder aus der Seele.
    Glück und Zwang - das passt nicht zusammen. Das Glück muss man spontan fühlen können und dürfen.

    ich möchte mich auch bei dir für deine vielen schönen Zeilen bedanken. Sie schenken mr auch immer wieder glückliche Momente :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Ich danke dir auch wieder für die schönen Worte und Gedanken....so ist es eigentlich täglich schon immer Glück aufzuwachen.

    Hab einen schönen Sonntag und liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  16. Schöne Worte,schönen Sonntag und liebe Grüsse Margit

    AntwortenLöschen
  17. Wirkliches Glück muß von innen kommen. Einzig die Freude und die Zufriedenheit, die der inneren Kraft des Geistes entspringen, sind wahrhaft und beständig.

    Dalai Lama

    ...so auch meine Erfahrung.

    Hab einen wunderbaren Sonntag liebe Irmi.

    AntwortenLöschen
  18. Weißt du, was mir gerade so wundervoll gefallen hat an diesem Post????

    Einatmen, ausatmen und einfach sein........... das ist wundervoll !!!
    Der Spruch von H. v. Goethe ist nur zu wahr und ich hatte heute Morgen ein ganz wunderbares Glückserlebnis, es war ein kleines Wunder der Natur. :-)

    Und dieses schöne Erlebnis werde ich noch lange in meinem Herzen tragen.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,
    ein wunderbarer Post wieder!
    Ich wünsch Dir einen guten und schönen und glücklichen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,

    dieser Spruch ist mir bstens bekannt und er stimmt zu hundert Prozent.
    Wollte mich mal melden und mich für deine lieben Kommentare bedanken.
    Noch ein wenig Urlaub bei diesem herrlichen Wetter und dann geht es blogmäßig wieder normal weiter.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  21. liebe Irmi,

    das ist ein sehr schoener spruch, ich erinnere mich an ihn, weil mir damals als ich in deutschland zur schule ging, mir jemand diesen spruch in mein poesie album geschrieben hat. leider habe ich das album in einem unserer vielen umzuege verloren, aber den spruch habe ich behalten, weil er so wahr ist.

    die seerosen auf deinem foto gefallen mir sehr.

    ich wuensche dir einen schoenen mittwoch

    lg
    Sammy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.