Samstag, 5. April 2014

Bunt gemischt am Samstag

Als mir gestern ein Zahn abbrach dachte ich: In letzter Zeit bin ich vom Pech verfolgt. Ich bin ein Unglücksrabe. Aber woher kommt dieser Ausdruck?
Es heißt, dass vor dem Siegeszug des Christentums die Rabenvögel ein recht ordentliches Image hatten, als Begleiter der Götter, sei es Odin, Apoll oder Kali. Ebenso als Orakelvögel im alten Rom, deren Flug die Zukunft und speziell den Ausgang einer Schlacht voraussagte. Doch ganz so weiß war die Rabenweste selbstverständlich nie. Den Juden galt er als nicht koscher.
Sein ausgeprägtes Faible für leichenübersäte Schlachtfelder hat ihm in der alten Dichtung Islands Namen wie Falke des Schwerttaus (also des Blutes), Hassmöwe, Wundenmöwe oder Hexenross eingetragen. Das klingt nicht unbedingt nach Kuschelzoo. Und schließlich hat die Eigenart, als Galgenvogel an der Richtstätte zu warten, bis das verbrecherische Rabenaas verzehrfertig war, es wohl auch kaum erschwert, den ehemaligen Götterboten anzuschwärzen. So galt im Volksglauben bald jeder Rabenmucks als Zeichen des Unheils. Sah man einen in der Nähe, sah man viele vorbeifliegen, hörte man einen, hörte man viele: Unglück und Verderben. So lag es für Wilhelm Busch wohl nahe, den so tief Gefallenen selbst als Pechvogel zu sehen, und 1867 erschien dann der Klassiker  "Hans Huckebein, der Unglücksrabe".


Gestern brachte mir der Postbote ein Päckchen von Ina und Egbert mir zwei Knollen. Eine ist ein Stück vom "Goldenen Reiter" - die andere wird mir auch gefallen. Ich bin gespannt was herauskommt und freue mich schon riesig. Vielen Dank, Ihr Lieben. Meine Freude ist groß.



Du wirst es nie zu Tücht`gem bringen
bei deines Grames Träumereien,
die Tränen lassen nichts gelingen:
Wer schaffen will, muss fröhlich sein.

Wohl Keime wecken mag der Regen,
der in die Scholle niederbricht,
doch golden Korn und Erntesegen
reift nur heran bei Sonnenlicht.
(Theodor Fontane)



Gestern Nachmittag ging ein heftiger Gewitterregen hier runter. Die Natur atmete auf - alles ist viel zu trocken.
Aber leider haben die Blüten gelitten. Mein Kirschbaum konnte seine Blütenpracht nur knapp einen Tag zeigen. Schade.

Kommentare :

  1. Liebe Irmi,
    du bist aber auch schon früh unterwegs,
    ich hoffe doch, dass man dein Zähnchen noch richten konnte.
    Neulich hab ich gerade meinen Enkeln einige Wilh. Busch Geschichten vorgelesen, auch die vom Hans.
    Deine Bilder sind wieder Wunderschön, gespannt bin ich auch mal, was aus deinen Knollen herauskommt.
    Ein schönes, erholsames Wochenende wünscht dir
    die Nähoma

    AntwortenLöschen
  2. Oh jeh, das ist ja nicht so schön und ich hoffe du hast nun nicht all zu große Schmerzen mit dem Zahn. Ist immer unangenehm wenn sowas passiert, und dazu dann am Wochenende :-(((

    Mit den Blüten ist auch schade. Es sieht immer so wundervoll aus...auch wenn dann der Wind die Blüten als Teppich runterweht. Nur so nass wird das wohl nix gewesen sein. Allerdings schreibst du es ja schon selber. Regen ist wichtig, gerade wenn alles so trocken ist. Die Natur dankt es dann wieder.

    Wünsche dir alles Liebe und Gute und sende herzliche Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Hier lernt man einfach immer was dazu!
    Ich hoffe die Zahn-Geschichte ist schon ausgestanden! Hier bricht auch gerade ein Unwetter ein, schade um die Blüten, vor allem um die meiner Magnolie...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Irmi,
    möge dir der Goldene Reiter und seine mitreisende Begleiterin viel hellen Glanz und unterschiedlichen Farben in den Sommer bringen. Wir freuen uns, wenn es dir gefällt mit herzlichen Grüßen von den beiden aus Dresden.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    wie ärgerlich, das mit dem Zahn! Ich hoffe, es ist keine langwierige Sache!!
    Ich finde Raben wunderschön. Sie sind mir sympathisch. Da ist es dann gut, in einer so aufgeklärten Welt zu leben. Früher war die Natur noch geheimnisvoller als heute. Also zumindest bekommt man heute immer eine Erklärung, wenn man sie will.
    Ein schön geschnürtes Paket hat Dich erreicht. Pflanzen geschenkt zu bekommen ist ganz anders, als wenn man im Gartencenter XY war, finde ich!
    Hab´ ein schönes Wochenende und sei lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,

    ich denke das Glück überwiegt bei dir. Bei all den wunderbaren Geschenken und an dich Denken bist du mehr ein GLückpilz wie ein Unglücksrabe. :-)
    Jedoch das Leben "beschenkt" uns hin und wieder mit Herausforderungen...mal mehr...mal weniger. Ich hoffe das mit dem Zahn lässt sich unkompliziert und schnellstens beheben. Hast du Schmerzen?
    Viel Freude beim Hegen und Pflegen deiner neuen Pflanzen. Spannend nicht zu wissen was sich zeigen wird. :-)

    Wünsche dir ein gemütliches Wochenende.
    Ganz liebe Grüessli...
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Hei, nun hab ich viel über den Raben gelernt und hoffe, dass du dich nun nicht mehr als Unglücksrabe fühlst.
    Gott sei Dank regnet es bei uns heute auch ein wenig. Die Natur wartete darauf!
    Ein schönes Wochenende! Martina

    AntwortenLöschen
  8. Glück ist wie ein Rausch Irmi und Pech klebt LANGE im Gedächnis

    ein wunderschönes Wochenende wünscht das katerchen mit einem LG von hier

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Irmi,
    bei Raben denke ich vor allem an Hexen. In dem Buch "Die kleine Hexe" von Ottfried Preußler ist der Rabe Abraxas der treue Begleiter der kleinen Hexe.

    Grüße und schönen Tag
    Dieter

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,

    vor Jahren brach mir am Gründonnertag abends ein Zahn ab.
    Dienstags stand ich vor der geschlossenen Zahnarztpraxis. Mein Zahnarzt hatte einen Tag Urlaub.

    Bei deiner Zahnbehandlung wünsche ich dir guten Erfolg.

    Alles Liebe
    Eliabeth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,
    oje, das mit dem Zahn ist sehr ungut. Hoffentlich hast Du keine Schmerzen und die Geschichte ist bald ausgestanden. Zu den Raben fällt mir gleich das Gedicht "Der Rabe" von Edgar Allen Poe ein: "Einst um Mitternachte graulich, da ich trübe sann und traulich............." Ja, ein wenig Regen könnten wir auch gebrauchen. Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und Wünsche, ich habe dazu auch schon eine Antwort verfasst.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Mella

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi
    Das mit dem Zahn ist nicht gut,ich hoffe man kann den Zahn noch flicken.
    Die Raben sind so stolze Tiere,für mich haben sie sowas geheimnisvolles an sich!
    Schönes Wochenende,wir hatten hier noch keinen Regen.
    Es grüsst dich Bea tagesverlauf.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  13. Die " Krohansl", so nennt man bei uns die Raben. Es sind wirklich äußerst schlaue und listige Vögel, wie uns viele Beobachtungen und Geschichten zeigen.
    Deinem Zahnarzt eine gute Hand - dem Kirschbaum trotzdem viele süße Früchte...... und ein schönes Wochenende wünscht dir,
    Luis

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irmi,

    ich hoffe Dein Zahn kann ohne große Behandlungen wieder gerichtet werden damit Du bald wieder kraftvoll zubeissen kannst. Oh das ist schade dass der Kirschbaum nur einen Tag sein schönes Kleid zeigen konnte.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irmi, gute Besserung und Rabenvögel sind einfach wunderschön und sollen auch sehr intelligent sein. Dir ein schönes Wochenende, Inge

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,
    ich hoffe, Du bist inzwischen wieder wohlauf♥
    So schön das Frühjahr auch ist, das Wetter ist halt wechselhaft. Ich denke immer, dass aus diesem Grund die Natur so überreich sprießt, grünt und blüht!
    Liebe Grüße zum Wochenende
    moni

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi, das tut mir leid mit dem Zahn. Sowas aber auch!
    Und dann auch noch so viel Regen, dass die Blüten weg sind. Hier war noch gar kein Regen, alles ist staubig.
    ich denke auch oft an Dich, danke für Deine immerwieder so lieben Kommentare
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi,
    Hoffentlich ist es mit dem Zahn wieder in ordnung! Ein Unglücksrabe... ein herrliches Wort eigentlich und ich kennte dass noch nicht.
    Du schriebst auf meinem Posten: 'Trage die Kette oft und habe viel Freude daran'.
    Es ist aber kein privates Stück sondern gehört zu meiner Boutique: Antique Gold Plated FIX 18K French Art Nouveau Rose Pendant
    Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende.
    Mariette

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi,
    der abgebrochene Zahn ist schon sehr ärgerlich. Das tut mir sehr leid zu hören!

    Und wieder eine Erklärung zum Pechvogel, die interessant zu lesen war. Ich weiß, dass der Pechvogel überhaupt nicht mehr fliegen sollte. Denn dieser Begriff entstammt der mittelalterlichen Vogeljagd, wobei die Äste eines Baums mit Pech bestrichen wurden. Er sollte mit etwas angelockt werden. Und wenn dann ein Vogel auf diesem Ast landete, blieb er eben unweigerlich kleben. Eine andere Variante jenes Jagdverfahrens begründete übrigens die Redewendung "auf den Leim gehen".

    Trotz allem Ärger hoffe ich, Du hast trotzdem ein gutes Wochenende
    Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  20. liebe irmi, diese zahngeschichten triggern...
    alles gute für das esszimmer, ist wirklich ärgerlich und die zunge sucht immer den wunden punkt.
    pechvogel und pechmarie, es reicht!
    die rabenvögel sind sehr clever und von den landwirten nicht gern gesehen. die erklärungen kann ich nachvollziehen, über die bedeutung hab ich nie gross nachgedacht, die schwarze farbe als pechvogel gedeutet...
    alles gute!

    AntwortenLöschen
  21. Ravens are beautiful, unlike the early christians, they were killers, in the name of faith. I love your flowers by the way.

    AntwortenLöschen
  22. Schön beschrieben liebe Irmi, so habe ich Pechvögel noch nie betrachtet.
    Hoffe du hast nun übers Wochenende kein Zahnweh.

    Einen schönen Abend und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  23. Autsch - Zahn-Maleur ist unangenehm. Hoffentlich hast du keine Schmerzen und bekommst schnelle einen Zahnarzttermin!
    Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  24. Manchmal hat man Pechsträhnen, im Moment ich auch. Das vergeht hoffentlich bald wieder.
    Regen ist bei uns schon lange nicht mehr gefallen. Ein kurzes Gewitter mit Donnergrollen, aber keinen Tropfen Regen.

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Mathilda ♥ ☼

    AntwortenLöschen
  25. oh - dir ist ein Zahn abgebrochen? hoffentlich ist es nicht so schlimm. Im ersten Moment bist du bestimmt erschrocken ... so kenne ich das auch.

    Danke für die Info zum Unglücksraben. Ich finde es immer sehr interessant etwas über die Begriffe zu erfahren, die wir so selbstverständlich verwenden und oft gar nicht wissen woher sie kommen.

    Schade dass deine Kirschbaumblüten unter dem heftigen Gewitter gelitten haben. Ich wünsche dir ein Kirschbaumwunder ... und auch ein Zahnwunder ... kann ja auch nicht schaden ;-)

    lieber Wochenendgruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  26. Siehst du, liebe Irmi, so ist das Leben! Kaum denkt man, man hat Pech, schon wendet sich sich das Blatt und das Glück zieht auch wieder ins Haus.
    Ich freue mich für dich, dass der Postbote dann das Pech etwas abmildern konnte, aber ein Schreck ist das schon, wenn ein Stück Zahn abbricht. Hoffe, der Zahnarzt kann alles wieder reparieren.
    Wir hatten nur heute am Vormittag etwas Regen, aber eigentlich viel zu wenig.
    Schade für den herrlich blühenden Kirschbaum. Ich hoffe doch, dass er nicht zu viel Schaden genommen hat.

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irmi,
    So was ist ärgerlich, zumal am Wochenende, wenn der Zahnarzt nicht verfügbar. Ich hoffe Dir kann morgen gleich geholfen werden.
    Ein Unglücksrabe bist Du sicher nicht, auch wenn gerade einiges zusammenkommt.
    Wenn Raben Pechbringer wären, müsste ich mich fürchten, in den Gärten rundum wohnen große Scharen. Morgens versammeln sie sich auf dem Baukran zum Plausch, abends fliegen sie kreischend über die Dächer, bevor sie sich in ihren Schlafbäumen niederlassen. Ich betrachte sie inzwischen als gute Nachbarn. Unglück bringen sie keins.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  28. Ach Du liebe Zeit! Du Ärmste!
    Ich hoffe, inzwischen geht es wieder mit Deinem Zahn, daß er repariert werden konnte. Ich sehe, dieser Beitrag war schon von Samstag ... er stand im Google-Profil allerdings bei mir ganz oben.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.