Samstag, 17. Mai 2014

Dies und Das über einen König..

....aber der Lüfte.

Bis vor einigen hundert Jahren war der Steinadler  in Deutschland in vielen Gebieten heimisch. Er besiedelte offene und halboffene Landschaften sowie lichte Waldgebiete. Die Menschen sahen damals aber im Adler einen Nahrungskonkurrenten und fürchteten um ihre Nutztiere. Also wurde der Steinadler gnadenlos verfolgt und fast ausgerottet. Restbestände hielten sich nur noch in den schwer zugänglichen Gebirgsregionen in den Alpen.
Das ist leider bis heute so geblieben. In Deutschland brüten Steinadler ausschließlich im Gebiet der bayerischen Alpen. Hier geht man derzeit von 50 Brutpaaren aus. Auch heute ist es wieder der Mensch, der den Steinadler bedroht. Allerdings nicht durch die Jagd, denn Adler sind streng geschützt. Es sind vielmehr unser Freizeitaktivitäten in den Bergen, welche die Adler stören und ihnen den Lebensraum nehmen.
Der Steinadler gehört zu den größten Greifvögeln, die bei uns leben und ist nur etwas kleiner als der Seeadler. Weibliche Steinadler können eine Flügelspannweite von bis zu 230 Zentimetern erreichen, bei einem maximalen Gewicht von bis zu sieben Kilogramm. Die männlichen Adler sind deutlich kleiner und leichter. Zu seiner Beute zählen Nagetiere wie Murmeltier, Hase oder Gams- und Rehkitze. Selbst ein Fuchs muss sich in Acht nehmen. Steinadler werden mit etwa sechs Jahren geschlechtsreif und leben dann in Dauerehe. In ihrem Revier haben sie mehrere Horste, die wechselnd genutzt werden. Durch die jährliche Nutzung und Erweiterung kann ein Adlerhorst beachtliche Ausmaße annehmen. Nester von zwei Metern Durchmesser und einem Meter Höhe sind keine Seltenheit. In freier Natur kann ein Steinadler etwas über 20 Jahre alt werden, in zahmer Haltung zum Teil sogar über 40 Jahre.
(NABU - Umweltexperte A. Trenz)

Adler fliegen allein. 
Schafe gehen in Herden. 
(Chinesische Weisheit) 



Kommentare :

  1. Liebe Irmi,
    recht so auf die Steinadler aufmerksam zu machen. Wir nehmen in den Bergen auf den Gemsen, und anderen Tieren den Lebensraum. Noch eine Skipiste, noch ein Lift. Unwiederbringlich geht dabei manches flöten ...
    ... trotzdem oder erst recht: Ein wunderschönes Wochenende für Dich voller kleiner Sonnenstrahlen und Freude!
    Herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen meine liebe Irmi,
    ein wunderbarer Bericht über den Steinadler, den König der Lüfte! Ja, es ist schade, daß die Menschen die Natur immer weiter beschneiden, und so auch vielen tieren ihren Lebensraum wegnehmen .... hoffen wir, daß sie noch rechtzeitig drauf kommen und das Verhalten ändern ...
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes,sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja liebe Irmi...wie immer ist es der Mensch, leider, und vor allem weil sie egal welchen Bereich es von Fauna und Flora betrifft, immer noch nicht schlauer geworden sind. Oftmals ist es dann schon zu spät :-(((

    Ein schöner Post und danke dass du auch darauf aufmerksam machst.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Es ist wirklich schade, dass die Natur zum Freizeit- und Erlebnispark verkommt. Wandern, klettern und Radfahren können wir Menschen überall, der Adler aber kann nur in der Ruhe der Berge überleben. Wir sollten ihm wenigstens die lassen.
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,

    manche Dinge sind schade, aber wir können sie nicht ändern.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irmi,

    so peu-à-peu lese ich gerade ein wenig deine tollen Beiträge nach, genieße dabei jetzt einen Cappu, wende meinen Blick nach oben und stelle mir gerade vor, wie ein Steinadler hoch oben am Himmel seine Kreise zieht. Es sind so majestätische Vögel und ich danke dir ganz herzlich für den schönen post. :-)

    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Na, da kann sich der Mensch ein Beispiel an dem Steinadler nehmen, bei der Dauerehe meine ich ;-)
    Ein schönes Wochenende! Martina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,
    Doch hier auf Cape Canaveral wo die Raketen lanciert werden, bruten immer die Adler und dass bei dem Lärm!
    Also oft ist es wegen mangel an Futter, nicht anwesende Menschen.
    Liebe Wochenendgrüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  9. They are the best in the world, the Golden Eagle is that. It should be left alone so it can flourish, thanks Irmi.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Irmi,
    es sind majestätische Tiere. Leider stellt man in so vielen Dingen fest, daß der Mensch entscheidet, was wie zu sein hat. Das ist gefährlich und wir werden das auch irgendwann übel zu spüren bekommen!
    Hier scheint die Sonne und ich bin im Garten. Manchmal komme ich ins kühle Haus. Das tut gut ;o) Aber oft klagen wir, daß unser Haus nicht recht zu wärmen ist... immer gibt es was zu meckern ;o)
    Dir wünsche ich einen schönen, hoffentlich sonnigen, Samstag. Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  11. Servus Irmi,
    wieder ein mit interessanten Informationen gespikter Post. Dein chin. Sprichwort etwas abgeändert: "Ja, Adler fliegen allein - die Schafe = (Menschen) gehen in der Herde "!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irmi,
    Adler sind wunderschöne, majestätische Tiere. Wie schade, dass sie so dezimiert wurden. Ein schöner Post, vielen Dank!
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag,
    Mella

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,
    ein sehr interessanter Bericht und ich finde es auch sehr schade, dass der Mensch alles für sich in Anspruch nimmt und somit "die Natur zum Freizeit- und Erlebnispark verkommt."
    Dank dir für deine Anfrage: Du erinnerst dich vlt. noch, dass ich von meinem Fotoblog immer auf meinen gemischten Blog verlinkt habe. Dort steht der Post. Den könntest du lesen und ich hoffe, dir mit diesem Text deine Fragen beantworten zu können. Mein Fotoblog ist ja immer in jd. Kommi, so auch hier, verlinkt, aber eigentlich hast du ja auch ein Abo auf meinen Fotoblog, so dass ich dir nicht verloren gehen sollte.
    Einen schönen Abend wünscht Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  14. hallo irmi,
    vielen dank. bei adlern denke ich immer an die geier wally und an die oper von la wally.
    lg eva

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Irmi,
    ganz schön groß ist so ein Steinadler und imposant die Größe seines Horstes!
    Nicht umsonst ist das ein Wappentier.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Habe letztens im Fernsehen einen Bericht gesehen und da wurde viel für den Steinadler getan. Hoffe, dass es überall so gute Beispiele gibt.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irmi,
    ich finde es auch schlimm, was sich der Mensch alles erlaubt,
    wenn er für die Berge bestimmt gewesen wäre, hätte Gott ihm Flügel wachsen lassen.
    Der ganze Massentourismus schadet Tieren, so auch den Meeresschildkröten....
    Da bin ich froh, dass wir nicht zu solchen Menschen gehören und fast immer zu Hause bleiben.
    Die Flugindustrie wäre bei solchen Kunden schon längst Pleite.
    Herzlich liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.