Dienstag, 13. Mai 2014

Dies und Das über die Greifenwarte Guttenberg


Die Greifenwarte hat ihre Pforten wieder geöffnet und ich war zum Kaffeetrinken dort. Wenn das Wetter auch nicht überragend war, so sind die Flugvorführungen immer wieder interessant. Wenn man  in der Gegend ist, sollte man einen Beusch unbedingt einplanen. Es lohnt sich wirklich.
Luftaufnahme von Burg Guttenberg
Die Deutsche Greifenwarte besteht seit 1970 auf Burg Guttenberg. In den Zwingermauern der unzerstörten Stauferburg ist mit viel Phantasie und Aufwand eine der größten europäischen Greifvogelanlagen entstanden, die ein attraktiver Anziehungspunkt für die Region im romantischen Neckartal darstellt. Heute kommen Besucher aus aller Welt und bestaunen die einmaligen Flugvorführungen der frei fliegenden Adler, Geier und Eulen. Ein wahrhaft hautnahes Erlebnis!
Beim Rundgang sehen die Besucher in den liebevoll gestalteten Anlagen neben den verschiedensten Greifvogelarten interessante Exponate, Skulpturen, Großfotos und viele Sonderausstellungen. Das Hauptanliegen der ältesten, privaten Zucht- und Forschungsstation in Europa ist die Naturpädagogik sowie die kostenlose Auswilderung der vom Aussterben bedrohten Greifvogelarten in europäischen Ländern. Verletzte Greifvögel und Eulen werden kostenlos in der Auffangstation versorgt.
(Auszug aus dem Prospekt)





Tagträume erhalten das
seelische Gleichgewicht.
(Verfasser Unbekannt)

Ich freue mich, dass

Björn

den Weg an den Neckarstrand gefunden hat. Nimm Platz und fühl dich wohl hier.

Kommentare :

  1. Guten Morgen, meine liebe Irmi,
    herrliche Tiere sind das! Solche Flugschauen seh ich mir auch so gern an, wie leicht und lautlos diese Tiere durch den himmel ziehen ... einfach wunderschlön anzusehen! Schade, daß die Warte so weit weg ist! Danke daß Du uns davon berichtet hast und für dide herrlichen Vogelbilder!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. guten morgen irmi,
    sehr schöne bilder. wir haben hier ja auch eine burg vor der nase mit greifvogelvorführungen. die burg hohenbeilstein habe ich auch schon auf meinem blog berichtet.
    solche vorführungen sind immer interessant, die vögel sind schon phantastisch, obwohl ich bei solchen dressuren immer ein komisches gefühl habe.
    aber schon früher hat man damit ja auch schon im orient gejagt. die "herrscher" dort hatten ja auch ihre Greifvögel zur jagd.
    schön, dass es dir gefallen hat.
    mit lieben grüßlen ev
    die jetzt ihre bloggerrunde mache.

    AntwortenLöschen
  3. Das muss bestimmt supertoll sein und da beneide ich dich. Habe die letzte Vogelvorführung in meiner Kindheit gesehen und es sind immer noch bleibende Erinnerungen. Dort bei dir natürlich noch doppelt klasse das es soviel nebenher zu sehen und erfahren gibt.

    Tolle Fotos hast du auch noch gemacht, danke dir fürs Zeigen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen
    das liest sich schön. Wir haben hier einen Wildpark in der Nähe, da sehen wir die Vögel bis zu uns fliegen .. machen trauen sich weit weg, kommen aber immerwieder zum "Herrchen" zurück. So nennt das Robert :-)
    ich wünsch Dir einen schönen Dienstag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    die Bilder sind ein Gedicht.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. guten morgen liebe irmi,
    der greif hat so etwas lebendiges,
    ich meinte - er bewegt sich gleich...
    eine flugshow der art hab ich noch nicht erlebt.
    kelly

    AntwortenLöschen
  7. Die greifenwarte Guttenberg ist super!

    Wir sind dort jedes Jahr ein Paar mal und die Flugvorführung ist toll. Die Falkner verstehen richtig was von Ihrem Job und die Tiere haben offensichtlich Spaß an den Vorführungen (sonst würden sie ja wegfliegen).

    Ein Ausflug dort hin lohnt sich übrigens auch wenn Mittelaltermarkt ist, wober dieses Jahr anscheinend ausfällt, wie mir der Wirt des Gasthauses verraten hat.
    Schade eigentlich;-(

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    danke erst noch einmal für Deinen so lieben Kommentar. Ja Google bekleckert sich gerade nicht rühmlich. Ich habe auch immer wieder Probleme zu kommentieren.
    Dein Ausflug, Deine lebendige Beschreibung steckt an. Wir waren hier in Bergheim, ein Stück außerhalb von Augsburg mit einem Falkner befreundet, der auch eine Falkenbrut aufgezogen hat. Inzwischen ist er leider weggezogen, man verliert sich dann aus den Augen.

    Ich wünsche Dir einen sonnigen Dienstag
    Herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Da hast du einen tollen Tag erlebt. Die Gegend ist wirklich zauberhaft
    und die Greifvögel faszinierend! Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  10. ...ich glaub, da war ich auch schon mal, liebe Irmi,
    habe so eine schwache Erinnerung, müsste mal in den Fotos kramen, falls es überhaupt welche davon gibt...
    ich habe Respekt vor den Raubvögeln...schau dir mal den Schnabel an...aber ich beobachte sie gerne, wie sie durch die Lüfte schweben oder scheinbar bewegungslos in der Luft stehen...

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Irmi,

    solche Ausflüge mag ich. Und ich sehe mir Greifvögelflugschau immer sehr gern an.
    Toll das man sich um die verletzten Vögel kümmert.
    Ist immer wieder eine nette Abwechlsung im Alltag wenn man einen netten Tag auswärts verbringen kann.

    Ich wünsche dir einen guten Tag und eine schöne Woche.

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    sehr schöne Bilder, die Vögel sind sehr majestätisch! Hier hast Du sicher eine interessante Zeit verbracht. Das Gedicht von dem unbekannten Verfasser gefällt mir sehr.
    Herzliche Grüße und einen schönen Tag,
    Mella

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    Schön dass es ein guter Ausflug war und mit den Greifvögel ist es ja hochst interessant. Die sind immer erstaunlich um an zu schauen.
    Liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Irmi,
    wunderbare Bilder sind das geworden. Die Greifvölgel ist schon was tolles, majestätisch und edel. Ich liebe sie auch. Danke für diesen wunderschönen Bericht.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  15. Hast recht, Irmi, das ist ein echtes Erlebnis. Es gab mal so eine Warte bei Bad Wörishofen, da war ich mal. Und - ich fand es sehr beeindruckend.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,
    diese herrlichen Vögel sind einfach wunderbar anzusehen. Auf dem Arm wie auch im Flug. Hier gibt es das Freiwildgehege Gangelt und dort gibt es auch Flugschauen. Die Vögel sitzen dann mit einer Leine an den Beinen vor kleinen Häusern. Ob das immer so artgerecht ist, weiß ich zwar nicht, aber ansehenswert auf alle Fälle.
    Im Feld nebenan sitzt oft auch ein Bussard und fängt Mäuse. Wir nehmen dann gerne das Fernglas zu Hand. Allerdings würde ich ihm gerne die Federn einzeln ausrupfen, wenn er sich an einem unserer Hühnern gütlich getan hat!
    Einen lieben Gruß für Dich von der Elke

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Irmi... zuerst ein großes herzliches Dankeschön für deinen netten Worte, ich freue mich !!!!!! wir hier in Kärnten haben die Burg Landskron liegt am Ossiacher See in der solche Vorführungen mit Greifvögeln und Eulen stattfinden . Ich persönlich habe mir solche Vorführungen noch nicht angesehen, sollte ich mal machen :-) Die Burg Guttenberg sieht toll aus, muss ich gleich mal Dr. Google fragen wo die liegt... herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja wieder interessant. Habe mich über deine Information hinaus noch genauer kundig gemacht - viel geboten, kann ich da nur sagen, aber von uns aus gesehen: " A bisserl abg´leg´n !"
    Schöne Kaffeestunden auch weiterhin wünscht dir,
    Luis

    AntwortenLöschen
  19. klasse, mit sicherheit ein tolles ausflugsziel :) gglg

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Irmi,
    da sind wir am Sonntag vor acht Tagen auch vorbei. Demnächst wollen wir mit Enkelin Klein-Lena auch auf die Burg. Da ist unsere Tochter schon immer gerne hin.
    Da hast du recht, die Burg mit Vogelausstellung und Vorführungen ist immer wieder interessant.
    VG
    Oskar

    AntwortenLöschen
  21. Da war ich, denke ich, auch schon. Normalerweise interessieren mich diese großen Vögel gar nicht, aber dann war ich doch irgendwie fasziniert. Am besten gefiel mir der lässig(coole) Geier... lg johanna :)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Irmi,
    herrlich, die Greifvögel, früher hießen sie ja meist Raubvögel,
    was mir auch den Respekt davor eingebracht hat.
    Denn wenn einem so einer beißt, dann gute Nacht.
    Ich hab eine Zeitlang in einem Zoogeschäft gearbeitet und bin mal von einem Graupapagei gebissen worden,
    durch den Handschuh, das hat höllisch wehgetan und ziemlich geblutet.
    Zum Glück sind die Knochen heil geblieben.
    Hier im Ort hat auch jemand riesige Greifvögel, wir sehen ihn öfters draussen,
    bei der Hunderunde, aber eine richtige Flugschau hab ich noch nie gesehen,
    das ist bestimmt sehr interessant.
    Die Bilder sind wirklich klasse.
    Einen schönen Tag wünsch ich dir
    und liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.