Montag, 3. März 2014

Zwei ungleiche Schwestern...

....Freude und Leid. Sie leben ganz nah beieinander und doch trennen sie Welten.
Heute möchte ich zunächst  über eine große Freude erzählen.
Als ich am Samstagabend an den Briefkasten ging, war darin ein großer weicher Umschlag. Zunächst konnte ich mit dem Absender nichts anfangen. Aber als ich auspackte, da wusste ich sofort, wer der Absender war.


In dem Umschlag befand sich ein wunderschöner, edler Schal. Uschi, die Hutliebhaberin, hatte ihn vor kurzem in ihrem Blog eingestellt. Mir gefiel er ausnehmend gut und das habe ich auch zum Ausdruck gebracht - aber wirklich ganz ohne Hintergedanken.

(Der Schal ist in Natura viel schöner. Leider bekomme ich es farblich nicht so hin) Beigefügt war ein wunderschöner Brief über das Schenken. Ich werde ihn zu einem späteren Zeitpunkt einstellen. Er hat es verdient.

Liebe Uschi, ich sage dir hier von ganzem Herzen;  "Herzlichen Dank - du kannst dir gar nicht vorstellen,
was für eine Freude du mir gemacht hast. Und er ist der richtige Kontrast zu meinen grauen Haaren!"

Heute vor 8 Jahren verstarb mein Mann. Damals hatten wir unheimlich viel Schnee. Unsere Verwandten aus dem Schwarzwald konnten nicht kommen, weil sie eingeschneit waren. Solche Daten vergisst man nie und ich erzählte einer lieben Bekannten davon.

Sie sagte ganz beiläufig: "Da werde ich in meinen Tagebüchern nachschauen, wie es bei uns war."  Ich war ganz erstaunt und fragte: "Führen Sie immer noch Tagebuch?" Sie bejahte dieses. Ich finde das ganz bemerkenswert. Gerade heute, in der Zeit des Internets.

Acht Jahre sind eine lange Zeit. Aber es ist auch, als ob es gestern war.  Die Zeit heilt nicht alle Wunden, aber sie hilft, das Leid zu mildern. Man muss den Mut aufbringen, sich nicht zu verkapseln sondern an die schönen Dinge zu denken, die man gemeinsam erlebt hat. Es hilft wenig, sich immer nur selbst zu bemitleiden.
Das bringt unser Toten nicht zurück. Und das Leben geht weiter.

Wenn du einen Weg suchst,
um deinen Verstorbenen wieder zu treffen,
suche ihn nicht weinend
in der Vergangenheit.
Suche ihn
voller Hoffnung, 
auf dem Weg in die Zukunft.
(René Juan Trossero)






Kommentare :

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Post, meine liebe Irmi!
    Ich freu mich so sehr über Deinen schönen Überraschungsbrief!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne und sonnig 1. März-Woche :O)
    Sei ganz lieb gedrückt, ich bin in Gedanken bei Dir *lächel* ...............der Schmerz vergeht irgendwann, aber die schönen Erinnerungen bleiben ein lebenlang!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥
    P.S. Sorry fürs löschen, hatte mich vertippselt.....

    AntwortenLöschen
  3. ...guten Morgen liebe Irmi...
    die Zeilen von René Juan Trossero gefallen mir...
    ich weiß wovon du sprichst...mehr mal nicht...
    lG Geli

    AntwortenLöschen
  4. Irmi so ist es..so oder so.
    Im Herzen leben ALLE weiter schön das es so ist..auch wenn der Weg lang und hart ist bis man es ANNEHMEN kann..
    einen LG vom katerchen zum Wochenstart

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    da freue ich mich mit dir an deinem wunderbaren Geschenk. Liebe Menschen gibts im Bloggerland.
    Und wie ich gelesen hab kommt von den Bienenelfen ja auch noch etwas nettes zu dir. Scheint du bist ein gesegneter Glückspilz. :-))

    Ich wünsche dir ganz viel Lebensfreude.
    Traurig sein ja...doch Leiden brauchen wir nicht, denn dann ist Freude nicht mehr möglich.

    Alles Liebe!

    Herzlichst Julia

    AntwortenLöschen
  6. Da freue ich mich für dich mit. Solche Überraschungspost ist immer schön und dann noch so ein tolles Geschenk.

    Ich weiß auch wovon du sprichst, so werden die Menschen aber immer im Herzen weiterleben.

    Liebe Grüsse und lass dich von mir umarmen

    Nova

    AntwortenLöschen
  7. Der Schal ist echt wunderschön :-)
    Du solltest Bücher schreiben, findest immer die richtigen Worte - fühl dich gedrückt!

    AntwortenLöschen
  8. LIebe Irmi,

    ich freue mich mit dir über deinen tollen Schal , das sind sehr schöne
    Momente wenn man so liebevoll überrascht wird!
    ...Tod ist nur der über den man nicht mehr spricht!...

    LIebe WochenanfangsGrüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Ja, liebe Irmi, am Samstag war es ein halbes Jahr, dass mein Mann jetzt tot ist, ich habe mich gefangen, denn ich weiß er wollte nicht, dass ich den Kopf hängen lasse. Ich sehe nach vorn, bewahre die schönen Stunden mit ihm in meinem Herzen und lenke mich durch Schreiben und mit Hilfe lieber Freunde ab.
    Etwas Sorgen macht mir noch meine Tochter, die so gar nicht mit dem Tod ihres Vaters fertig wird, aber vielleicht muss auch hier die Zeit helfen.
    Wünsche dir eine schöne Woche, liebe Grüße, Lore

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Irmi,
    rührende Geschichte von dem Schal. Und auch ein treffender Spruch von Trossero zum Schluß.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    ich freue mich mit Dir über das schöne Geschenk!!! Ein wunderbarer und edler Schal, er wird Dir sicher gut stehen. Es tut mir sehr leid, dass Du Deinen geliebten Mann verloren hast. Ich finde Deine Lebens-Einstellung bewundernswert, Du bist so positiv und herzlich, man merkt dies, auch wenn wir uns nur virtuell kennen. In unserer Familie haben wir das genaue Gegenteil, die Großmutter meiner Kinder verkapselt sich, ist nur mehr negativ und hat kein Interesse und Verständnis mehr. Das Gedicht von Trossero ist wunderschön, es spricht mir aus dem Herzen!
    Ganz liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    solche Tage sind immer traurig und man schwelgt in Erinnerung.Sicherlich denkst du heute an die schönen Momente.Nein die Zeit heilt nicht alle Wunden,das ist wohl wahr.
    Dein Schal ist wunderschön,so kleine Geschenke heitern auf.
    Ich wünsche dir trotz allem einen schönen Tag.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Ich freue mich mit Dir über die gelungene Überraschung,
    und für "das Traurige" nehme ich Dich gerne mal in den Arm,
    ich weiß wie es sich anfühlt, liebe Menschen in Erinnerung
    zu haben.
    Nicht immer einfach *seufz*, aber alles Grämen bringt uns
    ja nichts. Dennoch einen angenehmen Tag für Dich!

    ♥Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,
    dass dein Mann schon gestorben ist, das war mir nicht bewusst. Und ich bin beeindruckt, wie schön du darüber schreiben kannst und wie beruhigend deine Zeilen auf mich wirken. Ich glaube, dass kann auch nur Jemand, der es schon erlebt hat.
    Und dass du so ein schönes Geschenk bekommen hast finde ich auch sehr beeindruckend. Denn im Blogger-Leben einen persönlichen Kontakt herzustellen, um eine Freude zu bereiten, das finde ich großartig !
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi,

    wenn auch nur virtuell ..eine ganz liebe Umarmung für dich an diesem Tag. Deine Zeilen berühren mich sehr, und mir geht es wie Jutta .. und ich bewundere deine Lebenseinstellung sehr!

    Der Schal ist so schön! Was für eine Freude, ein wunderbares Geschenk!

    Ich grüß dich ganz lieb,
    Ocean

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi, herzliche Grüße.
    Heute bin ich wiedermal auf großer Blogtour.
    Das ist aber eine wirklich große Freude, so ein unerwartetes Geschenk.
    Ich drücke Dich mal, an diesem Tag. Verlebst ihn sicherlich etwas verhalten und Deine Gedanken halten die Erinnerung an Eure Zweisamkeit.
    Alles Gute, tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi, ich stelle mir gerade die Freude vor, die du empfunden haben musst und das verschmitzte Lächeln von Uschi, wenn sie deine Zeilen liest. Ich glaube fast, ihre Freude ist noch größer, als Deine. Eine tolle Idee, dich so zu überraschen. Man kann euch nur beide dazu beglückwünschen!
    Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  18. Ja wirklich Freud und Leid sind sehr häufig nah zusammen! Gell, Überraschungen wie die mit dem geschenkten Schal sind wie Sternschnuppen....
    Wünsche dir einen guten Tag und eine schöne erste Frühlingswoche
    Herzlich brigitte

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi, das Leid und das Schöne sind oft sehr nah beieinander.
    Dieses Jahr fast schon Frühling am 3.März, vor acht Jahren Schnee. Der Spruch passt so gut, und ich freu mich, dass Du Dich nicht eingekapselt hast. Dass Du uns so oft wundervolle Posts schreibst.
    Ein schönes Geschenk hast Du da bekommen.
    liebe Grüsse und einen Tag der Dir doch auch Freude schenkt wünscht Dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Irmi,
    Freud und Leid sind ein Paar, auch wenn wir es nicht wahrhaben wollen. Beides gehört zum Leben!
    Wie schön ist so eine Überraschung, so eine Freude über ein liebevolles Geschenk.
    Wie schwer trägt man an manchen Erinnerungen.....
    Es ist, wie es es ist....so ist das Leben eben♥
    Herzliche Montagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  21. Mit deinem post hast du gezeigt, wie Freud und Leid ganz dicht beieinander liegen. Ich freue mich einfach mit dir, dass du dieses wundervolle Geschenk von Uschi bekommen hast und wirst den Schal bestimmt mit ganz Freude auch tragen.

    Tröstend für alle, die einen lieben Menschen verloren haben, sind deine hoffnungsvollen Zeilen, mit denen du beschrieben hast, wie du mit der Trauer um deinen Mann umgingst und umgehst. Der Spruch von Trossero gefällt mir sehr sehr gut dazu.

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    noch lange nachträglich mein Beileid, da deine Zeilen den Eindruck machen, die Wunden von Verlust und Trauer sind noch offen. Dazu kann ich gar nicht mehr schreiben. *virtuellumarm*
    Tagebuch habe ich nach langen Jahren auch mal wieder ausprobiert, und zwar während einem Ehrenamt in einem für mich völlig neuen Bereich. Einfach das aufgeschrieben, was für mich interessant war. Mal den Tagesablauf, mal über einzelne Personen, mal Kollegenverhalten oder auch einfach wie ich mich dort so fühle. Eine empfehlenswerte Idee und einfach mal etwas anderes, als immer alles nur am PC. Ähnliches versuche ich dieses Jahr einfach mal mit einem Buchkalender: Mal Gedanken, Gefühle, ein besonderes Erlebnis des Tages, ein gerade zu lesendes Buch…
    Welche Uschi war es? Frau Sonnenhut?

    Danke für deinen cmt.: Welchen Bus?
    Einen schönen Montagabend wünscht dir Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  23. Was für liebe Gedanken - auch nach so langer Zeit - und somit - unvergessen! Es war wohl eine sehr besondere Beziehung!

    Der Schal ist wirklich sehr edel und ganz sicher wohlgemeint. Viel Freude damit!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Irmi,

    ich bin sehr erfreut, dass ich Dir an Deinem traurigen Tag eine Freude bereiten konnte, das nennt man wohl göttliche Fügung!!!!
    Irmi, mach Dir bitte keine Gedanken, ich hatte seinerzeit zwei Coupons gekauft und ich weiß auch, dass Dein Kompliment aus dem Herzen und ohne Hintergedanken kam....

    Schade nur, dass ich Deine Augen nicht sehen konnte, denn meine Oma hat mir immer gesagt, dass das SCHÖNSTE am Schenken die Freude in den Augen des Beschenkten ist.....

    Ich wünsche Dir ganz viel Freude und einen schönen Abend

    liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin.blogspot

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Irmi,

    ja, Freud und Leid sind so nah beisammen. Ich freue mich für Dich dass Du so einen tollen Schal bekommen hast. Das ist doch einfach nur schön und wäre ohne Internet nie zustande gekommen. Dass Deine Gedanken an diesem Tag nur bei Deinem Mann sind das kann ich gut verstehen. ♥

    Viele liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. Diese beiden Schwestern, sie lieben sich. Die eine weiß von der anderen, sie kann sich auf sie verlassen, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irmi,
    Ja ja, Freud und Leid sind oft so nahe besammen im Leben und die eine schliesst die andere nicht aus.
    Den Schal war ja ein freudiges Geschenk aber um den Sterbenstag von Mannlieb wieder ganz durch zu machen ist nicht leicht(er)...
    Aber es lohnt sich noch um weiter zu leben wie im Gedicht: 'Suche ihn voller Hoffnung, auf dem Weg in die Zukunft.'
    Eine ganz feste Umarmung,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  28. Du findest wirklich immer eine lebensbejahende Aussage, trotz traurigem Gedenktag! Das bringt mich immer wieder weiter. Danke dafür!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  29. freuen und leiden sind wertvolle regungen des herzens und ja - die zeit lässt es etwas leichter werden.
    hab viel freude an dem wunderbaren schal!
    lg kelly

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Irmi, gerade habe ich Deinen Blog entdeckt! Du wohnst ja ganz in meiner Nähe :-)
    Das ist mein Blog http://uschilebenseinblicke.blogspot.de/
    Werde nun öfters bei dir vorbeischauen
    lg Uschi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.