Sonntag, 16. März 2014

Dies und Das über Dinge....

.......die eigentlich nichts hier zu suchen haben. Ich denke dabei an  Religion und Politik. Diese Themen versuche ich zu umgehen. Ich habe andere Themen! Heute also eine Ausnahme!

Ein langer Weg ins Ungewisse......

Ich habe mir bei Alf Glocker die Erlaubnis eingeholt, das nachfolgende Gedicht veröffentlichen zu dürfen.
Er hat sich in seinen Zeilen den Frust von der Seele gechrieben und ich muss sagen: Es ist excellent.

Im Büßergewand

Ulli Höneß geht in den Knast –
Edathy hat gar nichts verbrochen?
Tebartz van Elst kringelt sich fast –
Der alte, durchtriebene Knochen!

Ulli, du bist ein Kindskopf gewesen!
Wolltest so clever sein, wie ein Banker.
Bei dir gibt es kein Federlesen –
vor dir, da steht jetzt der „Henker“.

Fast will es überraschend scheinen,
du wärst noch zu ehrlich für die Welt,
ja, man könnte auch beinahe meinen,
daß für dich auch noch Mitgefühl zählt.

Der Milch-Müller hat uns betrogen,
so mancher Star zahlt keine Steuern!
Wir werden im Ganzen nur belogen!
Man sollte mal alle Sünder feuern!

Nicht nur die sich erwischen lassen,
sind die größten Sozialverbrecher.
Viele füllen schamlos die Kassen –
ohne giftigen Schierlingsbecher!

„Alle sind gleich“ – haha, das ist gut!
Den Witz hab ich schon mal gehört!
Verfolgt sie, die linke, die hässliche Brut,
die auf Gesetze `nen Pfifferling schwört.

Aber behandelt die einfachen Deppen,
wie sie’s verdienen, lasst sie halt zahlen,
anstatt sie hinter Gitter zu schleppen…
Auch das ist eine Werbung für Wahlen.

Ulli, nimm doch die andern gleich mit,
die ganzen Ganoven in diesem Land.
Wir wären dir dankbar, das wär‘ der Hit:
das reiche Gesoxe im Büßergewand!
(@Alf Glocker)

Danke Alf, für diese Gedicht!

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,

    du machst es richtig mit deinen Themen.

    Einen guten Sonntag wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Irmi, dieses Gedicht trifft den Nagel auf den Kopf, hat Alf gut geschrieben.
    Schön das du es zeigst.

    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, liebe Irmi.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,
    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen
    und Danke, dass du das Gedicht gezeigt hast.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    ein wahres Gedicht! Vielen Dank.
    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Dir herzlich,
    Mella

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,
    vielen Dank fürs Veröffentlichen hier auf deinem Blog. Da ist viel Wahres dran.
    Wenn alle mitgehen würden aus dem Land, wäre das Land fast leer.
    Ich kenne private Menschen, die nicht prominent sind, die ähnlich handeln.
    Das wären aber etwas längere Geschichten.
    Aber auch die da Oben, die unser Land regieren, sind nicht besser.
    Sie manipulieren und keiner merkst oder nicht Viele. Traurig, aber wahr.
    Es gibt unzählige Videos mit Vorträgen auf Youtube die das bezeugen.
    Sicher ist nicht alles wahr, aber sehr sehr vieles.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und Danke für deine oftmals
    tollen Vorlagen.
    Rita

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Irmi,
    ja, Religion und Politik sind keine einfachen Themen. Es gibt hier so viele Meinungen wie es Menschen gibt. Dein Weg ins Ungewisse lädt zum Nachdenken ein. Ist das Foto im Kurpark in Bad Mergentheim aufgenommen?
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
  8. best blog award für dich:
    http://www.shadownlight.de/?p=13549
    lg

    AntwortenLöschen
  9. liebe irmi,
    ich wünsch dir einen wunderbaren sonntag.
    ja politik und religion sind schwierige themen.
    lieben gruß
    dieter

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    das Gedicht gefällt mir - trotzdem es ja eigentlich ein wenig politisch ist :-))
    Ganz viele liebe gemütliche Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  11. das ist wirklich gut gereimt...ja nimm sie alle mit! aber wenn es denn so währe, müssten die meisten politiker(uns, und....) auch in den knast. aber villt wäre das ein guter neuanfang??
    ♥-liche sonntagsgrüssele

    AntwortenLöschen
  12. .....wie heißt es so schön: "Alle von der Sort´n eine in oan Sack, drauf g´haut - triffst koan Foisch´n"!
    Nix für Unguat,
    Luis

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm, heißes Thema! Bei meinem Mann meldet das Handy im Augenblick ständig irgendwelche neuen Meldungen oder Witzeleien dazu. Meine Meinung: Menschen machen Fehler. Kleine und große Fehler! Doch wie heißt es so schön in der Bibel: Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!
    Ich wünsche dir einen ganz schönen Sonntag! Martina

    AntwortenLöschen
  14. Da har aber Jemand gut gedichtet, und alles auf den Punkt gebracht.
    Bei mir hat es heute mit der Leserliste geklappt und so wünsche ich Dir noch einen schönen Sonntag.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  15. ...die Worte sind gut gewält in den Versen liebe Irmi, der größte Teil der Menschen denkt auch so, aber die Kraft zur Änderung fehlt, oder ist eben noch nicht reif...
    einen guten Wochenstart und lG
    Geli

    AntwortenLöschen
  16. Ich schließe mich Dir an Irmi. Danke Alf für dieses Gedicht.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Der ganze Frust in einem Gedicht. Da kann man nichts mehr hinzufügen, alles ist gesagt.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  18. Yes, you are right. And I love the running stream.

    AntwortenLöschen
  19. Guten Abend, Irmi
    warum versuchst du denn auch die Poltiik als Thema zu umgehen? Bei Religion kann ich das gut verstehen, weil es ja ein Glaube und nichts Reales ist, aber dennoch von einigen Menschen als Lebenswichtig betrachtet wird. Bei der Politik sind ja zum Glück nur sehr wenige (was ich so mitbekomme) vergleichsweise fanatisch. Finde es auch toll, dass mal jdm ein politisches Gedicht schreibt, und da ich den Alf nicht kenne, hätte ich das ohne dich nie gelesen. ;)
    Höneß ist schon ein interessantes Thema, bzw. ein besonders interessanter Fall in dem interessanten Thema Selbstanzeige wg. Steuerbetrug. Gerade hier geraten viele Widersprüche aneinander. Ohne die Selbstanzeige hätten sie ihn nicht bekommen, aber die Zusage von wegen Straffreiheit wollen sie auch nicht einhalten. Hätte er das gewusst, hätte er sich wohl kaum angezeigt. Ja, so ist unser Staat - saugt aus jedem alles raus und hält sich an keine Versprechen. Aber das was wir oder zumindest viele von uns normalerweise als Kavaliersdelikt sehen, hat Höneß doch sehr auf die Spitze getrieben, so dass er schon in die Kategorie Staatsfeind eingeordnet werden könnte. Überlege mal wie viele Häuser davon gebaut werden könnten, soziale Einrichtungen, Mittel für Personal... Da frage ich mich auch warum? Das Geld hätte ihm nie gefehlt, er kann solche Mengen nicht mal ausgeben, wenn er wollte...??? Dass Merkel ihm öffentlich ihren Respekt ausspricht, nur weil er das Urteil nun doch annimmt, nicht wie erst angekündigt in Revision geht, zeigt doch dann wiederum, dass sie selbst auch nicht all zu viel von ihrem eigenen Land, Gesetzen, Steuerbliblablub halten kann. Naja, da könnten wir viel drüber schreiben...
    Aber die meisten schreiben hier ohnehin nur 1-2 Zeilen: Schön gedichtet, schön gepostet, schöne Grüße.
    Dir einen guten Wochenbeginn und liebe Grüße, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog
    PS: Nächsten Samstag ist große Demo gegen Nazis!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    Ja ja dass Gedicht ist sehr treffend und so wahr! Viele die sich schamlos die Kassen füllen und keine Steuer zahlen und nie im Knast enden werden... Die Welt geht mehr und mehr weiter ohne moralischen Kompass.
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  21. Ich kann es gut nachvollziehen, auch wenn man sich hin und wieder in einem Kommentar dann dazu hinreißen lässt. Finde ich aber in Ordnung, denn die Meinungen sind doch interessant, solange sie nicht verletzend sind.

    Dem Gedicht ist nichts mehr hinzuzufügen. Ich kann auch nur den Kopf schütteln über so einige Aussagen und war positiv erstaunt über andere Aussagen von Prominenten.

    Es kann einfach nicht angehen den Moralprediger zu spielen (was er ja in Bezug auf Steuerhinziehung schon gemacht hat) und dann selbst soviele Leichen im Keller zu haben. Er weiß schon warum er dem Urteil zugestimmt hat ;-)

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  22. Prima, da stimme ich Alf vollkommen zu und muss ihm auch noch zugestehen, dass er sehr human mit seinen Zeilen war. Manch' Kabarettist geht da noch wesentlich deutlicher, gröber mit den genannten Übeltätern um. Ich bin gespannt was in ca. vier Wochen in den Schlagzeilen stehen wird!? Dann denkt doch keiner mehr an Uli und man geht darüber hinweg ... Vermute ich !

    Dir, liebe Irmi, wünsche ich eine gute Nacht, Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.