Donnerstag, 13. Juni 2013

Dies und Das über meine Heimatstadt

Jedesmal, wenn ich in meiner Heimatstadt war, besuchte ich auch die Versetalsperre, im Volksmund kurz "Verse" genannt. Es sind viele Jugenderinnerungen damit verbunden.




Die Versetalsperre ist ein Stausee im Märkischen Sauerland bei Lüdenscheid. Sie staut das kleine Flüsschen Verse auf, das bei Meinerzhagen entspringt und bei Werdohl in die Lenne mündet. Die Baumaßnahmen begannen 1930 und konnten nach erheblichen Verzögerungen erst 1953 beendet werden. Der Bau der Versetalsperre erforderte seinerzeit die Umsiedlung von 91 Bewohnern aus 9 Siedlungen. Heute dient die größte Talsperre des Märkischen Sauerlandes als Naherholungsgebiet für Besucher aus Nah und Fern.


Wegen ihrer  Nutzung als Trinkwasserreservoir kann die Talsperre nicht zum Wassersport oder zum Baden genutzt werden. Allerdings sind zahlreiche  Wanderparkplätze vorhanden, die als Ausgangspunkt für ausgedehnte Spaziergänge oder zum Besuch des direkt angrenzenden 1,2 Kilometer langen Waldlehrpfades einladen.


Hervorzuheben ist vor allem die Ostseite der Talsperre, die von einem asphaltierten, autofreien Weg gesäumt wird. Der Parkplatz an der Staumauer ist ein guter Ausgangspunkt zum Wandern, Joggen oder sogar Inline-Skaten.



Der Mensch braucht ein Plätzchen
Und wär's noch so klein
Von dem er kann sagen
Sieh! Dieses ist mein

Hier leb' ich, hier lieb' ich,
hier ruh' ich mich aus
Hier ist meine Heimat
Hier bin ich zuhaus.
(Quelle: Spruch auf einem Brotteller)



Kommentare :

  1. Guten Morgen liebe Irmi,
    ach, das ist wieder so schön geschrieben udn das kleine Gedicht dazu ....
    Ein herrlicher Spruch!
    Darf ich mir den mal mitnehmen?
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Donnerstag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. hallo irmi,
    du bist aber auch schon ganz schön herumgekommen. alle achtung.

    liebe grüßle eva-maria

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    ich kenne diese wunderschöne Gegend.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. LIebe Irmi,

    in dieser Gegend war ich noch nie,
    eigentlich ist Deutschland so KLEIN;
    aber da ist es wieder so GROß...
    WIe wahr der Spruch...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi!
    Von der Seite sieht die Brücke der Talsperre sehr romantisch aus.
    An der Thülsfelder Talsperre bei Garrel, wo ich öfter bin, da ist zumindest Baden an einigen Stellen erlaubt. Ist aber wegen des eisigen Wassers niemals überfüllt. Bötchen fahren oder dgl. darf man da auch nicht.


    Ganz ♥lich die Jaris

    AntwortenLöschen
  6. Erinnerungen wach halten:

    Der Mensch braucht ein Plätzchen
    und wär's noch so klein
    von dem er kann sagen:
    Sieh! Dieses ist mein.


    Hier leb' ich, hier lieb' ich,
    hier ruh' ich mich aus
    hier ist meine Heimat
    hier bin ich zuhaus.

    In der nächsten Woche fahre ich für einen Tag in meine Stadt, dort wurde ich geboren, dort ging ich zu Schule und dahin kehre ich jedes Jahr einmal zurück. Die Kamera liegt wie immer neben mir und ich dokumentiere das Sterben einer Stadt. Dennoch zieht es mich immer wieder zu diesen Wurzeln hin.

    Liebe Irmi, dir heute einen schönen Tag mit vielen lieben Erinnerungen,
    egbert

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,

    ich glaube, da ist ein Spaziergang wirklich schön, schaut total idyllisch aus.

    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  8. ein schönes Stücken Heimat zeigt du Irmi. und der Spruch gefällt mir auch.
    LG in den Tag vom katerchen der Regen hat..aber ganz normal wie man es von FRÜHER kennt :D

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi
    Da ich in Hagen geboren bin kenne ich die Verse und die Umgebung auch. Ein herliches Fleckchen Erde. Es läd ein zum Wandern und zum Spaziergang in wunderschöner Natur.

    Einen herlichen Spruch hast Du für heute gewählt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Gerne erinnert man sich an die wundewrbaren Landschaften und Platze, wo man in der Jugens sich wohl gefühlt hat. Danke liebe Irmi für diesen wunderbaren Post...

    Umarmung und Grüsse vom Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  11. danke für den schönen einblick in deine heimatstadt :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Irmi,
    schön, dass Du etwas von Deiner ursprünglichen Heimat zeigst. Lüdenscheid, das liegt ja gar nicht so weit weg vom Rheinland. Die Versetalsperre kenne ich nicht. Die Talsperren im Sauerland / im Märkischen gefallen mir sehr. So hatten wir vor längerer Zeit eine Bootsfahrt auf der Biggetalsperre gemacht. Ein tolles Fleckchen Erde.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  13. Ein beruhigender Anblick, liebe Irmi. Mir gefällt auch, dass der Mensch mal nicht auf das Wasser darf, sondern hier eine ungetrübte Aussicht auf die Natur möglich ist.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  14. Genau, mir gefällt es ebenso, hier darf man nicht rauf! Wie ruhig es dann gleich ausschaut!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Den Spruch kenn ich. Wahrscheinlich aus der Wohnung meiner Lieblingstante (Jahrg. 1900). So viel Wasser, wie es in Talsperren gestaut oder abgelassen wird, ist mir unheimlich. Auf einen Fotos siehts eher friedlich aus. LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  16. Pretty bridge alongside of the vast river, I love it.

    AntwortenLöschen
  17. Guten Abend, meine liebe Irmi (◠‿◠)
    Der Post ist wieder schön geschrieben, das Gedicht gefällt mir und ich finde es auch mal interess über deine Heimat zu erfahren..
    Danke für deinen cmt.: Spezialistin möchte ich auch nicht werden, aber mal so einen kleinen Einblick fand ich ganz interess..
    Ich wünsch Dir morgen einen wunderschönen Start ins WE, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  18. danke, liebe Irmi für Deine Besuche und lieben Kommentare im Drosselgarten und ich freue mich schon, wenn Du das nächste Mal bei mir mit machst ;-)))

    Schön ist Deine Heimat, es sieht so ruhig und beschaulich aus.

    ich wünsche Dir einen schönen Abend
    liebe Grüße aus dem Drosselgarten
    Traudi

    AntwortenLöschen
  19. Liebste Irmi,
    Immer erholsam um die Heimatstadt zu besuchen und allen Erinnerungen die damit verbunden sind bleiben heilsam. So ein Stausee bringt später sehr viel Ruhe und Natur aber für diejenigen die umsiegeln mussten war es nicht so schön. Wer gehen mit unseren besten Freunden hier immer in den Bergen von Tennessee wo auch so ein riesiger Stausee ist. Viele Häuser sind damit unter Wasser verschwunden... Aber es hatte einen sehr guten Zweck wie auch diese Stausee.
    Ganz lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  20. Irmi,
    Danke für die Fotos. Es ist ein wunderschönen Ort. Gut für das Denken, Wandern, und Malen.

    Greg und seine Katzen

    AntwortenLöschen
  21. Guten Abend liebe Irmi,
    das Sauerland ist sehr schön und nicht allzu weit weg von mir.
    Die Fotos gefallen mir, vielen dank für`s zeigen.
    Das Gedicht gefällt mir auch.
    Liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
  22. Sie haben eine große Blog ^ ^
    Sie wollen einander folgen?
    folgen Sie mir und lassen Sie mich wissen, mit einem Kommentar
    und folgen Sie auch :))


    Küsse
    http://lemonchicbeautyfashion.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irmi,
    das sind schöne Bilder von einer Gegend wie ich sie mag.Der Spruch sagt aus, Heimat kann überall sein, das ist gut so. LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  24. Ich finde es schön, dass es dich immer mal wieder zu deiner Heimatstadt zieht und du du dich an die schönen Momente deiner Jugend erinnerst. Diese Talsperre ist auch ein schönes Fleckchen Erde und ehrlich gesagt, es wäre fast schade, wenn dort viel Remmidemmi wäre. So kann man auf Schusters Rappen die Stille der Natur genießen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.