Samstag, 28. Juni 2014

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern

ein sonniges, zufriedenes Wochenende und verabschiede mich bis Montag mit einem Gedicht von Helmuth Zöpfl:



Wir sitzen im großen Lebensbaum,
dem Baum der Lebenszeit.
Wir können das Morgen erwarten kaum,
vergessen darüber das Heut.

Wir träumen die Früchte des Sommers herbei
und trauern hinterher.
Wir denken an gestern, wo lange vorbei,
der Baum hing von Früchten noch schwer.

Wir sitzen im großen Lebensbaum,
und während die Zeit vergeht,
bemerken wir seine Schönheit kaum,
der in der Blüte grad steht.

Kommentare :

  1. das *jetzt* ist wichtig - doch träumen ist erlaubt.
    liebe irmi, hab dank für die guten wünsche und ich ergänze mit friedrich schiller:
    *Dreifach kommt die Zeit:
    Zögernd kommt die Zukunft hergezogen,
    pfeilschnell ist das Jetzt entflogen,
    ewig still steht die Vergangenheit.*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irmi,
    auch dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. "Genieße den Augenblick!"
    Daran versuche ich mich immer zu halten.
    Auch dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  4. Wie wahr, so ist es leider oft.
    Ich wünsche Dir auch ein wunderbares Wochenende.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Irmi,
    wie schnell vergisst man das im Alltag, das soll mich im Wochenende begleiten!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein schönes Gesicht, Irmi

    ich halte es es auch lieber so, den Augenblick zu genießen - denn wer weiß schon was die Zukunft uns bringt

    lg und ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irmi,
    hab lieben Dank für dies tolle Gedicht,
    was zum Nachdenken anregt.
    Die Zeit verstreicht so schnell, wir sollten das Leben
    bewußter erleben und viele Eindrücke und Erlebnisse genießen.
    Denn gerade die schönen Dinge im Leben bleiben uns doch im
    Gedächtnis stark erhalten.
    Liebe Wochenendgrüße, Moni

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen, liebe Irmi und ein schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes Gedicht. Du wirst mir über`s Wochenende fehlen:-)....Liebes Gruessli

    AntwortenLöschen
  10. Servus Irmi,
    setz dich unter einen schönen Baum,
    ich wünsch dir dazu ´nen schönen Traum !
    Luis

    AntwortenLöschen
  11. Ich wünsche Dir auch ein wunderschönes Wochenende, Irmi.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Ein wunderschönes Gedicht, liebe Irmi und dein ausgewähltes Foto dazu lädt dazu ein, sich unter den
    Baum zu setzen und es sich einfach gut gehen zu lassen.:-)

    Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irmi,

    ich wünsche dir auch ein wunderschönes und erholsames Wochenende

    Ganz liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  14. Wie wahr - in unserer heutigen so schnelllebigen Zeit hat man wirklich kaum noch Zeit sich die Wunder der Natur anzusehen. Auch ich muss mich immer neu zwingen etwas ruhiger zu werden.
    Deine Wünsche für ein sonniges Wochenende nehme ich gerne entgegen, auch wenn es bei uns seit gestern nur am Regnen ist.
    Auch Dir ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse
    Manu

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Irmi,
    so schön das Gedicht und ach wie wahr und so vergeht Jahr um Jahr!
    Viel zu schnell rennt die Zeit und das "Jetzt" vergessen wir!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Irmi,

    vielen Dank! Wir sollten uns mehr "erden" und um das kümmern, was im Augenblick geschieht. Ich glaube, dass wir das oft einfach versäumen.

    Auch dir ein schönes Wochenende mit einem lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Für dich auch, liebe Irmi!!

    LG Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irmi,
    Ein sehr schöner japanischer Magnolienbaum und schönes Gedicht!
    Die Geschichte über die japanische Lanterne hat keiner uns erzählt beim Bok Tower, aber jeder kann es ja ablesen vom Marker wo es drauf steht...
    Liebe Grüsse und geniesse dein Wochenende.
    Mariette

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irmi, herzliche Grüße und Dir ebenfalls ein schönes Wochenende.
    Das Gedicht regt zum Nachdenken an.
    Alles Gute, tschüssi Brigitte

    AntwortenLöschen
  20. Oje, das mit der Sonne hat nicht ganz so gut geklappt - heute regnet es schon den ganzen Tag vor sich hin.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  21. Oh ja, dieses Gedicht werde ich mal meinem Mann vortragen !
    Ich persönlich versuche so zu leben, dass für mich jeder neue Tag und ein Geschenk ist. Dass ich die Gegenwart genieße und ihre Erlebnisse zu schätzen weiß.
    Die Zeit vergeht so schnell, beonders im 2 Alter 2 und ich will jede Minute auskosten.
    Heute ist bei uns " November-Tag " angesagt, grau, stürmisch und regnerisch. Aber da bleibt halt Zeit für andere Dinge, wie faulenzen, Ablage erledigen usw.
    Herzlichst Jutta, die immer gerne mitliest, aber nicht immer kommentiert ;-)

    AntwortenLöschen
  22. Was für ein schönes Gedicht.
    Genau so ist es oft im Leben. An Vergangenem hängt man, die Gedanken sind schon in der Zukunft und das Jetzt existiert nicht.
    Herzliche Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und möchte mich auf diesem Weg recht herzlich dafür bedanken. Kommentare sind wie das Salz in der Suppe. Ohne fehlt sehr viel.