Montag, 24. März 2014

Dies und Das über meine Pflanze

Fast jeder von uns hat diese Pflanze schon zu Hause gehabt. Beliebt ist sie auch in Wintergärten.


Vor acht Jahren bekam ich in einer Schale ein kleines Exemplar. Beim Austopfen hatte ich keinen anderen Platz als im Steingarten. Groß beachtet habe ich sie nicht. Irgendwann fiel mir auf, dass sie sich an ihrem Platz sehr wohlfühlt. In den folgenden Jahren hat sie große Hitze und klirrende Kälte überstanden. Und das ist aus ihr geworden:




In diesem Jahr hat der Busch - so darf ich ihn wohl nennen - schon  früh sehr viele rote Beeren:


Jetzt hüte ich die Pflanze natürlich sehr. Gebe ihr Wasser, wenn es gar zu trocken wird. Aber nicht zu viel, sonst bekommen die Blätter hässliche schwarze Flecken.
Auffallend ist, dass sich verschiedene Blätter zeigen. Es sind sogar einfarbig grüne darunter. Kurzum: Ich erfreue mich täglich an dieser Pflanze.

Kommentare :

  1. Guten Morgen , meine liebe Irmi,
    da hast Du aber ein Prachtexemplar von einer Dieffenbachia!
    WUNDERSCHÖN, kann ich nur sagen! Ich hab früher auhc kleine als Zimmerpflanzen gehabt, aber jetzt schon länger nicht mehr. Wenn ich bei Dir sehe, wie gut die auch draussen gedeihen, könnte ich mir überlegen, mal wieder eine anzuschaffen :O)
    Man sieht, daß sie sich rundum wohlfühlt bei Dir :O))))
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Irmi,
    wahnsinn wie riesig und wunderschön Deine Pflanze ist.
    lg Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Irmi,

    ein Wunderwerk!

    Einen guten Montag wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Irmi, das ist ein Prachtstück geworde, eine richtige Augenweide. Viel Freude mit dieser schöne Pflanze.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Irmi die sagt DANKE das du so nett gewsen bist und ihr die Freiheit gegeben hast
    TOLL
    LG zum Wochenstart vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Irmi, also diese Pflanze ist wirklich schön. Diese intensive Farbe der Beeren gefällt
    mir sehr gut, es ist einfach super.
    Für dich einen angenehmen Wochenstart.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Irmi,

    ich habe die Pflanze auch im Garten.

    Dass sie schwarze Blätter bekommt liegt an zu viel Wasser?

    Gut zu wissen.
    Ich dachte schon es wäre ein Pilz oder sowas.

    Danke für die Info!

    AntwortenLöschen
  8. Das sie auch draußen gedeiht, war für mich völlig neu! Und der Hinweis mit den
    schwarzen Blättern war sehr wertvoll. Danke! Martina

    AntwortenLöschen
  9. Also das glaube ich dir aufs Wort dass du dich daran erfreust. Ist ja ein Traumexemplar von Diffenbachia geworden, und da kann man doch wieder sehr gut sehen was der richtige Standort ausmacht. Hoffe auf noch viele weitere Jahre der Freude.

    Tollen Wochenstart und liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen, liebe Irmi,
    das ist ja eine wunderbare Pflanze, ich kannte sie bisher nur als Zimmerpflanze!
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    aus dem Pflänzchen ist eine Pflanze geworden und hat sich prächtig entwickelt, aber vorsichtig, sie ist giftig, besonders für Tiere!
    http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Dieffenbachie/dieffenbachie.html

    Liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen liebe Irmi,
    wow, da hast du aber eine wirklich tolle Pflanze.Sie fühlt sich anscheinend wohl bei dir und wird ja auch sehr gut gepflegt.
    Ich kenne sie nur als Zimmerpflanze.
    Ich wünsche dir einen schönen tag.
    Liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,

    das beeindruckt mich sehr....soooo gross und dann auch noch mit Beeren. Ganz neu für mich. :-)
    Wusste nicht mal das sie bei uns draussen wachsen. Ich habe auch solch ein Pflanze seit über 20 Jahren. Weil sie wie ein Baum wuchs und keinen Halt mehr im Topf hatte, nahm ich ab und zu kleinere Auswüchse und liess sie im Wasser wurzeln und setzt sie dann wieder ein.
    Jetzt steht sie im Treppenhaus, denn Fiona wollte ständig ran und weil sie giftig ist konnten wir sie nicht mehr in der Wohnung lassen.

    Schönen Wochenstart!

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,
    wunderschön und groß ist Deine Pflanze geworden! Kompliment, Du hast einen grünen Daumen.
    Viele Grüße und einen schönen Tag wünscht Dir herzlichst,
    Mella

    AntwortenLöschen
  15. ...hätte ich gar nicht gedacht, liebe Irmi,
    dass die draußen überlebt...und sich dabei noch so prächtig entwickelt...sie fühlt sich wohl bei dir...schön,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Eine Dieffenbachia für draußen? Das ist ja ein Wunder, oder? Niemals hätte ich es im Freien versucht! Erstaunlich!
    Ich mag sie ja auch sehr, weil so pflegeleicht. Allerdings soll die giftig für Katzen sein, deswegen hab ich keine.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,
    mir ist auch neu, dass sich die Dieffenbachia in unserem Klima auch im Freien wohlfühlt.
    Die verschiedenen Blätter resultieren sicher aus der verschiedenen Licht-und Sonneneinstrahlung.
    Jedenfalls ein schöner Erfolg und ein Bweis für deinen "grünen Daumen"'!
    Liebe Montagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja fantastisch!!! Auch wie verändert die Blätter sind, gell, fast wie bei der Efeutute nun.

    Ich hatte auch mal eine Dieffenbachia - in der Wohnung allerdings nur - die hat irgendwann den Schlechten gemacht, weiß auch nicht wieso. Ich wollte aber auch keine neue wegen der Giftigkeit (Enkelchen).

    Dir weiterhin viel Glück damit!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  19. Wow , ein Perachtexemplar. Bis gerade eben wußte ich gar nicht daß die auch im Freien gedeiht. Danke für deinen Artikel wieder was dazu gelernt.
    L.G. Ulrike

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    Du hast einen tollen grünen Daumen, denn von Deiner Dieffenbachia bin ich hin und weg - sie ist ein Traum und wird von Dir gehegt und gepflegt, hab weiterhin ganz viel Freude an Deiner Schönheit.

    vielen lieben Dank für Dein tolles Kompliment zu meiner Häkelspitzenborte, ich freue mich sehr darüber!
    Was, Du kannst nicht häkeln, dagegen muss ich ganz bestimmt etwas unternehmen *lach* welche Lieblingsfarben sind Deine???schickst Du mir Deine Adresse per Mail, ich möchte Dich überraschen (leider konnte ich auf Deine Kommentar-Mail nicht antworten, denn Du bist ein noreply-comment-blogger und da verläuft sich meine Antwort in den unendlichen Weiten *grins*)

    ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und schicke liebe Grüße mit
    Traudi aus dem Drosselgarten

    AntwortenLöschen
  21. Ja, wir haben auch eine! Alles Liebe Irmi! :-)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi, meine Gedanken und Eindrücke ähneln denen, von vielen anderen Mitschreibern. Die im Bewusstsein als Zimmerpflanze existierende Grünpflanze habe ich noch nie in freier Natur gesehen. Dein Resultat beeindruckt mich sehr. Im Winter vor zwei Jahren gab es bei uns auf dem Lande Minustemperaturen von 20 Grad und ich hätte darauf gewettet, dass eine "Zimmerpflanze" das nicht überlebt.

    Sei stolz auf dein großes Exemplar im Garten.

    Herzliche Grüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
  23. Das hätte ich auch nicht für möglich gehalten, liebe Irmi, dass die Dieffenbachie winterhart ist, aber du hast uns eines Besseren belehrt oder du hast einfach nur ein ganz besonders glückliches Händchen für die Pflanze.
    Auf jeden Fall wünsche ich dir noch viele Jahre ganz viel Freude mit ihr.

    Die Vögelchen sollten aber lieber nicht von den Beeren naschen. Hoffen wir mal, sie wissen es.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  24. Guten Abend, Irmi!
    Das hast du ja unbemerkt ein Prachtexemplar herangezogen. Sieht super aus.
    Übrigens habe ich jetzt noch deinen SOS-Kinderdorfpost kommentiert.
    Liebe Grüße zum Wochenbeginn sendet dir, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  25. Das, liebe Irmi, nenne ich die schönsten Erlebnisse. Wenn aus einem kleinen Pflänzle ein so riesiger Busch wird. Da lacht doch unser Schwabenherz!

    Schöne Woche und lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Irmi,
    ein Dankeschön für Deine Geburtstagswünsche :o) Das hat mich sehr gefreut!

    Diese Pflanze ist ja riesig geworden... wie gut daß der Platz für sie gereicht hat. Manchmal übersieht man beim Pflanzen ja noch nicht, wie groß sie mal wird und irgendwann passt es dann nicht mehr. Toll sind auch die Beeren daran. Freuen sich Tiere an ihnen???
    Nun wünsche ich Dir einen schönen Abend. Sei lieb gegrüßt von der Elke

    AntwortenLöschen
  27. Eine Dieffenbachia habe ich auch, sie gedeiht prächtig in der Fensterbank, aber dein Exemplar ist so super.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Irmi, sei herzlich gegrüßt.
    Na das ist ja eine Freude, wenn aus einer kleinen Pflanze so ein schönes Strauchgewächs wird. Ja, ich hatte auch schon diese Pflanze, aber die mußte in ihrem Topf bleiben und im Zimmer, weil wir keinen Garten haben.
    Alles Gute und tschüssi sagt Brigitte.

    AntwortenLöschen
  29. wow deine pflanze sieht super aus, ich habe leider keinen so grünen daumen :(

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Irmi,

    das ist ja wirklich ein richtiges Prachtexemplar geworden. Toll, sieht der Busch nun aus und mit den roten Beeren. Ich kenne sie eigentlich nur als Zimmerpflanze und wusste gar nicht dass sie auch draußen so gut entwickelt. Schön weiter hegen und pflegen und sich daran erfreuen, so soll es sein.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Irmi,
    da muss Dir beim Aussuchen der Bilder ein Fehler unterlaufen sein. Deine Bilder zeigen nämlich leider zwei verschiedene Pflanzen, denn die untere ist eine Aukube - siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Aukube. Bei der steht übrigens oft dabei, dass sie nicht winterhart ist, auch wenn das nicht stimmt. Ich habe einmal eine Pflanze gerettet, die jemand auf dem Conainerstandort für Pflanzen wegwarf, und sie in meinen früheren Garten eingepflanzt. Und dort übersteht sie schon etliche kalte Oberpfälzer (Ostbayerische) Winter, oft mit Staunässe im Frühjahr. Leider habe ich es noch nicht geschafft, mir von dieser Pflanze einen Ableger zu ziehen, denn ich möchte gerade von dieser Pflanze ein Teil in meinem jetzigen Garten haben.
    Dir wünsche ich viel Freude an Deiner Pflanze, die ein ganzes Stück prächtiger ausfällt als meine, weil sie einen schöneren Standort hat - und natürlich auch gute Pflege.
    Alles Liebe, Irmgard

    AntwortenLöschen
  32. Hallo liebe Irmi,
    ich meine, deine wunderschöne Pflanze mit den roten Beeren ist eine Aukube.
    Die kleine Pflanze im oberen Bild ist eine Dieffenbachia die aus den Tropen stammt und nicht unter 15 Grad stehen sollte. Bestimmt hast du das falsche Bild hochgeladen.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  33. Was für ein prächtiger Strauch! Er erinnert mich an unseren Urlaub auf Teneriffa. Alle Pflanzen, die wir von zu Hause als kleine Zimmerpflanzen kennen, wuchsen dort in den Gärten als Bäumchen oder Büsche. Aber offenbar braucht man gar nicht so weit zu reisen. In Deinem Garten herrscht ein ähnliches günstiges Klima und offenbar ein grüner Daumen.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  34. Dann ist diese Pflanze sehr dankbar, dass Du sie groß gezogen hast. Du meinst sicher große Hitze und klirrende Kälte? (kleiner Tippfehler).
    Kleine Pflanzen, die sich erst hochrappeln müssen, gedeihen oft besser als schnell heran gezogene Pflanzen, die mit Dünger vollgestopft wurden.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  35. Wow liebe Irmi, deine Pflanze ist ein richtiges Prachtexemplar. Ich wusste gar nicht, dass sie so groß werden kann. Als Zimmerpflanze kenne ich sie auch.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  36. oh - das ist ja unglaublich wie groß und schön die Pflanze geworden ist ... und ich wusste gar nicht, dass sie rote Beeren bekommen kann. Das liegt bestimmt an deiner guten Pflege.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Irmi,
    bist du sicher, dass das deine Dieffenbacchia ist, ich kanns kaum glauben,
    denn meine ganzen sind damals beim Umzug (bzw nach dem Umzug im ungeheizten Zimmer) erfroren.
    Und auch in den Büchern steht, dass sie im Winter nicht kälter als 15°C vertragen.
    Sehr, sehr schöne Pflanze.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Irmi,
    Ja ja, keine Dieffenbachia ist dass da drausen, die wäre schon längst eingeganben. Aber eine sehr schöne Aucuba japonica 'Variegata' oder Metzgerpalme: http://www.eggert-baumschulen.de/products/de/Laubgehoelze/botanisch-deutsch/A/Aucuba-japonica-Variegata.html
    Und sie wird bis 3 Meter hoch wenn sie ein bischen geschützt wird.
    Viel Freude noch damit.
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.