Sonntag, 1. September 2013

Der September - Herbstmond - Scheiding - Holzing

 ... das sind die verschiedenen Namen des Monat September.

Der September 
ist der Mai des Herbstes

Der September lässt eine Spur von Melancholie aufkommen. Gilt es doch Abschied zu nehmen von einem langen und schönen Sommer. Der Monat September ist innerhalb der zwölf Monate derjenige, der reichlich Früchte und andere Gaben bereithält. Meist beschenkt er uns mit angenehmen Spätsommertagen. Die Hitze der vergangenen Wochen ist vorüber. Der Stand der Sonne ist um einiges niedriger als im Juli oder August. Die Zugvögel sind bereits in wärmere Gefilde aufgebrochen und die langen hellen Sommerabende neigen sich dem Ende zu.
Der September - lateinisch Septembris genannt -  hat 30 Tage. In römischer Zeit, während Kaiser Domitian regierte, wurde der Monat in  "Germanicus" umbenannt, was sich aber im Gegensatz zu Juli und August  (abgeleitet von römischen Kaisern) nicht durchsetzte. Im September (22./23.) ist die Tagundnachtgleiche. Das heißt, die Sonne steht an diesem Tag genau über dem Äquator. Die Tagundnachtgleiche bildet auch den kalendarischen Herbstanfang, während der metereologische Herbstanfang bereits am 1. September ist.




Als die Mehrzahl der Bevölkerung noch ausschließlich von der Landwirtschaft lebte und stark von der Witterung abhängig war, bildeten sich zahlreiche Sprichwörter und Wetterregeln um die einzelnen Monate im Jahr. So auch um den September. 

Fällt das Laub zu bald, 
wird der Herbst nicht alt.

Auf den Feldern, im Garten und im Wald reifen die Gaben der Natur. Sei es Obst, Gemüse, Beeren, Pilze, Hülsenfrüchte. Auch die Weinlese beginnt Ende September. Es ist die Zeit der reichlichen Ernte, der Verarbeitung und der Winterbevorratung mit den Gaben aus der Natur.
Der Altweibersommer hält im September Einzug. Man tut daran, diese spätsommerlichen Tage zu genießen,
denn schon ab Mitte Oktober stellt sich eine andere Wetterlage ein.
Quelle: Die vier Jahreszeiten)



Kommentare :

  1. Guten Morgen, liebe Irmi,
    was für einen Start in den September,so schön hier festgehalten. Das Kürbisbild mit der Vielfalt und die Dahlie typisch September. Wollen wir hoffen das dieser Monat uns viele schöne sonnige Tage gibt.
    Heute Morgen der Tau, richtige Tropfen an den Dächern, auch vom Nebel, ja das ist jetzt Herbst auch wenn ich lieber 22/23.9. bevorzuge und so kenne, was aber wieder nichts mit der Natur an sich zutun hat, die schreitet fort und so ist er halt der Jahreszeitenwechsel.
    Dir einen schönen sonnigen Septembersonntag.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Der September verbunden mit Spätsommer und auch Herbst gehört für mich zu den schönsten Jahreszeiten.
    Ich brauche gar keinen Sommer, der ist mir eh zu warm. Aber der Herbst mit seinen so schönen
    Früchten und Farben hat es mir angetan.

    Der Frühling, das Erwachen, die ersten Blümchen und Knospen, das ist doch wunderbar. Aber auch der Winter klirrende Kälte, ein Plätzchen am warmen Ofen. Da freue ich mich drauf.

    Hab einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüßle eva

    AntwortenLöschen
  3. Was sind die Monate verflogen, so ist nun schon September und bald wieder Weihnachten :-O

    Schöne Worte hast du für diesen Monat gewählt und auch die Information fand ich wieder klasse. So kann man nur hoffen dass der Altweibersommer kommen wird und noch recht viele schöne Tage beschert.

    Für heute wünsche ich dir einen schönen Herbstanfangs-Sonntag und sende liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine Kürbispracht, liebe Irmi !! Ja, der Herbst ist bunt und für mich eine
    wunderschöne Jahreszeit. Genießen wir den September und freuen uns an der Vielfalt
    der Früchte und bunten Blumen. Allerdings fehlt hier der Regen, es ist trocken im Garten
    und es dürfte auch hin und wieder mal kräftig regnen.
    Danke dir für die Informationen, wobei mir der Name "Herbstmond" für den September am besten gefällt.
    Wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag den Herbst.Überhaupt mag ich jede Jahreszeit.Der Winter darf nur nicht zulange sein.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,

    im September ist noch Sommer.
    Sonnige Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi, das ist eine sehr schöne Einstimmung auf den September und nun beginnenden Herbst. Melancholie kommt auf, wenn in Bezug auf den Herbst an kurze Tage, Regen und niedrigere Temperaturen denkt. Bleibt hingegen der Herbst als Maler der auf der Leiter steht im Bewußtsein, dann lacht das Herz schon wieder. Mit dem Herbst kommt auch viel Arbeit in der Wintervorbereitung auf uns zu. Doch die Verarbeitung der Früchte und des Gemüses mach uns unheimlich viel Spaß und wir "Konservieren" die heißen Tage für den Winter. Genießen wir die kommenden Tage und halten wir die Schönheit in Fotos und Erinnerungen fest.

    Vielen Dank für deine schönen Septembergedanken.
    Dir einen schönen Sonntag,
    egbert

    AntwortenLöschen
  8. September, der Goldene Herbstmonat.
    Wollen wir hoffen, dass meine Tomaten noch reifen. Die hängen dieses Jahr kräftig hinterher!
    Einen Lieben Gruß
    Vom Frollein

    AntwortenLöschen
  9. Der Herbst mit seinen warmen Farben hat so viel Schönheit, auch die Temperatur ist sehr angenehm. Das Laufen macht einfach mehr Spaß als im heißen drückenden Hochsommer. Ich finden den Wechsel der Jahreszeiten sehr schön und freue mich jedes Jahr aufs neue wenn der Frühling beginnt oder wenn sich die erste Wärme des Sommers zeigt. Der Winter hat auch was, nur wenn er zu lange dauert, dann werde ich ungeduldig, sicher geht es fast jedem so wie mir.
    Habt einen schönen Sonntag! Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  10. Des Sommers Ende

    Noch einmal heizt die Sonne
    Nach einer gekühlten Nacht
    Verschleiert noch der Morgen
    Über Tau genässten Wiesen

    Noch einmal reizen Rosen
    Mit ihrem betörenden Duft
    Verschwenderisch gebläut
    Derweil das Himmelszelt

    Noch einmal keimt die Liebe
    Wallend in süßesten Wogen
    Gefühle die Herzen erfreuen
    Wie wärmender Sonnenstrahl

    Noch einmal singen Lieder
    Verträumter Sommernächte
    Erahnend das leise Sterben
    Des Sommers letzte Stund

    © Hans-Peter Zürcher

    Danke für Deine wunderbaren Wortgedanken in diesem Deinen Post...

    Umarmung und Grüsse

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Irmi,
    schön hast Du den Herbst eingeläutet, mit einem so schönen Bild...
    Ich liebe die jetzt nahende Zeit, es ist mir irgendwie die liebste im ganzen Jahr!
    Danke für diesen so schönen Post!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Sonntag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi, sei herzlich gegrüßt.
    Mir ist jede Jahreszeit gern willkommen. Zur Zeit muß es noch nicht herbstlich werden. Ich erwarte noch schöne Sonnentage.
    Du hast wieder einen sehr ausführlichen und interessanten Beitrag geschrieben.
    Bald wird es bunt in der Natur und das gefällt mir auch sehr gut.
    Hab einen schönen Sonntag, alles Gute, tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Irmi,dir wünsche ich einen guten Start in den schönen Monat September.Hab einen erholsamen Sonntag.Es grüsst Bea tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  14. ...jetzt liest man schon überall vom Herbst, liebe Irmi,
    gibt es denn den Altweibersommer gar nicht mehr? ist der nicht jetzt mit seinen vielen Spinnweben und warmen Mittagstemperaturen? ich beschließe mal für mich, dass jetzt Altweibersommer ist, das passt zu mir ;-) ...

    wünsch dir einen schönen Sonntag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Servus Irmi,
    hier einige Bauernregeln (von unzähligen)zum September:
    • Fällt im September das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell.
    • Bleiben die Schwalben lange, so sei vor dem Winter nicht bange.
    • Septemberregen - dem Bauern Segen, dem Winzer Gift, wenn er ihn trifft.
    • Durch des Septembers heiteren Blick schaut noch einmal der Mai zurück.
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  16. Ein Hauch von Melancholia durchweht deinen heutigen post & die Kommentare. Geht mir auch so.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,

    ich mag den Herbst von seinen Temperaturen her so gerne und das Farbspiel der Natur begeistert mich auch jedes Jahr, auch wenn mir der Herbst gesundheitlich nicht so gut tut.

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi,

    ja das ist eine gute Bezeichnung für den Monat September, das gefällt mir, denn ich mag ihn nach dem Monat Mai auch am allerliebsten.

    Viele liebe Sonntagsgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Boah, stimmt ja, heute ist ja schon ...

    Tiger ist gar nicht up to date.

    Drum gut, daß Du so toll gepostet hast!

    ;-)

    Liebgrüße zu Dir!

    AntwortenLöschen
  20. Schöne Erklärungen hast du wieder für uns zusammengetragen, liebe Irmi. Das macht Freude auf den Herbst. Und die Wetterregeln mag ich auch sehr.

    Einen schönen September wünscht dir
    mit lieben Grüßen zum Sonntag
    die Waldameise

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Irmi,
    So lernt man hier immer da ich von den metereologischen Herbst auch nicht wusste.
    Ja hier geht es nog einige Monate weiter. Es ist hier nicht so abrupt mit den Jahreszeiten als bei euch. Es war herrlich um eine sonnige und warme Sommerwoche geniessen zu können nach al die Nässe!
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  22. Geniesse ihn Irmi, den Herbst, jeden schoenen goldenen Tag den er Dir schenkt...
    Liebe Gruesse! :-)

    AntwortenLöschen
  23. Servus Irmi,
    der September zählt zu meinen Lieblingsmonaten - er ist meist nicht zu heiß und nicht zu kalt, die Natur bietet viele Geschenke. Was die Zugvögel betrifft, bin ich allerdings ein bissl irritiert: Heute haben wir im Burgenland Störche gesehen, gestern Schwalben... Sind das Ausnahmeerscheinungen oder verändert sich da etwas?
    Die allerherzlichsten Rostrosengrüße
    und vielen Dank auch für deine immer so lieben Zeilen!!!
    ♥ Traude

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi,
    ich bräuchte nur drei Jahreszeiten: Frühling, Sommer und Herbst. Der Septemver als der Mai des Herbstes. Ja, das stimmt wohl.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  25. Ja liebe Irmi, der September ist der Beginn des Herbstes und du hast es wieder wunderbar beschrieben. Morgens wenn der Nebel steigt, sieht die Natur verzaubert aus.

    Liebe Abendgrüße und einen schönen Wochenstart
    Angelika

    AntwortenLöschen
  26. Guten Abend, liebe Irmi (◠‿◠)
    du bringst hier schöne Einläutung und Erläuterungen des Herbsts. An der Tatsache, dass wir bereits den 1. September haben, merke ich auch wie viel des Jahres schon wieder vorbei ist. Die Zeit rast so wahnsinnig. Ich hoffe auf einen ausgeprägten Altweibersommer, der uns noch mal mit Sonne und goldenen Landschafts-Impressionen verwöhnt.

    Gemütliche Grüße, ich wünsche dir einen glücklichen September, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  27. Ich möchte mich erst einmal ganz herzlich für Deine lieben Kommentare bei mir bedanken. Ich schaffe es nicht immer, regelmäßig zu kommentieren. Oft ist die Woche mit Arbeit, Terminen ... zu ausgebucht. Ich versuche, meinen Blog regelmäßig zu aktualisieren. Ich lese auch regelmäßig (meistens ganz gemütlich mit einem Kaffee oder Tee) die Blogs. Verstehe es daher bitte nicht falsch, wenn ich nicht immer Zeilen bei Dir hinterlasse.
    Einen schönen Beitrag zum Herbst hast Du verfasst. Ich mag und brauche alle Jahreszeiten. In einem Land, in dem es nur warm ist, würde ich mich überhaupt nicht wohlfühlen. Die milde Herbstluft muss man einfach genießen. Am Morgen und auch bereits am frühen Abend merkt man sehr deutlich, dass sich der Sommer so langsam verabschiedet.
    Wir haben in unserem Garten bereits ein paar Kürbisse geerntet. Heute wurde daraus eine leckere Kürbissuppe gemacht.Hab noch einen schönen Sonntagabend.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Irmi,
    im September bin ich froh, wenn die Hitzewellen des Sommers vorbei sind. 30 Grad und mehr sind im September kaum noch drin. Wenn es sonnige Tage im September gibt, genieße ich diese um so mehr.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Irmi, I*EA muss man nicht kennen ;-)
    Ich habe den Laden seinerzeit kennen gelernt, als ein skandinavienfreundliches Freundesehepaar 1975 von Bonn nach Aachen zog und sich unterwegs bei Köln mit neuen Möbeln eindeckte. Was waren unsere PKWs überladen! Und ein Auto ist dann sogar kurz vor Aachen von der Autobahnpolizei angehalten worden.
    Die Masche des Selberzusammenbauens der Möbel kam der damaligen Studentenmentalität sehr entgegen. Und ich muss sagen, dass ich meine Billy - Bücherregale sehr liebe.
    Meine Tochter hat eine I*EA - Küche, die ist tausendmal besser als meine teure deutsche Markenküche.
    Schon damals war ich begeistert von den frischen Textildesigns ( und den günstigen Preisen ) und habe viel aus diesen Stoffen genäht.

    Was Meike Winnemuth zum Katalog schrieb, hat mich allerdings sehr amüsiert, da zutreffend.
    Eine gute Nacht!
    Morgen klingelt hier wieder der Wecker. :-(

    Astrid

    AntwortenLöschen
  30. mich macht der September auch immer ein bisschen melancholisch. Ich bin eher ein Frühlings- und Sommermensch ... der Herbst ist immer so ein kleiner Abschied.

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Irmi,

    einen wunderschönen September wünsche ich dir.
    Bei uns wird er seinem Namen Holzing alle Ehre machen,
    denn das Feuerholz für den Winter muss noch unter Dach und Fach.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  32. moin irmi, meine sonntäglich besuchten erntefeste zeigen es, diese zeit nutzen und geniessen! was musste früher vorgesorgt werden um den langen winter zu überstehen, auch ich war in den ersten jahren meiner ehe stolz auf die einmachgläser im keller, alles aus dem garten. heute hab ich keinen kellerraum dafür nur mein fahrrad und diverses an gerümpel der mitbewohner steht dort. die gasheizung erspart das bevorraten von brennstoffen, als kind hab ich noch brikett gestapelt ;). ich geniesse diese, meine zeit!
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  33. Ich freue mich als Herbstkind auf den herbst.
    Liebe Ninjassiebengrüße

    AntwortenLöschen
  34. Der September ist für mich immer der Übergang vom Sommer zum Herbst und somit die Vorbereitung auf einen neuen Zyklus. Wir ernten noch kräftig im Garten, auf den Obstwiesen, legen Vorräte an und auch die Tiere stellen sich so langsam auf die kärgere Zeit um und sammeln ebenfalls ganz fleißig.
    Unsere Sommerbegleiter machen sich auf gen Süden und ein wenig Melancholie kommt schon auf, bei mir ganz besonders, wenn dann gar kein Storch mehr da ist.
    Aber trotzdem beginnt jetzt auch eine schöne Jahreszeit, die Zeit der Farbenpracht und darauf freue ich mich auch. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Irmi,

    der Große ist in diesem Monat geboren, und nicht allein deswegen mag ich den September. Nein, auch wegen des Altweibersommers und des Beginns des Wechsels in der Natur. Die Farbenpracht von Blättern und Früchten, mit der wir nun bedacht werden, ist einfach herrlich.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.