Freitag, 9. August 2013

Sonnenblumen



Ihren Namen verdankt sie der griechischen Mythologie:
Ein junges Mädchen namens Clytia hatte sich in den Sonnengott Helios verliebt., der ihre Liebe leider nicht erwiderte. Ihre Leidenschaft war so groß. dass sie die ganze Zeit damit verbrachte, ihn anzuschauen; letztendlich verwandelte sie sich in Helianthemum, die Blume, die sich stets zur Sonne dreht. Der lateinische Name Helianthus setzt sich aus den griechischen  Worten helios (Sonne) und antho (Blume) zusammen. Die Blüten erinnern tatsächlich an eine große Sonne und die Blütenköpfe wenden sich im Laufe des Tages auch der Sonne zu.


Die Sonnenblume stammt ursprünglich aus Peru und Mexiko und wurde als Zeichen des Sonnengottes verehrt und auf vielen Kultstätten abgebildet. Archäologische Funde belegen, dass die Indianer bereits vor 5000 Jahren die ölhaltigen Samenkerne sowie auch die Stiele, Blüten und Wurzeln der Pflanze in der Medizin nutzten. Ab dem 15. Jahrhundert wurde sie von den Spaniern in Europa gezüchtet und gelange danach in andere europäische Länder. Der Blütenboden kann einen Durchmesser von 50 cm erreichen und besteht aus ca. 18000 spiralförmig angeordneten Blüten, die von einem Ring aus leuchtend gelben Blütenblättern umrahmt sind.


Der Nektar wird gern von Insekten gesammelt. Je nach Sorte entwickeln sich aus der Blüte graugrüne oder schwarze Samen, die Sonnenblumenkerne, aus denen dann das wertvolle Öl gepresst wird, das einen hohen Anteil an essentieller Linolsäure hat und im Zusammenhang mit gesunder Ernährung eine wichtige Rolle spielt. In der Kosmetik wird das Öl der Sonnenblumenkerne wegen seiner feuchtigkeitsspendenden und schützenden Eigenschaften verwendet.
Außerdem sind die Sonnenblumenkerne bei Backwaren, in den südlichen Ländern als Snack zum Kauen und auch als Vogelfutter beliebt.

Wenn die Sonnenblume welkt,
muss es dann nicht auch mit den Disteln zu Ende gehen?


(Aus der Mongolei)

Kommentare :

  1. Oh jaaa liebe Irmi. Hier bekommt man sie tütenweise überall zu kaufen und sie werden bei jeder Gelegenheit gekaut. Was mich aber schon gewundert hat dass ich noch nie ein richtiges Feld sehen konnte...entweder ich fahre falsch oder sie kommen mehr vom Festland.

    War wieder sehr schön bei dir heute Morgen, hab mich wohlgefühlt und gesaugt...aufgesaugt wie ein Schwamm♥

    Hab einen wundervollen Tag und liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Sonneblume.Leider haben sich hier bei mir die Schnecken daran gemacht,aber ein paar haben es trotzdem geschafft.
    Im vorherigen Haus/Garten hatte ich kaum Schnecken und den ganzen Garten voller Sonnenblumen,die teilweise 3,30 M hoch wurden und eine dopplete Blüte hatten.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Irmi,

    ich mag sie sehr die Sonnenblumen. Meine habe ich ein bissel spät gesetzt. Es sind Zwergsonnenblumen passend für Töpfe. Doch ihre Köpfchen sind schon zu ahnen. Diese sonnige Blumen sind ein schöner Farbtupfen im Garten wenn es in Richtung Herbst zugeht.
    Wenn die Sonnenblumen blühen auf dem Blumenfeld zum Pflücken in unserer Nähe, dann hole ich mir drei davon für die Vase.

    Ein schönes erholsames und gemütliches Wochenende wünsche ich dir.

    Liebi Grüessli
    Julia & Fiona

    AntwortenLöschen
  4. hallo irmi,
    sonnenblumen hatte ich schon ein paarmal zu holunderblütchens blumentag. heute wieder und heute habe ich eine geschichte dazu geschrieben. glatt, dass wir dieselbe idee hatten.

    wünsche dir ein schönes wochenende.
    hatte dir eine mail geschrieben, ist wohl untergegangen.

    lg eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    Sonnenblumen sind durch nichts zu ersetzen.
    Alle Blumen sind schön. Die Sonnenblume ist ein Gedicht.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    wunderschön, Dein SonnenblumenPost!
    Ich freue mich auch jedes Jahr, wenn sie wieder aufgehen im Garten und soviel Bienchen, Hummeln und Schmetterlinge anlocken!
    Ich wünsche Dir einen schönen Freitag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe irmi
    Wie ich sehe magst du auch Sonnenblumen...wie wir habe jedes Jahr auch in meinem Garten...gesteckt hat sie Michael ...fleissig gehegt und gepflegt und nun stehen sie in voller Pracht in unserem Garten und geben uns jeden Tag grosse Freude...
    Danke dir für die interessanten Infos dazu....
    Wünsch dir ein sonniges Wochenende liebe Grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Irmi ,
    fast jeden Tag fahre ich an rießigen Sonnenblumenfeldern vorbei & je nach Sonnenstand schauen ihre Blütenköpfe wirklich in eine ganz andere Richtung ! Leider sind sie nun am Verblühen .... Schade .

    Ich wünsche dir ein feines Wochenende ,
    mach es gut & hab es fein ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Irmi wie schön hast du die Sonnenblume beschrieben und herliche Fotos dazu gestellt.
    Ich mag Sonnenblumen sehr und im Garten blühen sie herlich.

    Liebe Freitagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. der Spruch ist wohl eher ein SEUFZER Irmi..

    Sonnenblume immer eine Pracht..:D
    Danke zu der Geschichte dieser schönen Sommenblume
    mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  11. ...gestern fuhr ich an mehreren Sonnenblumenfeldern vorbei, liebe Irmi,
    leider war ich auf der Autobahn, gern hätte ich ein paar Fotos gemacht...die Sonnenblumen gehören einfach zum Sommer...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen liebe Irmi,
    riesige Felder voller rotem Mohn und ebenso große Felder voller goldener Sonnenblumen, dass sind unsere Erinnerungen an die ersten Sommerurlaube in Italien. In der Zwischenzeit wachsen die Sonnenrosen auch bei uns auf Feldern und dennoch fesseln sie immer wieder unsere Blicke. Auch die Sonnenrosenzeit im Garten ist im vollem Gange. Es wird damit schon die Wintersaison für die Vögel vorbereitet. Bei uns wachsen kleine Blumen, sehr hohe Sonnenrosen, welche mit Einzelblüten und noch mehr mit Blütentrauben. Gerne nimmt sie Ina in ihr Institut als Dekoration mit und spätestens zum Erntedankfest tauchen sie wieder bewusster in unserem Blickfeld auf.
    Aber bis dahin vergeht noch soooo viel Sommerzeit und ich bin sehr, sehr gespannt, mit welch interessanten Beiträgen du uns noch überraschen wirst. Hab vielen Dank für all die schönen und wissenswerten Informationen.

    Dir wünschen wir ein schönes Wochenende,
    egbert

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen liebe Irmi,
    sonnengelb und wunderschön, dazu noch die prima Informationen dazu, großartig und danke. Ich habe sie dieses Jahr spärlich im Garten,ich denke die Vögel konnten nicht warten bis sie blüht und wieder Samen bildet, davon ich auch gar nicht habe, denn sie sind wieder schneller, was aber gerne von mir beobachtet und Fotografiert wird.Ein schöne Blume auch in der Vase als Biedermeierstrauß. Dir einen schönen Tag und herzlichhe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,

    großartig, dass du das Thema Sonnenblumen aufgreifst und mit wissenswerten Details bereicherst. Die Sonnenblume auf deinen Bilder zeigt auch anschaulich, dass es verschiedenen Arten gibt. Doch locken sie genauso die hummeligen Gesellen an wie die gelben Hünen am Feldesrand.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  15. bei uns regnet es in Strömen - und der Himmel ist bewölkt. Da freue ich mich besonders über die strahlenden Sonnenblumen. Deine Info dazu habe ich auch wieder sehr gerne gelesen. Das kannte ich noch nicht.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Immer wieder erfreuen uns die lachenden Sonnengesichter. Schön beschrieben. Du machst Dir immer viel Mühe mit den Beschreibungen. Danke liebe Irmi.
    Herzlichst Flo

    Ach hier fällt mir noch etwas ein. Ich suchte nach einem Gedicht und fand es durch eine Deiner Leserinnen.

    Hier noch einmal ein Suchaufruf, vielleicht finde ich das Katzengedicht. Habe aber nur noch die schwache Erinnerung an

    ...sind alle sammetweich, sind alles meine Kinder , drum lieb ich alle gleich.

    Wer weiß mehr???

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Irmi,

    hier strahlt es ja heute so sehr! Eine Sonnenblume sieht man schon von weitem, und man wird fröhlich! Eine Freundin hatte sie sogar im Brautstrauß, was wirklich sehr ungewöhnlich ist, nicht wahr?
    Die Geschichte dazu war mir unbekannt. Danke dafür!
    Einen fröhlichen Tag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Irmi,
    ja, jetzt ist wieder Sonnenblumenzeit, schön hast du erzählt!

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,

    ich freue mich auch jedes Jahr drauf, wenn die Sonnenblumen blühen. Schöne Bilder und eine gute Beschreibung dazu, da bleibt keine Frage offen und ich kann bei meinem nächsten Spaziergang die Sonnenblume auch noch mit diesen Wissen betrachten.

    Ich wünsch dir einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi
    Ich treffe immer wieder Sonnenblumen an, die sich nicht mehr nach der Sonne drehen.....die Zeiten ändern sich ;-)
    Herzliche Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  21. Ein wunderschöner und sehr interessanter Artikel über mein Lieblingsblume: Ich freue mich darüber und sende Dir liebe Grüße an den Neckarstrand.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    ich liebe Sonnenblumen schon von Kindheit an. Besonders fasziniert hat mich immer, dass sie sich mit der Sonne drehen. Es hat deutlich gezeigt, das Pflanzen leben!!!
    Jedes Jahr freue ich mich, wenn ich viele Sonnenblumenfelder sehe und versuche auch ab und an daheim welche zu ziehen, mit mehr oder weniger Glück. In diesem Jahr wurden mir die Körner von den Amseln radikal aus dem Balkonkasten gefuttert!!! ;-)
    Ein angenehmes Wochenende und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  23. Ein sonniger post mit viel Information - Danke Irmi!
    Ich wuensche Dir ein schoenes Wochenende! :-)

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Irmi,
    wie schön Du das alles so beschrieben hast.Ich liebe auch diese wunderschöne Blume wenn sie in der Schönheit und Grösse zu bewundern ist.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüsse
    Christine

    AntwortenLöschen
  25. Hach, heute nix mit Thymian, macht nichts, denn was du heute zeigst, liebe Irmi, das ist Sommer pur. Aber......, mit Küche hat auch dieser post etwas zu tun, denn, wie du selbst ja schon schriebst, können wir das Öl in der Küche sehr gut einsetzen oder die Margarin oder auch Sonnenblumenkerne und die mag ich geröstet sehr, sehr gerne über den Salat gestreut.:-)

    Liebe Grüße und komm gut hinein ins Wochenende :-)
    Christa

    AntwortenLöschen
  26. Guten Abend, liebe Irmi,
    Sonnenblume - Sommerblume :)
    Bei uns blühen sie gerade überall. Mir kommt es vor, als hätten die Leute dieses Jahr besonders Interesse daran gehabt, Sonnenblumen zu pflanzen.
    Ich danke dir für den informativen, schönen Post sowie deine lieben Worte und sendeliebste Grüße für einen guten Start ins Wochenende, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irmi,
    eben habe ich den Sonnenblumen post bei Anke/Svanvithe gesehen und jetzt bei Dir. Wundervoll! Und auch bei mir beginnen sie jetzt zu blühen. Nur die ganz hohen noch nicht.
    Diese schönen Blumen mit den teilweise sehr großen Köpfen begleiten mich schon seit meiner frühen Kindheit. Sie hatten immer etwas Besonderes, gar Mystisches für mich.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Irmi,
    ich bin froh, dass die bei uns wachsen. Und die Kerne kann man sogar essen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Irmi,
    Das die Sonnenblumen sich alle zur Sonne richten sieht immer sehr schön aus! Die Geschichte sagt aber nichts über die Sonnenblumen in Griechenland; wo die her kamen... Hatten die sie schon bevor 1500 wenn die aus Peru und Mexiko nach Europa kamen?
    Es gibt immer Fragen dazu...
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  30. Danke für deinen interessanten Artikel über Sonnenblumen, liebe Irmi. Ich mag sie sehr gerne, sie sind wie Sonnen und strahlen auch bei trübem Wetter.
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  31. Meine Sonnenblumen haben mir die Vögel geschenkt und der Balkon war voll davon. In diesem Winter werden sie geschälte Sonnenblumen bekommen, sonst weiß ich nicht mehr wohin mit dieser herrlichen Pracht.
    Auch Sonnenblumenfelder gibt es jetzt viele zu sehen, aber nicht immer kann man halten, da es meist stark befahrene Strassen oder Autobahnen sind.

    Linbe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  32. Jetzt blühen sie wieder - ob klein, ob groß. Und ich habe auch welche im Garten. Die größte könnte ca. 3 m erreicht haben. Ich lasse sie immer für die Vögelchen stehen.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.